Thunderbird startet beim Schreiben von neuen E-Mails einfach neu

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.4
    * Betriebssystem + Version: Linux Mint Cinnamon 17 Qiana
    * Kontenart (POP / IMAP): POP3
    * Crashreport: https://crash-stats.mozilla.co…36-44cb-ae30-f23992150111


    Hi!


    Bin grosser Thunderbird Fan, aber seit Umstellung auf Linux läuft es nicht mehr stabil.
    Habe schon einiges versucht, aber ohne Erfolg:


    - Aus dem Terminalfenster gestartet, in der Hoffung, dass beim Crash etwas geloggt wird, war aber nicht
    - E-Mail Verschlüsselung Enigmail Plug-in deaktiviert
    - layers.acceleration.disabled = true
    layers.acceleration.force-enabled = false eingestellt, der andere Schalter für Hardwarebeschleunigung ist nicht vorhanden



    Ich habe 3 Mailordner. Zwei davon aktiv per Pop3 und einer etwas älter. Den hab ich nur als Archiv eingebunden und zwar hab ich die Unterordner in den "Local Folder" hineingezogen.
    Das hatte ich unter Windows auch so und es hat keine Probleme verursacht.


    Was passiert?
    Ich habe den Eindruck, dass ich kurz nachdem ich eine neue E-Mail schreiben will und die Adresse eingebe Thunderbird einfach neustartet.
    Allerdings ist mir das auch schon mal nach längerem Schreiben passiert.
    Es kommt nicht extrem oft vor, also ich kann es nicht reproduzieren.


    In Windows würde ich im Application log nachschauen und dort gewiss Hinweise finden.
    Bei Linux hab ich keinen Plan, ob das geht. Im Log erscheint jedenfalls keine Spalte mit Application.
    Kann man Loggig bei Linux irgendwie verbessern?
    Sonstige Tipps für mich?


    Danke!

  • Hier noch das, was im terminal ausgegeben wird, wenn Thunderbird gestartet wird:

    Einmal editiert, zuletzt von graba () aus folgendem Grund: Code-Tags gesetzt

  • Hallo Juan,


    zunächst etwas zum Logging. Unter Unix und somit später auch unter Linux gehörte des Logging schon zur guten Sitte, da existierte die Firma Microsoft noch gar nicht. Allerdings kann ein Betriebssystem natürlich nur die Dinge protokollieren, von denen es Kenntnis bekommt. Auf Applikationsebene sind letztendlich die Applikationen selbst dafür verantwortlich, was sie protokollieren. Deren internen Vorgänge sieht das OS ja gar nicht, egal ob Linux oder Windows.
    In der Regel bekommst Du über solche Logs des OS also nur heraus, welches Programm Probleme gemacht hat. Aber das weißt Du in diesem Fall ja schon.


    Der Crash-Report des TB deutet darauf hin, dass die Ursache im Spellchecker liegt. TB crashed in ... extensions/spellcheck/hunspell/src/csutil.cpp:233.
    Es sind dort auch zwei bugs genannt, die aber beide bereits gefixed sein sollten. Es kann natürlich immer sein, dass es eine Regression gibt. Das sollten dann aber mehr Anwender bemerken. Möglich ist auch eine Inkompatibilität zwischen mehreren Erweiterungen. Hast Du eine Erweiterung im Einsatz, die irgendwie in Zusammenhang mit dem Spellchecker steht oder zu anderen Zwecken auf Tastatureingaben beim Schreiben lauscht?


    Ich würde als zunächst folgende Tests machen:

    • Teste im Safe-Mode, also komplett ohne Erweiterungen.
    • Aktiviere im nächsten Test nur den Spellchecker, benutze ihn aber offline, also lass die Rechtschreibung nicht gleich während der Eingabe prüfen. Benutze zunächst nur wenige Wörterbücher.
    • Nimm nach und nach weitere Erweiterungen hinzu.

    Wenn alles nicht hilft, würde ich es auch einmal mit einem ganz neuen, sauberen Profil versuchen.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Susanne!


    Das sind ja echt top Infos, die Du da am Start hast!!


    Auf den Hinweis mit dem Spell Checker habe ich gleich mal den ganzen Mist (bestimmt so 20 Wörterbücher) rausgeworfen. Weiss auch nicht wo die herkamen.
    Geholfen haben mir dabei diese Links:
    http://askubuntu.com/questions…ck-has-too-many-languages
    Wo liegen die Wörterbücher?


    Und wie löscht man die Dateien am besten:
    http://superuser.com/questions…n-a-directory-except-some
    (nach Eingabe von rm * NICHT Enter drücken)


    Bisher noch kein Absturz, aber ich werde weiter aufmerksam sein.