Nach Update alle Mails und Ordner verschwunden/gelöscht!?

  • Thunderbird-Version: v.3.1.16, released November 8th, 2011
    Betriebssystem + Version: Windows
    Kontenart (POP / IMAP): pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX):odn


    Ich bin ziemlich sauer, nach einem Update ist mein Konto verschwunden, die alte Version auch, alle Ordner offensichtlich gelöscht, denn über die Suchfunktion erhalte ich keine meiner Mails und werde in Thunderbird aufgefordert ein neues Konto anzulegen.
    Ehrlch gesagt finde ich das unmöglich, ich habe besseres zu tun als neue Konten anzulegen, ganz zu schweigen von wertvollen Mails, die mir etwas bedeutet haben.
    Das ist bislang noch nie passiert und darf eigentlich auch nie passieren, ein Gau sozusagen.


    Wem geht das auch so?
    Gibt es Abhilfe?


    Danke!

  • So, nach einigem Stöbern in ähnlich lautenden Meldungen, habe ich zumindest einen Profilordner gefunden.
    Schön, ist wohl doch nicht alles gelöscht, aber für mich nun nutzlos gespeichert.
    Wie bekomme ich thunderbird nun wieder soweit, dass ich es benutzen kann?
    Ich mag kein neues Konto einrichten, weil ich allen alten Kram meines Providers raussuchen muss, der dummerweise natürlich in Mails gespeichert ist....ha ha, ja, ist so.
    Geht das auch anders? Und warum verabschiedet sich das Programm überhaupt so wüst, woran scheitert der Zugriff auf die alten Einstellungen?
    Als Virenscanner benutze ich Avira. Aber ich bin mir sicher, dass diese drastische Veränderung zumindest zeitgleich mit dem Thunderbird update auftrat.


    Hilfe wäre nett - und: ich bin ein Dau, also bitte keine ausgefuchsten Sachen mit Datein rumverschieben, sondern für dumme Normalanwender verstehbar.


    Danke!

  • "saurerUser" schrieb:

    Ehrlch gesagt finde ich das unmöglich, ich habe besseres zu tun als neue Konten anzulegen, ganz zu schweigen von wertvollen Mails, die mir etwas bedeutet haben.
    Das ist bislang noch nie passiert und darf eigentlich auch nie passieren, ein Gau sozusagen.


    Ehrlich gesagt, ich finde das auch unmöglich. Aber - wer ist denn da für die Unmöglichkeit verantwortlich? Der Updater für 3.1.16 arbeitete hier fehlerfrei.


    Wann hast du die letzte Sicherung des Profils gemacht?
    Wurden die Mail-Konten komprimiert?
    Darf Avira deine Mail-Ordner scannen?
    Weitere Sicherheitssoftware?
    Wo befindet sich das wiedergefundene Profil? Genaue Pfadangabe.
    Wird es jetzt von TB verwendet?
    Hast du einen Start im abgesicherten Modus / Safe Mode versucht? (Startmenü) Ergebnis?
    Wie lautet der Inhalt der Datei profiles.ini (im Ordner Thunderbird in den Anwendungsdaten?

  • Hallo,


    es wurde kein Sicherung gemacht - Leichtsinn, wie ich jetzt weiß.


    Die Mailkonten wurden nicht kompriniert.


    Avira darf alles scannen.


    Profil: wie hier in einem Thread beschrieben.


    Der abgesicherte Modus hat auch nicht funktioniert.


    Soweit die Antworten: nur, es kam noch schlimmer, das verweiste Thunderbird nach dem Update war nur der Anfang.
    Binnen weniger Stunden funktionierte auch Firefox und weitere Programme nicht mehr.


    Virenscan über den gesamten Rechner brachte zwei Einträge EXP/Pidief - wurden in Quarantäne verschoben.
    Defragmentierung hat das Problem auch nicht behoben.
    Es handelt sich um einen ausgewachsenen Gau, der glaube ich schon lange nichts mehr mit Thunderbird zu tun hat. Dort hat er sich nur als erstes bemerkbar gemacht.
    Ich nehme also vorerst alles zurück, Thunderbird kann nichts dafür.


    Warnen möchte ich trotzdem jeden vor jzip - ein Programm zum entzippen, das es auch tut, aber es schreibt sich penetrant in jeden Browser und läßt sich ohne größeren Aufwand nicht mehr entfernen. Damit hat es sich in meinen Augen disqualifiziert. Das braucht niemand.


    Der Rechner ist mittlerweile beim Check - das Problem übersteigt meine Kenntnisse, es kann momentan alles sein, angefangen von einem fetten Virus oder Spysoftware bis hin zu einem defekten Speicher.


    Danke für die Antwort und Mühe.

  • Hallo,


    nein, ich bin kein bißchen überrascht, außer darüber, daß die Erkenntnis so schnell kam.


