Icedove vs. Cyrus, Imap, Mails gelöscht nach "kein Junk"

  • Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; en-US; rv:1.9.1.9) Gecko/20100411 Iceowl/1.0b1 Mnenhy/0.8.0 Icedove/3.0.4
    Cyrus-2.2 Imap-Server
    Debian Linux.
    Alles läuft lokal auf Rechner.


    Wenn ich ein Mail im Junk-Ordner vom Status auf Junk auf "Kein Junk" ändere, dann wird es in die Inbox verschoben und auf ungelesen gesetzt.
    Klicke ich danach in die Inbox, dann verschwindet das Mail. Wie ich im Protokoll von cyrus rausgefunden habe, bekommt dieses Mail dann den Flag "Deleted" verpasst. Im Spool-Verzeichnis ist es zwar noch vorhanden (mehrfach, per Hardlink dupliziert, je nach dem, wie oft ich es 'gejunkt' und wieder 'geunjunked' habe.


    Interessanterweise passiert das nur mit dem Lokalen Imap-Server. Hab mir probehalber zu einem meiner Accounts (welche ich normalerweise per fetchmail abrufe) einen Account am lokalen Icedove eingerichtet um das dort zu probieren. Am fremden account passiert da nichts. Es funktioniert wie gewollt. Ich kann die Mails unzählige Male zwischen Junk und Kein Junk toggeln.


    Kennt dieses Phänomen jemand?


    lg scientific


    PS: hier noch das Protokoll von cyrus:


    Hier hab ich das Mail vom Status "Junk" auf Status "Kein Junk" getoggelt




    Jetzt bin ich in die Inbox gewechselt:


  • "Alfred Peterli" schrieb:

    Beim öffnen des Posteingangs erscheint eine Störmeldung: COPYUID 0.


    Ich muss gestehen, eine Störmeldung und UID0 sehe ich nirgends.
    Aber ich sehe wohl ein COPYUID mit den UIDs der Messages und dass da der /delete-Flag gesendet wird... Von Icedove???


    lg jakob