Gehen Mails bei Thunderbird verloren, wenn man Mailkonto mit gleichem Namen bei 1+1 in einem Vertrag löscht und in anderem Vertrag anlegt?

  • Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 45.8.0
    • Betriebssystem + Version: Windows 7 SP 1
    • Kontenart (POP / IMAP): als POP eingerichtet
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): 1+1
    • Eingesetzte Antiviren-Software: avast
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): k.A.
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:


    Liebe Forumsmitglieder,


    leider bin ich computertechnisch wenig begabt, habe aber folgendes Problem (und Angst meine Mails zu verlieren) und freue mich, wenn ihr mich unterstützen könntet.


    ich habe eine 1+1 Mailkonto mit dem Namen abc@online.de. Dieses muss ich jetzt (vertragstechnisch) vom Handyvertrag auf den Festnetzvertrag umziehen, da der Handyvertrag ausläuft. Dazu muss ich das 1+1 Mailkonto (abc@online.de) im Handyvertrag löschen und im Festnetzvertrag bei 1+1nach Freigabe als abc@online.de neu anlegen. Klar ist, die alten Mails auf dem Server sind dann bei Löschung weg.


    Ich habe mir daher mein Thunderbirdkonto (früher als IMAP) nun als POP Konto angelegt (neu eingerichtet) und alle Mails erneut abgerufen und in Unterordner kopiert.


    Nun meine Frage: Wenn ich das abc@online.de Konto lösche und dann erneut einrichte (mit dem gleichen Passwort), ist es dann abrufbar in Thunderbird ohne Neuinstallation? Oder kann/muss ich es als POP dann neu einrichten, ohne dass das alte Konto in Thunderbrid Probleme macht?


    Ich hoffe meine Fragestellung ist verständlich. Über Hilfe würde ich mich freuen.


    Gruß


    sos1998

  • Hi,

    im Prinzip war der Schritt zu POP3 eine korrekte Möglichkeit, deine Mails lokal zu speichern, wo sie dir niemand mehr wegnehmen kann.

    Eine andere wäre gewesen, einfach alle Mails aus dem IMAP-Konto in lokale Ordner zu kopieren. Das kannst du auch mit einem Filter ohne Filterbedingung tun. Vermutlich wäre auch ein nahtloser Übergang vom "alten" aufs "neue" IMAP-Konto gefahrlos möglich (sofern sich da überhaupt etwas ändert?), sobald du deine Mails lokal gespeichert hast.

    Zwei pop- oder imap-Konten mit gleichen Zugangsdaten gehen vermutlich nicht, aber einmal POP3 (das "alte") und einmal IMAP (das "neue") auf jeden Fall. Eine Deinstallation ist in keinem Falle nötig.

    Ich bezweifle auch, daß man das Konto in Thunderbird löschen und neu anlgegen muß, aber es sollte auch nicht schaden.

    Nebenbei: immer schön regelmäßig Datensicherungen machen! Es gibt einige Möglichkeiten, z.B. die  ImportExportTools. , mit denen du "halbautomatisch" regelmäßige Datensicherungen deines Profils (darin sind alle Mails, Adressbücherm und sonstigen Daten enthalten) machen kannst.

    Grüße,

    muzel

  • Hallo Muzel,


    vielen Dank für die Antwort.


    Ich verstehe es richtig, dass mit Pop in Thunderbrid abgerufenen Mails auch in Thunderbird erhalten bleiben. Das 1 + 1 Konto muss ich leider wegen Auslaufen des Vertrages löschen, bekomme dann die Freigabe von 1+1, dass ich die Mailadresse wieder nutzen kann. Die ziehen das Konto leider nicht mit Inhalt um, also habe ich dann neu ein ganz leeres Mailkonto, mit dem gleichen Namen wie vorher. Dieses würde ich dann wieder als Pop Konto in Thunderbird einrichten. Oder ist es besser dann daraus wieder ein IMAP zu machen - meine bedenken sind, bei gleichen Namen, dass Thunderbrid denkt, die per Pop abgerufenen Nachrichten können weg....


    Gruß


    sos1998