Enigmail verwendet meinen Schlüssel beim versenden

  • Thunderbird-Version: 24.6.0
    Betriebssystem + Version: Win7
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): self-hosted
    S/MIME oder PGP: PGP


    Hallo alle,
    aus irgendeinem Grund macht Enigmail unfug beim verschlüsseln.
    Ich will eine Mail verschlüsseln, beim Absenden bemerkt Enigmail, dass mir der Schlüssel fehlt, ich hole ihn und klicke auf senden.
    Das Problem ist nur, dass die Mail mit meinem öffentlichen Schlüssel verschlüsselt wurde, was ja null Sinn macht. :wall: 
    (Ja ich kenn mich mit dem System aus und weiß was ich hier schreibe.)


    Ich hab diesen Bug erst einmal beim Googlen gefunden, aber es stand keine Lösung dabei.
    Habt ihr eine Idee?

  • Hallo tmaex


    "tmaex" schrieb:

    Ja ich kenn mich mit dem System aus und weiß was ich hier schreibe.


    Das ist schonmal gut. Das sollte es erleichtern, dass Du ein paar Fragen beantwortest. Ich glaube erst einmal nicht, dass dies ein bug ist. Das Problem steckt sicher in Deiner Konfiguration oder Vorgehensweise.


    "tmaex" schrieb:

    ...beim Absenden bemerkt Enigmail, dass mir der Schlüssel fehlt, ich hole ihn und klicke auf senden.


    Beschreibe doch mal genauer, wie Du beim "Holen" vorgehst? Wird der öffentliche Schlüssel des Empfängers zur Auswahl angeboten? Oder hast Du ihn noch gar nicht importiert? Handelt es sich um einen öffentlichen Schlüssel eines anderen Empfängers oder um eine Testmail an eine Deiner eigenen E-Mailadressen? Tritt das Problem immer auf oder nur bei bestimmten Empfängern? Hast Du Empfängerregeln definiert?


    "tmaex" schrieb:

    Das Problem ist nur, dass die Mail mit meinem öffentlichen Schlüssel verschlüsselt wurde, was ja null Sinn macht.


    Grundsätzlich macht das sehr wohl Sinn, als zusätzliche Verschlüsselung. Sonst könntest Du die verschlüsselte E-Mail ja nicht mehr lesen, denn Du verfügst ja nicht über den privaten Schlüssel des Empfängers.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo tmaex,


    kurze Anmerkung von mir.
    Wie Susanne ja schon völlig richtig anmerkte ist das Verschlüsseln mit dem (eigenen) Standard-key sehr wohl anzuraten und absolut korrekt.


    Jedoch Du schreibst: "Postfachanbieter (z.B. GMX): self-hosted"
    Dürfen wir daraus ablesen, daß Du einen *eigenen* Mail-Server betreibst?
    (Schließlich betonst Du ja Deine Professionalität ...)


    Könnte es dann sein, daß Dein Mail-Server ggfs. dafür verantwortlich ist warum "Enigmail bemerkt, dass Dir der Schlüssel fehlt" ?
    Vielleicht verlinkst Du auch mal den Bug den Du bei google gefunden hast, damit wir besser Bescheid wissen. ;)


    MfG ... Vic