Thunderbird Verhalten bei Versand an mehrere Emailadressen

  • Thunderbird-Version: 17.0.6
    Betriebssystem + Version: Windows Vista Business SP1
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): 1&1


    Hallo,


    ich bin gerade dabei Emails zu versenden. Bei der Arbeit schicke ich ab und zu einen Newsletter an einen großen Verteiler (ca. 8.500 Emailadressen). Ich teile am Arbeitsplatz die Email in mehrere Emails a 999 Emailadressen auf und versende per Outlook. Das funktioniert problemlos.


    Zu Hause habe ich eine schlechter dimensionierte Internetleitung (Arcor 6mbit). Der 1. Versuch über Outlook 999 Emailadressen anzusteuern, scheiterte grandios.


    Ich habe dann Thunderbird installiert und habe den Gesamtverteiler in kleinere "Häppchen" (199 Emailadressen) aufgeteilt. Leider sind manche Emailadressen fehlerhaft. Bei Outlook werden die hinzugefügten Emails kontrolliert und der fehlerhafte Eintrag (viele Syntax Fehler - ich weiß, sollte ich mal bereinigen) hervorgehoben, so dass dieser nur herausgesucht und gelöscht werden muss. Durch die Vorprüfung seitens Outlook erfolgt kein Versand der Emails. Erst nach Bereinigung und erneutem "Senden".


    Nun meine Frage zum Verhalten von Thunderbird. Ich möchte verhindern, dass ich die Emailempfänger mit mehreren Emails belästige.


    Folgendes Verhalten:


    1. Ich erstelle die Email und füge die Emailadressen per Copy & Paste aus meiner großen Excel-Verteilerliste in das Feld "BCC". Danach gehe ich auf "Senden". Unten links steht "Verbunden mit smtp.1und1.de. Der Prozess dauert eine Weile.
    > Meistens gehen die Email problemlos durch. Machmal passiert allerdings folgendes:


    2. Fehlermeldung: Fehler beim Senden der Nachricht.: Der Mail-Server antwortete: Address syntax error: <xxx@mail.com>. Bitte überprüfen Sie die E-Mail-Adresse xxx@mail.com und wiederholen Sie den Vorgang.


    Nun habe ich 3 Verhaltensweisen von Thunderbird beobachtet:
    2.1 > Die Email befindet sich weiterhin im Postausgang.
    Die Email wurde ja an viele Emailadressen adressiert.Eine Email hatte anscheinend einen Syntaxfehler. Wurde die Email an die fehlerfreien Emailadressen versandt? Oder macht Thunderbird ebenfalls eine Vorprüfung? Die Email bleibt nach dem Fehler auch permanent im Postausgang. Sollte auch an die fehlerfreien Emailadressen kein Versand erfolgt sein, müsste ich die fehlerhafte Email herauslöschen. Das habe ich nicht hinbekommen. Ich lösche die Email und erstelle eine neue exklusive der fehlerhaften Emailadresse.


    2.2 > Die Email wandert vom Postausgang nach "Gesendet".


    2.3 > Wenn ich gar nichts unternehme, scheint Thunderbird nochmal zu versuchen, die Email mit der fehlerhaften Emailadresse zu versenden. Kann es sein, dass beim 2.Versuch die fehlerhafte Emailadresse seitens Thunderbird ignoriert wird? Die Email wandert vom Postausgang in den Ordner "Gesendet".


    Warum die unterschiedlichen Vorgehensweisen von Thunderbird?


    Ich hoffe, auf ein paar hilfreiche Tipps.
    Vielen Dank im Voraus.


    Gruß
    Thunder77