eigene mails bei gmx als spam gewertet

  • seit neuestem werden mails, die ich über thunderbird 2.0 schicke, bei empfängern mit gmx adressen als spam eingestuft. gmx meldet spamverdacht aufgrund des headers (dieser besteht allerding aus korrekter uhrzeit, meinem vor/nachnamen/ subject des mails). wenn ich an die gleichen empfänger das mail direkt über gmx (ohne zwischenschaltung von tb) sende, tritt das problem nicht auf. ich habe schon versucht kontenbezeichnungen etc. zu ändern - keine wirkung! liegt es an der kombination osx / tb /gmx ? wenn ja, warum erst jetzt?
    kann jemand helfen?
    ps: sorry, für meine eventuell unklare ausdrucksweise, bin leider keine fachexpertin auf dem gebiet....

  • Hallo,
    der Header enthält wesentlich mehr, du kannst dir den kompletten Quelltext einer Mail mit Strg+U anzeigen lassen, und dann müßtest du nähere Hinweise finden, warum deine Mails als spam einsortiert werden, so etwas wie
    X-GMX-Antispam: blabla
    HTH, muzel

  • thanx für die hilfe, der header zeigt an:
    X-GMX-Antispam: 5 (Score=8.200;GMX_GENUINE_GMX_S,HELO_DYNAMIC_IPADDR2,HELO_DYNAMIC_SPLIT_IP,RCVD_NUMERIC_HELO,RDNS_DYNAMIC,TVD_SPACE_RATIO)



    kann mir das jemand auf deutsch übersetzen?! danke!!!

  • Über welchen SMTP-Server versendest du deine mails? Offenbar nicht über GMX?
    m.

  • doch eigentlich schon: "emailadresse - mail.gmx.net", wie in der beschreibung über die einrichtung von thunderbird bei gmx auch empfohlen...

  • Also mail.gmx.net (oder smtp.gmx.net) als SMTP-Server mit Port 25 (oder 465, falls verschlüsselte Verbindung) dem Konto zugeordnet?
    Irgendwelche "Sicherheitssoftware" auf dem Rechner, die ausgehende Mails nach Viren scannt?
    Poste doch mal den gesamten Header, dei Mailadressen kannst du unkenntlich machen.
    - m.

  • ja, mail.gmx.net, port 25 (sonst würden die mails wahrscheinlich gar nicht ankomen wenn der "falsch wär)
    der gesamte header ist:



    Return-Path: <...@gmx.at>
    X-Flags: 1001
    Delivered-To: GMX delivery to ...@gmx.at
    Received: (qmail invoked by alias); 09 Nov 2008 18:11:00 -0000
    Received: from 77.117.46.124.wireless.dyn.drei.com (EHLO 77.117.46.124.wireless.dyn.drei.com) [77.117.46.124]
    by mail.gmx.net (mp052) with SMTP; 09 Nov 2008 19:11:00 +0100
    X-Authenticated: #2551248
    X-Provags-ID: V01U2FsdGVkX19vlMBiI2pvuEaW3w96nZC72EqjjHLC7H+Uc/Urj9
    0sfhOUm3fb6UAU
    Message-ID: <4917278B.1050103@gmx.at>
    Date: Sun, 09 Nov 2008 19:10:19 +0100
    From: ... <...@gmx.at>
    User-Agent: Thunderbird 2.0.0.17 (Macintosh/20080914)
    MIME-Version: 1.0
    To: Chris <...@gmx.at>
    Subject: ein test
    Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed
    Content-Transfer-Encoding: 7bit
    X-FuHaFi: 0.00
    X-GMX-Antivirus: 0 (no virus found)
    X-GMX-Antispam: 5 (Score=5.300;GMX_GENUINE_GMX_S,HELO_DYNAMIC_IPADDR2,HELO_DYNAMIC_SPLIT_IP,RCVD_NUMERIC_HELO,RDNS_DYNAMIC)
    X-GMX-UID: jB8hAFYbQEVsxiRXJ3VpKflKNzg2NQJj


    da ich mac osx verwende, hab ich kein extra virenprogramm installiert und in letzter zeit auch keine neuen programme installiert....auch den intrenteprovider hab ich schon ewig....


    bin ratlos und dank nochmals!

  • Du gehst "drahtlos" ins Internet, UMTS-Karte oder so? Sollte natürlich keine Rolle spielen.
    GMX stört sich offenbar (unter anderem) am Rechnernamen 77.117.46.124.wireless.dyn.drei.com, der die IP-Adresse enthält.
    Das Problem ist einfach, daß die Mail im Spam landet, wenn mehrere Verdachtsmerkmale zusammenkommen, und da gibt es sehr viele Möglichkeiten:
    http://www.supermailer.de/spamassassin.htm (keine Ahnung, ob GMX spamassassin verwendet, auf jeden Fall gibt es Ähnlichkeiten), auch der Mailinhalt wird analysiert.
    Wie man das ändern kann, weiß ich allerdings nicht genau, vielleicht bei GMX anfragen? Die Empfänger bitten, dich auf ihre "Whitelist" zu setzen? Über einen anderen SMTP-Server senden (du kannst bei einigen Anbietern, wie freenet.de, 1umd1.de, eine "fremde" Absenderadresse angeben, was allerdings auch wieder die Spam-Wahrscheinlichkeit erhöhen kann).
    Tja, tut mir leid, viel mehr fällt mit nicht ein.
    Gruß, muzel

  • ich werd auch mal 3 als intenetprovider anfragen und bei gmx kann ichs auch versuchen - dank deiner aufklärung weiß ich jetzt jedenfalls, wo der schuh drückt....