Thunderbird 3.04: Sie haben 12192 neue Nachrichten [erl.]

  • Hallo,


    ich nutze Ubuntu 9.10 und habe gravierende Probleme mit meiner Thunderbird Version. Gerade eben werden in meiner Thunderbird Version sämtliche E-Mails der letzten 7 Jahre erneut von meinen verschiedenen Mailservern heruntergeladen. Insgesamt sind sechs unterschiedliche Konten betroffen. Alle laden sie die 12192 Mails erneut herunter.


    In der alten Thunderbird 2.0er Version ist mir das auch mal aufgrund einer defekten popstate.dat Datei passiert. Da war aber nur ein einziges Konto von betroffen. Nun sind jedoch alle Konten am laden.


    Thunderbird ist mittlerweile bei E-Mail 3092 angekommen. Der komplette Prozess ist eingefroren und belegt mein System mit einer CPU-Auslastung von 90-100%. Der verwendete Arbeitsspeicher wechselt immer von ca. 169MB und 190MB.
    Ich habe keine Möglichkeit auf den Prozess zuzugreifen, da dieser nicht mehr reagiert. Das Syslog zeigt keine auffälligen Werte.


    Ich habe den Prozess nun abgewürgt. Beim starten von Thunderbird springt sofort der gefräßige Indexierdienst an und legt erneut die Anwendung lahm. Ich bin nicht in der Lage diesen Prozess ohne ihn zu "killen" zu beenden.


    Nachdem ich Thunderbird ein weiteres Mal starte, passiert es erneut. 12192 neue Mails werden von den Servern gesaugt bis die Anwendung abschmiert.


    Was soll ich tun?


    Edit: Ich habe ein Backup sämtlicher popstate.dat Dateien von letzter Woche eingespielt. Trotzdem werden die Mails immer und immer wieder neu heruntergeladen. Mitterweile arbeite ich offline und finde keine Lösung ...


    Edit 2: Mit ist gerade noch etwas eingefallen, was evtl. das Problem verursacht hat. Bedingt durch eine Aufzeichnung wurde meine home-Partition bis zum Rand vollgeladen. Zu diesem Zeitpunkt lief Thunderbird und hat womöglich eine neue E-Mail herunterladen wollen. Nachdem ich den Speicher freigeräumt habe, konnte ich kurze Zeit später das oben beschriebene Problem feststellen.

  • Hallo,
    Mails auf dem Server lassen ist nun mal bei POP3 eine etwas wackelige Angelegenheit, und irgendwann passierts, die Platte ist voll, der lokale Posteingang läuft über, der Mailserver hatte ein Problem und hat neue IDs für die Mails vergeben, der Möglichkeiten sind viele... Ob man die Synchronisation mit einer archivierten popstate.dat wieder schafft, wage ich zu bezweifeln.
    Also stell ein vernünftiges "Verfallsdatum" für deine Mails ein, z.B. nach 30 Tagen löschen - schließlich hast du sie lokal gespeichert und sicher auch ein regelmäßiges Backup.
    Das aktuelle Problem kannst du wahrscheinlich nur lösen, wenn du auf dem Server die Inbox freiräumst (Mails verschiebst), entweder per Webmail oder IMAP, je nachdem, was verfügbar ist. Mit IMAP könntest du die Mails dann auch beliebig lange auf dem Server lassen.
    Gruß, muzel

  • Vielen Dank für deinen Support. Ich habe mittlerweile Thunderbird neu aufgesetzt und alle Mails erneut heruntergeladen.


    Viele Grüße
    MrPotter