Alle Mails doppelt nach Umzug auf neuen PC

  • Thunderbird-Version: 3.1.2 und 10.0.11
    Betriebssystem + Version: WIN7 pro
    Kontenart (POP / IMAP): pop
    Postfachanbieter (z.B. GMX):diverse



    Hallo Zusammen,


    ich nütze Thunderbird seit vielen Jahren und habe ihn immer wieder mal auf einen neuen Rechner umgezogen. Das klappte mit diversen Anleitungen hier im Forum und im Wiki recht gut. Teils mit Handarbeit, teils mit Mozbackup.


    Aber ein Problem bleibt immer und für das habe ich hier bisher keine Antwort gefunden.


    Nach der Einrichtung und allen Restorevorgängen sind alle Mails, alle Ordner und alle Einstellungen wieder da. Das klappt prima. Aber wenn ich Mails abrufe, dann erkennt TB nicht, dass ich die alten Mails schon habe und lädt alle nochmal herunter. Nachdem ich einen Sammeldienst bei t-online für die anderen Konten laufen habe sind das im Moment dann ziemlich viele, weil ich die Mails auf keinen Fall vom Server löschen möchte.


    Jedesmal beim Umzug das gleiche Problem.


    Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich immer 2 Partitionen habe: C für WIn und D für Daten und damit auch für die Mailordner von TB.


    So nun meine Frage


    Es muss doch irgendeinen Eintrag geben, der dem Client sagt - dieses Mail brauchst du nicht herunterladen - ich hab es schon.
    Bei der Suche danach habe ich nur den Tipp mit der Popstate.dat gefunden.
    Ich habe die popstate.dat für jedes Postfach kopiert, aber das hat das Problem auch nicht gelöst.
    Das geht anderen doch sicher auch so - oder mach ich da was grundsätzlich falsch?


    Weiß jemand wo diese Infos gespeichert sind?


    Das wäre Klasse und würde mir doch immer wieder eine Menge zusätzlicher Arbeit sparen.


    Herzlichen Dank und Grüße


    Stephan