Umzug von Windows nach Linux

  • Hallo Leute,


    ich werde demnächst meinen Arbeitsrechner von Windows XP auf Ubuntu 9.10 umstellen. Das einzige was mich noch davon abhält ist, dass ich mir nicht 100%ig sicher bin, wie ich meine Thunderbird-Mails (TB 3.0) migrieren soll. Ich habe tonnenweise Tipps gefunden, wie man sein Profil sichert und wieder herstellt (auch wie man es von Windows nach Linux migriert) und ein paar Hinweise, wie man seine Mails im-und exportiert (hier im Wiki, mit ImportExportTools).


    Was ich nicht verstehe: Werden die Mails beim Profil sichern mit gesichert? Oder muss man das extra machen? Und steht in dem Profil nicht der Speicherort der Mails drin? Wenn man also das Profil von Win auf Linux mitnimmt, dann stimmen doch die Pfade nicht mehr, oder..?


    Ich würde das Ganze ja selbst ausprobieren, aber meine Mails sind mir zu wertvoll für Experimente! :-) Und ich muss meine Windows-Installation erst platt machen bevor ich Linux installiere. Es gibt also einen "Point of no return", darum muss beim ersten mal gleich alles klappen!


    Folgendes würde ich machen, haltet mich bitte davon ab, wenn es Unsinn ist oder es einen einfacheren Weg gibt:
    1. Mails mit ImportExportTool sichern
    2. Profil-Ordner manuell sichern
    3. Profil bei der Linux-Installation reinkopieren
    4. Speicherort für Mails im Profil auf was Linux-Taugliches (~/.thunderbird/...) ändern
    5. Mails mit ImportExportTool reimportieren


    Was meint Ihr dazu? Oder kann ich mir das Import/Export-Gedöns sparen und einfach das Verzeichnis mit den Mail so wie es ist kopieren?


    Lieben Gruss & danke für jedes Feedback!
    Andreas

  • Hallo,


    eine Datensicherung des gesamten Profils ist gut und richtig, ansonsten reicht es, das Profil von Windows nach Linux zu kopieren, also den Ordner mit dem kryptischen Namen ( + die Datei profiles.ini) in das Zielverzeichnis ~/.thunderbird.
    Anschließend entweder thunderbird -P (also den Profilmanager) aufrufen und das Profil auswählen oder in der profiles.ini den richtigen Pfad (relativ zu ~/.thunderbird oder absolut) eintragen.
    Ein paar Kleinigkeiten sind zu beachten, evtl. funktioniert das eine oder andere Addon nicht mehr - die kann man neuinstallieren.
    Und es sollten alle Ordner und Dateien dir gehören (falls du als root kopiert hast o.ä....)


    HTH, muzel


    EDIT: manchmal heißt das Profilverzeichnis auch ~/.mozilla-thunderbird.

    Einmal editiert, zuletzt von muzel ()

  • Super, danke für die schnelle Antwort! Sobald ich Zeit finde für die Betriebssystemumstellung werde ich über Erfolg oder Misserfolg (hoffentlich nicht!) berichten.


    Lieben Gruss,
    Andreas

  • Hallo zusammen, nochmal ich! :-)


    Jetzt weiss ich, warum ich das mit dem Profil sichern nicht so richtig verstanden habe. Ist komplizierter bei mir:
    Das Profil liegt noch immer an seinem Standard-Ort (unter "Anwendungsdaten"), bei den Konto-Einstellungen habe ich aber für jedes POP3-Konto nachträglich den Speicherort geändert (unterhalb von "Eigenen Dateien", die auf einer anderen Partition liegen, zum automatischen Backup, falls mir Windows mal stirbt). Nun habe ich also Profildaten und Mails an verschiedenen Orten... :-(


    Deshalb vorhin auch meine Frage von den geänderten Pfaden. Es wäre wohl von vornherein schlauer gewesen, das gesamte Profil zu verschieben, oder? Wie geht man jetzt am besten vor? Den Speicherort wieder für jedes Konto ändern so dass es wieder unterhalb des Profils in "Anwendungsdaten" liegt und dann ganzes Profil sichern? Oder lieber Mails exportieren und wieder unter Linux importieren?


    Lieben Gruss & danke!
    Andreas

  • Zitat

    Es wäre wohl von vornherein schlauer gewesen, das gesamte Profil zu verschieben, oder?


