Zertifikat-Widerruf stoppen? [erl.]

  • Hallo miteinander,


    ich gehe gerade meine ersten Schritte mit Gpg4win und enigmail. Die Einrichtung auf dem ersten Rechner hat auch so weit gut geklappt. Beim übertragen der Schlüssel auf einen weiteren Rechner ist mir aber ein Missgeschick passiert: ich habe das Widerrufszertifikat geladen, wodurch der eigentliche Schlüssel auf diesem Rechner sofort als ungültig/widerrufen markiert wurde.


    Meine Frage: Kann ich den Widerruf irgendwie rückgängig machen bzw. stoppen? ich habe noch keine Synchronisierung oder so mit den PGP-Serven von Rechner zwei aus angestoßen (weiß aber nicht ob so was automatisch passiert). Mein erster Versuch war pgp4win und enigmail zu de- und dann wieder zu installieren, der Schlüssel ist aber immer noch 'widerrufen'
    Auf Rechner eins ist das Zertifikat bisher nicht widerrufen, ich vermute also mal, dass es keine automatische Synchronisation mit den pgp-Servern gibt.


    Danke
    Steffen


    Thunderbird-Version: 24.3
    Betriebssystem + Version: Win7

  • Hi,


    ich weiß nicht, ob man den Widerruf widerrufen kann, aber du kannst einfach alle Schlüssel auf Rechner2 löschen und mit dem Bestand von Rechner1 neu anfangen.
    Die Schlüssel liegen unter %APPDATA%\gnupg (kannst du so im Explorer eingeben) in den Dateien pubring.gpg und secring.gpg - die löschst du (oder benennst sie erstmal um) und ersetzt sie durch die Dateien von Rechner 1.
    Wahrscheinlich reicht es aber auch, auf Rechner 2 den betreffenden Schlüssel zu löschen und neu zu importieren.


    HTH, muzel

  • Danke!
    Das hat anscheinend funktioniert. Ich hatte schon befürchtet ich muss einen neuen Schlüssel erzeugen.
    Ist doch schön, wenn man so schnelle Hilfe bekommt :D
    jetzt muss ich nur noch rauskriegen, was das Problem mit html und pgp ist, und schon kann ich normal weiterarbeiten....


    Steffen

  • Hallo Steffen,


    es gibt kein Problem mit gpg und HTML, aber ich vermute ich weiß, was Du meinst. Standardmäßig ist Enigmail auf gpg/inline eingestellt. Damit lassen sich keine HTML-Mails verschlüsseln. Wenn Du unbedingt HTML verwenden willst, dann musst Du auf gpg/MIME umstellen. Kläre aber zuvor mir den Empfängern, ob deren E-Mail-Client mit gpg/MIME umgehen kann. Outlook konnte das z.B. noch bis vor einigen Jahren nicht.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Susanne,


    um die Verschlüsselung von html mails geht's mir gar nicht mal - ich kann mir auch kaum vorstellen das ich das brauchen würde. Aber der enigmail-Assistent hatte bei der Einrichtung die HTML-Darstellung (nach Nachfrage) global abgeschaltet. Ich hab nach einer Lösung gesucht, diese schnell wieder einzuschalten, wenn erforderlich. Mancher Newsletter zeigt ja sonst gar nix mehr an. Aber über einen anderen Thread hier im Forum bin ich auf AllowHTMLTemp gestoßen, damit scheint es zu gehen.


    Im Moment scheint also alles zu laufen.


    Steffen

  • Zitat von "pernalot"

    ... auf AllowHTMLTemp gestoßen, damit scheint es zu gehen.


    Unabhängig vom Thema Verschlüsselung, ist das m.E. eh die beste Lösung. Falls Du jedoch dauerhaft auf HTML umstellen willst, siehe hier.