Aktivierung installierter Addons nach Major-Update forcen

  • Thunderbird-Version: 9.0.1
    Betriebssystem + Version: Windows 7 32bit



    Hallöchen!


    Fakten: Ich verwende eine Silent Installation für TB inkl. Addons. Verteilt wird auf ca. 100 Windows 7 32bit Rechner.
    Nach dem Update auf TB 9.0.1 und erstem Ausführen des TB kommt der Addon-Manager und fragt, welche Addons aktiviert bzw. deaktiviert werden sollen. Alle Addons sind 9.0.1 kompatibel!
    So weit so gut.


    Jetzt das Problem: Die User sind mit dem Addon-Manager überfordert. Ergo: Bei 80% der User sind die Addons deaktiviert und ständig klingelt das Telefon.


    Frage: Wie kann ich die Aktivierung der Addons bei den Usern forcen?


    Bisherige Versuche:
    1. ein Eintrag in die user.js in den Profilen:

    Code
    1. user_pref("extensions.enabledAddons", "de-DE@dictionaries.addons.mozilla.org:2.0.2,{e2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103}:1.1.1,{972ce4c6-7e08-4474-a285-3208198ce6fd}:9.0.1");


    Klappt aber nicht.


    2. Auch eine modifizierte extensions.ini bringts nicht...



    Könnt Ihr mir weiterhelfen? :help:
    Beste Grüße
    Markus.

  • Hallo,


    in meinem Fall helfen wohl 2 Methoden:


    1. extensions.ini und extensions.sqlite aus einem Profil mit aktivierten Add-ons nehmen und in die anderen Benutzerprofile kopieren
    Nachteil: alle vom Benutzer selbst installierten Add-ons müssen neu installiert werden - also die im Ordner \Thunderbird\Profiles\%Profilname%\extensions\ liegen


    oder


    2. extensions.ini und extensions.sqlite in jedem Benutzerprofil löschen und die Benutzer darauf hinweisen, beim nächsten Start des TB die Installlation der Add-ons zu bestätigen.


    Beste Grüße
    Markus.

  • Hallo,


    ich kenne dein Silent Install nicht, deswegen nur eine Idee;
    Könnte man Methode 2 nicht per AutoIt automatisieren?

  • "Cosmo" schrieb:

    ich kenne dein Silent Install nicht


    Wir benutzen den OPSI als Software Deployment Plattform und die Installation erfolgt im Prinzip über den Aufruf der entpackten "Thunderbird Setup 9.0.1.exe":

    Code
    1. %SCRIPTPATH%\setup.exe -ms -ma


    Die gewünschten Erweiterungen befinden sich im %SCRIPTPATH%\core\extensions\ Ordner und landen bei der Silent Installation in "C:\Program Files\Mozilla Thunderbird\extensions". (Sind also "global" installiert und für jeden Benutzer an dem PC nutzbar, ohne das er sie in seinem Profilverzeichnis haben muss.)


    Die 2. Methode ist bei uns automatisiert(!?), da alle Benutzerprofile auf einem Linux Server liegen und ich mit 1 Befehl alle extensions.ini und extensions.sqlite aller Benutzer auf einmal löschen kann.
    Oder meinst Du mit automatisieren, dass AutoIt eingreift, wenn die Benutzer TB das erste Mal starten? Wenn ja, wie soll das gehen? Es werden ja 2 neue Tabs im TB geöffnet (NICHT der Add-on-Manager) in denen man jeweils einen Haken setzen, auf Weiter klicken und neustarten muss!?


    Schönes WE

  • "m.pfeiffer" schrieb:

    Oder meinst Du mit automatisieren, dass AutoIt eingreift, wenn die Benutzer TB das erste Mal starten?


    Genau das. Über das wie kann ich dir leider nichts sagen, weil ich für so etwas keinen Bedarf und ergo keine praktische Erfahrung habe. Deswegen nannte ich das auch "Idee". Ob und wie praktikabel liegt jenseits meines Wissens. Vielleicht kannst du hier Hilfe erhalten.