    Ein paar Sätze noch, damit es in der Zukunft besser abläuft:


    Keine Sicherung - OK, kann man machen, man darf dann aber nie über Datenverlust reden oder über "wertvolle Mails".


    Keine Komprimierung - Avira darf Mailordner scannen: Darf man auch machen, wenn man einen Wegwerfrechner mit Wegwerfmails haben will. Aber dann darf man sich nicht darüber auslassen daß man es unmöglich findet, neue Konten anlegen zu müssen und überhaupt sauer zu sein. Wir haben eine umfangreiche Anleitung dazu.


    Der Rechner ist laut Scanergebnis kompromittiert. Das heißt im Einzelnen: Offensichtlich (ich gehe jede Wette darauf ein) wurde der Rechner ständig mit Admin-Rechten verwendet. Kardinalfehler Nr. 1. Das Sicherheitskonzept und wahrscheinlich auch die Konfiguration der Sicherheitssoftware war unzureichend. Ob Windows (von dem du nicht einmal die Version angegeben hattest) auf dem aktuellen Patchlevelstand war, wäre auch ein Aspekt. Jetzt könnte noch einer drauf kommen, denn wenn wer auch immer glaubt oder behauptet, ein System anders als durch komplettes Neu-Aufsetzen nach Formatierung der Festplatte "reinigen" zu können, der hat entweder keine Ahnung oder er lügt, denn die erkannte Schadware ist typischerweise nur die Spitze des Eisbergs, die eigentliche Gefahr liegt im Verborgenen. Leicht verständlicher Lesestoff dazu.

  • Dass ich mich geirrt habe, habe ich gesagt - dass es nicht an thunderbird lag auch.


    Was noch? Verbeugung, Kotau?


    Mir geht das arrogante Gehabe von EDV'lern ziemlich auf den Zeiger. Nehmt euch mal ein bischen zurück, genauso wie saure User, ok?


    Bei dem Verbreitungsgrad von EDV und deren Anwendungen kann man nicht mehr erwarten, dass jeder sich mit Adminrechten und deren Verteilung, Kompressionen und anderem im Detail auskennt. Wenn Anwendungen nur noch zu bedienen sind, indem man sich en Detail schlau machen muss, dann haben sie versagt.
    Damit meine ich nicht Thunderbird, sondern vor allem Windows als System in seiner vollendeten Anfälligkeit.


    Etwas besser zu wissen als andere ist kein Grund sich auf den Schemel zu stellen und unablässig alle herablassend zu belehren. Das ist leider eine Krankheit, die vielen anhängt, die in der EDV arbeiten und weil es die Kollegen tun, meinen alle anderen sie dürften das auch.


    Ansonsten wäre es durchaus eine Überlegung wert, zu Mac zu wechseln. Kostet deutlich mehr, läuft dafür sicherer und ist tatsächlich für Dumme konstruiert.

  • "saurerUser" schrieb:

    Ansonsten wäre es durchaus eine Überlegung wert, zu Mac zu wechseln. Kostet deutlich mehr, läuft dafür sicherer und ist tatsächlich für Dumme konstruiert.


    Deine Überlegung. :motz: Und deine Entscheidung, wenn du so etwas brauchst.


    Die Notwendigkeit von Datensicherung und zur Vorbeugung gegen Schadware gilt für alle OS. Das Beachten der Anleitung ebenso. Datenverlust kann man mit allen Betriebssystemen durch falsches Verhalten provozieren.


    Angebotenen Lesestoff als Herablassung u. ä. zu bezeichnen ist dagegen eine "Krankheit" und das Ignorieren von Informationen wird bei jedem OS zu Benutzer-erzeugten Problemen führen. :machkaputt: Deine Schreibe läßt darauf schließen, daß du nicht zum ersten Mal mit dieser schlichten Wahrheit konfrontiert bist.

  • Nicht der Lesestoff ist das Problem, der herablassende Ton.


    Es ist mein erster Virenbefall und in dessen Folge der Totalausfall. Aber ich arbeite seit 15 Jahren ausschließlich in und mit EDVlern - daher meine immer entschiedenere Ablehnung diverser Zumutungen und arroganter Töne aus dieser Ecke.

  • Hallo saurerUser,


    mir gefällt es gut, dass Du hier Contra bietest. Aber es sind zum Glück nicht aller EDVler so, insbesondere nicht in diesem Forum. Nein, es sind nur einige snottyUser - und leider immer wieder dieselben - die

    Zitat

    ... sich auf den Schemel zu stellen und unablässig alle herablassend

    belehren, selbst dann, wenn doch jeder schon kapiert hat, dass sie Recht haben.
    Wenn Du nach Beiträgen dieser Snotties suchst, findest Du hinreichend Beispiele. Das müssen im Real Live ganz schön arme Würstchen sein, dass sie so etwas nötig haben.


    Mach weiter so. Das kann dieses echt gute Forum nur noch besser machen.


    Alexis