    Definitiv ja. Den Speicherort ändern ist immer eine heikle Sache, man sollte das Profil nicht zerreißen, sondern allenfalls im Ganzen verschieben.
    Hm, dann sieh das einfach als Chance an, ein frisches Profil anzulegen - mancher "Müll" sammelt sich im Laufe der Zeit an....
    Wirklich brauchen tust du doch nur die Mails und das Adressbuch, und auch die kann man einfach kopieren.
    Also unter Linux alle Konten neu anlegen (noch keine Mails abrufen!) und dann die Mails jeweils in die neu angelegten Ordner unterhalb des Ordners "Mail" reinkopieren, die standardmäßig so heißen wie der Posteingangsserver (also z.B. pop.gmx.net - genau das Verzeichnis, das als "Lokales Verzeichnis" angezeigt wird ).
    Export/Import geht natürlich auch, auch beim Adressbuch (ldif-Format).


    Viel Erfolg, muzel

  • Hallo muzel,


    ich habe mal mein Mails an ihren alten Platz im irgendwas.default Profilverzeichnis verschoben. Hat gut funktioniert, die Mailboxen werden benutzt! Allerdings sind Verzeichnis ausserhalb des Profils noch Dateien, die Thunderbird offensichtlich noch braucht. Und das, obwohl ich das Profil an sich nie umgezogen haben. Sehr seltsam...


    Im einzelnen handelt es sich dabei (mindestens) um folgende Dateien, die benutzt werden (=neuer Zeitstempel) wenn Thunderbird startet:


    blocklist.xml
    cookies.sqlite.-journal
    XUL.mfl
    localsore.rdf
    mistory.mab
    global-messages-db.sqlite
    cert8.db
    folderTree.json
    key3.db
    session.json
    virtualFolders.dat
    abook.mab
    myTypes.rdf
    pnancea.dat
    prefs.js


    Wie kann ich Thunderbird dazu bringen, die Kopien dieser Dateien im irgendwas.default Verzeichnis zu benutzen? Habe ich was übersehen Ich habe mal in der about:config gesucht und das Verzeichnis, zu dem ich meine Mails (und offensichtlich leider auch noch anderes Zeugs...) ausgelagert habe taucht bei folgenden Einträgen auf:


    mails.nesrc_root
    mail.root.imap
    mail.root.imap-rel
    mail.root.nntp
    mail.root.none
    mail.root.pop3
    mail.server.server9.directory


    Hat das was miteinander zu tun? Oder ist das nur für neue Mailkonten (wegen 'root')?


    *seufz*


    Wäre super, wenn es dafür eine enfache Lösung gäbe. Wenn nicht werde ich wohl doch einfach ein neues Profil erstellen müssen und dann den Inhalt meiner Mailfolder austauschen... na ja ist vielleicht eh die sauberere Variante.


    Lieben Gruss & Danke!
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    Zitat

    blocklist.xml
    ...
    prefs.js


    das sind eigentlich genau die Dateien, die sich im zentralen Verzeichnis des aktiven Profils befinden sollten. Frage also: wo ist das? Was steht in der profiles.ini, und wenn es mehrere Einträge gibt, welcher ist aktiv?


    - m.

  • Endlich zu Hause! Hier also meine profiles.ini:


    Die Mailboxen liegen alle unterhalb von iovspabm.default. Das Profil default funktioniert aber nicht, obwohl die selben Dateien (aktuelle Kopien) drin liegen wie im Profil andreas. Extrem seltsam ist auch, dass in BEIDEN Profilverzeichnissen Dateien beim Start von Thunderbird aktualisiert werden (und ich meine nicht die Mailboxen...). :wall:


    *seeuuuuufzzzzz*


    Bei so viel Durcheinander werde ich dann doch wohl lieber ein frisches Profil anlegen und die Mails irgendwie importieren. Aber danke für die Hilfe und die Infos bisher!!!

  • Hallo,
    auch wenn's vielleicht nicht mehr von Bedeutung ist, dein aktives Profil ist[Profile1] , was man an Default=1 sieht.
    Und von diesem Profil aus werden wiederum (höchstwahrscheinlich) die Mailboxen im anderen Profil "beackert".

    Zitat

    Extrem seltsam ist auch, dass in BEIDEN Profilverzeichnissen Dateien beim Start von Thunderbird aktualisiert werden (und ich meine nicht die Mailboxen...).

    Allerdings...
    Das Umschalten auf Profil 0 mit dem Profilmanager funktioniert nicht?
    Gruß, muzel