Eine Entschuldigung. etwas Kritik und vielen Dank

  • Hallo Forum,


    es ist soweit. Mein kurzes Gastspiel bei euch geht in knapp zwei Stunden dem Ende entgegen. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich für die eine oder andere Bissigkeit entschuldigen und ein keines Resümee ziehen. Ich halte dieses Forum immer noch für eine gute Fundgrube zu allen möglichen Themen. Mir wurde zu einem ziemlich anspruchsvollen Problem sehr professionell geholfen. Gut, es war am Ende eine oberbayerische Nachbarschaftshilfe, wie graba es nannte. Trotzdem mein Dank ans Forum, denn dadurch kam der Kontakt erst zustande.


    Ich habe versucht, ein kleines bisschen davon zurückzugeben und zumindest mit ein paar Beiträgen Hilfe zur Selbsthilfe angeboten. Zugegeben, teilweise etwas zu scharf formuliert, nachdem Sen-No sich mir gegenüber völlig im Ton vergriffen hatte. Ich hätte freundlicher sein können und sollen. Nach diesem Erlebnis fiel mir das nicht leicht.


    Mein Respekt gilt dem Team. Ich weiß nicht, wie ihr euch immer wieder motiviert, dieselben ausgenudelten Themen zum hundertsten Mal zu beantworten. Mich würde das ganz narrisch machen. Einen ganz besonderen Respekt möchte ich in diesem Sinne Mapenzi zollen, der nicht nur ausgezeichnet Deutsch kann sondern auch große Geduld mitbringt und hervorragend anleitet.


    Wirklich schon grenzwertig fand ich den brainstuff und seine Beiträge. Die Moderation hat das gut gelöst. Vor allem Thunder , der ein gutes Händchen für die richtigen Worte hat. Sehr gefallen hat mir, dass es keine Zensur gab und keine Beiträge gelöscht wurden. Ganz anders als Sultan Södogan der Erste das immer macht. Der hat ja nun die Wahrheit im Abo und duldet keinerlei Widerspruch.


    Etwas enttäuscht war ich von diesem Thread: Kontakte, E-mails, alles abgespeichterten Mails, alles weg Dort wurde guenter-wien arg hängen gelassen. Das fand ich ein bisschen beschämend für die Forenveteranen. Wenn ich es vorhin richtig gesehen habe, ist Mapenzi wieder da. Vielleicht darf Günter ja noch hoffen.


    Abschließend ein großes Lob an die wenigen, die sich auch an die komplexen Themen wagen und diese erklären. Für mich als Leser sind diese Beiträge immer wieder lehrreich und inspirierend.


    Vielen Dank an Thunder , der das nun schon seit vielen Jahren ermöglicht.