Probleme mit einem USB-Laufwerk

  • Hallo Thunderbird-Experten,


    vorgestern habe ich meinem "alten XP-Rechner" Windows 7 spendiert. Da ich nur mit IMAP-Konten arbeite, glaubte ich, keine Probleme mit Thunderbird beim Umzug zu haben. Da ich jedoch zugleich meine Festplatte neu partitioniert habe, habe ich sicherheitshalber das komplette Thunderbird- und Profile-Verzeichnis auf eine USB-Festplatte kopiert.


    Nach dem Umzug und der Neuinstallation von Thunderbird habe ich dann trotzdem alle Konten neu eingerichtet. Zu meiner Verwunderung konnte ich bei meinem Haupt(GMX)-Konto aber keine Ordner sehen. (Möglicherweise habe ich schlicht übersehen, dass ich die Ordner durch Klicken auf den kleinen Pfeil aus dem Posteingang hätte ausklappen können.)


    Jedenfalls wollte ich daraufhin TB auf die gesicherten Profildaten einstellen. Da ich innerhalb des Programms nichts anderes gefunden habe, habe ich versuchsweise den lokalen Ordner auf die USB-Festplatte eingestellt - das änderte natürlich nichts an meinem Problem.


    Wie dem auch sei - die Ordner waren plötzlich doch wieder da (vermutlich bin ich rein zufällig über den besagten kleinen Pfeil gestolpert), und ich war zufrieden - bis ich heute Morgen Thunderbird aufrief und vom GMX-Konto überhaupt nur noch den Namen sehen konnte. Der Posteingang war nicht erreichbar, Mails abzurufen ging ebenfalls nicht mehr. Die Posteingänge der anderen Konten waren zu sehen. Ob der Abruf dort möglich war, kann ich nicht sicher sagen, weil dort nicht so häufig Mails eingehen.


    Nach langer Überlegung, was an meinem System anders war als gestern Abend, stellte ich schließlich fest, dass ich die USB-Festplatte abgeschaltet hatte. Und tatsächlich war nach dem Einschalten wieder alles in Ordnung.


    Da ich die Platte jedoch nicht dauernd eingeschaltet haben wollte (und ich auch aus leidvoller Erfahrung wusste, dass diese Platten nicht für die Ewigkeit gemacht sind), habe ich nach Möglichkeiten gesucht, Abhilfe für diesen Zustand zu finden.


    Das ist mir nach langer Suche auch gelungen: Über "Extras - Einstellungen - Erweitert - Konfiguration bearbeiten" habe ich nach Verweisen auf das USB-Laufwerk gesucht und tatsächlich gefunden:
    Die Einstellungen in "mail.server.server1.directory" und in "mail.server.server1.directory-rel" zeigten auf den gesicherten Profile-Ordner im USB-Laufwerk. Ich habe die beiden Einstellungen sicherheitshalber in eine Textdatei kopiert, den Ordner auf die stationäre Festplatte D: kopiert und die Verweise (auch den relativen) danach in der gleichen Form, wie ich sie vorgefunden hatte, dann auf die Datei auf D: gerichtet. Danach klappte alles wieder, wie es sollte. Die Verweise zu den anderen Servern wurden offenbar automatisch angepasst.


    Nun meine Frage: Der ganze Vorgang war ja doch ziemlich kompliziert. Hätte es eine einfachere (und sichere) Methode gegeben? Und was bewirkt die Einstellung in den beiden Schlüsseln denn prinzipiell?


    Viele Grüße,
    jair


    _____
    Aktuelle Konfiguration:
    Thunderbird 6.0
    IMAP
    Windows 7 Prof.