Mails aus dem Posteingang bei Migration verschwunden!

  • Nachdem meine Festplatte Ausfälle zeigte, habe ich mein System auf eine neue SSD-Platte umgezogen.
    Ich habe mein altes TB-Profil in den Roaming-Ordner der App-Data kopiert und dann TB installiert. Das hat alles soweit geklappt.
    Außer: Mein Hauptordner - nämlich der Posteingang (mit zugegebenermaßen viel zu vielen Mails...) - ist leer. :-((


    Die Betreffzeilen der Mails werden zunächst angezeigt an. Die Mails lassen sich aber nicht auswählen, um den Inhalt anzusehen. Anscheinend war die entsprechende Datei beschädigt. Die anderen Ordner funktionieren einwandfrei.


    "Reparieren" der Datei hat den Effekt, dass dann alles leer ist und nichts mehr übrig bleibt.


    Gibt es da noch eine Chance die alten Mails zu retten?


    Noch eine Anmerkung: Ich habe den Schreibschutz für den Profilordner entfernt. Aber wenn ich erneut die Ordnereigenschaften anzeigen lasse, ist entsprechende Kästchen wieder grau hinterlegt.


    Danke für Hilfe und Tipps!!




    * Programm + Version: TB 45.1.0
    * Betriebssystem + Version: Win 7 Professional 64 bit
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): verschiedene: posteo.de, online.de
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Kaspersky Internet Security 2016
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Kaspersky

    Einmal editiert, zuletzt von joe.bee ()

  • Hi,


    so etwas passiert, wenn die Mailboxdatei zu groß wird, in der Größenordnung von Gigabytes.
    Ist sie das?
    Wenn ja, kannst du versuchen, die Datei INBOX (nicht INBOX.msf) (nach einer Datensicherung des Profils!) bei beendetem TB mit einem guten Texteditor (Notepad gehört nicht dazu, eher etwas wie Notepad++, Ultraedit, Proton) zu öffnen und nachzusehen, ob noch etwas an Inhalt vorhanden ist. Ist das der Fall, versuchst du die Datei etwa in der Mitte zu teilen, also z.B. 2GB in zwei 1GB-Dateien. Wo die Mails beginnen und enden, sieht man eigentlich.
    Wenn du die Teile als Inbox1 und Inbox2 neben INBOX abspeicherst, findet TB die Mailboxen beim nächsten Start und zeigt sie an.
    Dann überlegst du dir eine Strategie für die Eingangsmails, am besten Filter, mit denen du alle ankommenden Mails in Unterordner einsortierst, damit nicht wieder zu große Mailboxen entstehen. Filter kann man ja auf beliebige Ordner anwenden, in dem Falls also auf Inbox1 und Inbox2.
    Den Posteingang, also die Datei Inbox kannst du danach löschen, also als leere Datei abspeichern (wieder bei beendetem TB!).
    Sie sollte danach immer relativ leer bleiben und ein paar 100MB nicht überschreiten.


    HTH, muzel

  • Ja, die Mailbox ist tatsächlich zu groß geworden. Da habe ich nicht aufgepasst.
    Danke für den Tipp, die Mailbox mit einem Editor zu teilen!


    Ich hoffe, dass ich die Datei noch irgendwie von meiner alten, gecrashten Festplatte öffnen kann.
    Bislang kommt da nur die Meldung, wenn ich die Inbox auf meine neue Platte kopieren will, dass die Datei nicht lesbar ist.
    LG
    joe.bee