Versenden von Mails klappt, nicht aber Versenden aus WIN-Anwendungen

  • Hallo!


    WIN 7, Thunderbird 38.6.0, T-online


    Folgendes Problem schleppe ich schon Jahre mit mir rum:


    Thunderbird wurde zunächst über POP 3 genutzt.


    Dann Umstellung auf IMAP


    Fortan wurden die Mails über IMAP versendet, der alte Eintrag über POP 3 aber nicht gelöscht, weil auf alte Mails zugegriffen werden muss.


    Mit dem Versenden der Mails AUS DEM THUNDERBIRD-Programm heraus gibt es keine Probleme, ebenso mit dem Empfangen.


    Es funktioniert aber nicht (mehr) der E-Mail-Versand aus Windows-Anwendungen heraus.


    Dann kommt eine Fehlermeldung:



    "Senden der Nachricht fehlgeschlagen.
    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden, weil der Verbindungsaufbau mit dem SMTP-Server mailto.t-online.de fehlgeschlagen ist. Der Server ist entweder nicht verfügbar oder lehnt SMTP-Verbindungen ab. Bitte kontrollieren Sie die SMTP-Server-Einstellungen und versuchen Sie es nochmals."


    Ich habe den Eindruck, dass hier die alte (über POP-3 laufende) Verbindung angesteuert wird, weiß aber nicht, wie ich das ändern kann auf die neue IMAP-Verbindung.


    Unter "Standardprogramme festlegen" bei WIN 7 ist zum einen "Thunderbird" und zum anderen "Thunderbird (News)" eingetragen. Egal, welches Programm ich als Standard auswähle, es klappt nicht.


    Kann da jemand helfen? Bin leider nicht schlau genug, um Thunderbird im diesem Fall richtig zu verstehen und einzustellen.



  • Kennt also niemad das Problem? Keine Hilfe hier möglich?


    Hat jemand ein Tipp, wo ich diesbezüglich Hilfe bekjommen könnte?

  • Hallo,

    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden, weil der Verbindungsaufbau mit dem SMTP-Server mailto.t-online.de fehlgeschlagen ist.

    Ich bin mir jetzt sicher, aber dieser Server steht meines Wissens schon seit langem nicht mehr als SMTP zu Verfügung. Das ist vermutlich also noch eine Karteileiche im TB und ist noch als Standard für den Postausgang gesetzt.
    Da das Versenden direkt über den TB funktioniert, hast Du dort zusätzlich auch den richtigen SMTP-Server eingetragen, vermutlich securesmtp.t-online.de. Kontrolliere das einmal in den Einstellungen.
    Sollte das so sein, dann kannst Du den mailto.t-online.de löschen und den richtigen als Standard setzen.



    Fortan wurden die Mails über IMAP versendet, der alte Eintrag über POP 3 aber nicht gelöscht, weil auf alte Mails zugegriffen werden muss.

    Gesendet wird immer über einen SMTP, egal ob Du die E-Mails per POP oder IMAP empfängst.


    Als Anregung: Die E-Mails des alten POP-Kontos kannst Du in das Konto "Lokaler Ordner" kopieren. Dort kannst Du z.B. einen Ordner "Alte Mails" anlegen und dort hinein alle Ordner aus dem alten POP-Konto kopieren.
    Wenn das geklappt hat, kannst Du das alte POP-Konto löschen.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo,


    unter Windows 7 mit TB 38.7.1 und WORD:


    Datei - Senden an - E-Mail-Empfänger => Outlook wird gestartet oder soll installiert werden, falls nicht vorhanden
    Datei - Senden an - E-Mail-Empfänger (als Anlage) => TB wird im Verfassen-Fenster gestartet, die Mail kann adressiert und versendet werden


    T-Online mit
    securesmtp.t-online.de
    Port 587
    STARTTLS
    Passwort, normal
    Benutzername: komplette Mail-Adresse


    Microsoft wird wohl nie das direkte Versenden mit anderen Mail-Clients zulassen, dazu gibt es Beiträge hier im Forum!


    Gruß
    Herbert

  • Hallo Herbert,


    Microsoft wird wohl nie das direkte Versenden mit anderen Mail-Clients zulassen ... .

    Das mag sein. Es betrifft aber nicht das Problem von BDB, denn hier gibt es eine klare Fehlermeldung des TB:

    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden, weil der Verbindungsaufbau mit dem SMTP-Server mailto.t-online.de fehlgeschlagen ist.


    Gruß


    Susanne

  • Hallo Susanne,


    ich bedanke mich ganz herzlich!


    Habe jetzt unter Extras --> Konteneinstellungen --> Lokale Ordner --> Postausgangs-Server (SMTP) den veralteten Postausgangsserver einfach gelöscht. Es steht nur noch der aktuelle drin.


    Ein erster Test hat jetzt ergeben, dass ich eine PDF aus den WIN-7 Dokumenten direkt an eine eMail-Adresse versenden kann und die Fehlermeldung nicht mehr kommt.


    Ich hoffe, das war es dann!


    Recht vielen Dank noch einmal!


    Gruß Dieter