Versenden nicht möglich - Fehlermeldung mir unbekannt und nicht im Forum

  • Hi Alle,


    kann keine emails versenden, aber empfangen. Folgende Fehlermeldung:


    Fehler beim Senden der Nachricht. Der Mail-Server antwortete: 4.7.1 <END-OF-MESSAGE>: End-of-data rejected: Sorry,too many requests per time unit. Bitte überprüfen Sie die Nachricht und wiederholen Sie den Vorgang


    Die Fehlermeldung selbst ist natürlich, wie alle Fehlemeldungen eines Computers, in keinster Weise verständlich, schlüssig oder sinnstiftend, denn alles wird benutzt, wie immer. Und Virus, der sich meines Programms habhaft geworden ist, nicht vorhanden.


    Kann ich nicht ergooglen und auch nicht hier im Forum finden.


    Hat wer eine Idee, wie es wieder gehen kann?


    Thanks





    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    * Thunderbird-Version: 45.1.1
    * Betriebssystem + Version: Win XP Pro SP 3
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Posteo (was sonst???)
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Bitdefender
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Intern
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): FritzBox

  • Mit diesem Text habe ich den Meldung auch noch nicht gesehen. Dennoch lässt sich der Fehler natürlich anhand er Nummer, des Status Codes, "ergoogeln". Den Fehlercode "4.7.1" findest Du auch ganz sicher hier im Forum.
    RFC 3463 sagt dazu:


    Zitat


    4.xxx.xxx Persistent Transient Failure
    ...


    x.7.1 Delivery not authorized, message refused


    The sender is not authorized to send to the destination. ...

    Fettmarkierung von mir.

  • Ok, vielen Dank. Ich verstehe die Wörter der Erklärung, aber nicht den Sinn - macht aber nix, ich habe mir jetzt so geholfen, dass ich alle meine gesendeten emails ins Archiv verschoben habe und -schwupps- ging's.
    Insofern wäre eine geist- und hilfreiche Erläuterung gewesen:


    error code 4.7.1: "dude, you're a horder, dump all that junk (that noone reads ever again), do it now!"


    Aber das ist wohl auch der Grund weswegen nicht ich sondern andere Fachleute der Computerei sind.