Habul reaktivieren

    • Thunderbird-Version: 60.3.0
    • Betriebssystem + Version: WIndows 7 64bit
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): das geht niemand was an.

    --------


    Es geht Euch sicherlich wie mir - ihr werdet übers Jahr mit Tonnen von Spam und noch schlimmer, weil größer, die unverlangten Newsletter mit Bildern oder gar Videos von irgendwelchen Spinnern zugespamt, die ihre Interressenlage überdramatisieren und doch nichts von dieser Welt wirklich verstanden haben.


    Schreibt man diese nervigen Newsletterbetreiber an, um die unverlangte Zusendung der Emails in Zukunft zu unterlassen, werden diese Vollpfosten auch noch pampig und halten einem Vortrag ab wie wichtig das Thema doch sei und man findet dann einfach keinen Grund mehr seine Lebenszeit weiter an solche Zeitgenossen zu verschwenden, um viele weitere Argumente gegen den ganzen Quatsch auszuarbeiten und vorzutragen. Man will diese Typen einfach nur noch abmahnen und in die Spamfilter weltweit eintragen und zwar vollautomatisch und nichts mehr damit zu tun haben wollen. Bei gewöhnlichen Spams ist ja der Fall klar, aber die sind kleine Emails.


    Genau das leistete Habul, vormals Okopipi, aber das hat sich nicht durchgesetzt, weil beim flüchtigen sprechen es sich wie "Ökopipi" anhörte und dieser Name war zudem auch alternativlos und wer wollte so etwas schon im PC haben. LOL.


    Ob nun Habul ein besser geeigneter Name ist sei dahingestellt. Ich will nur, daß das Teil wieder rundläuft und ich bin sogar bereit alles radikal zu deaktivieren was die Version 60+x störend und ungefragt mitbringt, sogar bis hin zum zum rüden Codepatch wenn alle anderen zarten Mittel versagen, aber das wäre nur ein allerletztes Mittel - ich will schon, daß sowenig wie möglich in die Coreapplikation eingepatcht werden muss. Je zarter das Modul reingeht, desto besser.


    Das erste Problem ist das das Modul vom Anbieter angeblich zunächst auf einem anderen Server gehostet worden sei, aber geht man dieser Angabe nach, dann sieht man dort, daß der neue Anbieter das Addon zurückzog.


    Jetzt wäre die Frage wer hat noch eine letztmögliche xpi mit passender SHA256 damit niemand etwas daran gebastelt hat und von der man aus beruhigt weitermachen kann.


    Nun hatte ich mit mehr oder weniger Gewalt das alte Modul bis zur Vorgängerversion erfolgreich laufen - die Frage ist nur wo es sich noch herumdrückt wenn es von Thunderbird deaktiviert wurde.


    Das heißt die russische Lösung wäre das Modul auffinden, die Versionsnummer im xpi händisch ändern und erstmal ins xpi zurückpacken - es lief ja und dann Schritt für Schritt das Modul selbst weiter betreuen und ausbauen. Denn die eine oder andere Funktionalität hätte ich da schon noch zusätzlich eingebaut.


    Wer würde sich am Projekt mit Ideen und Quellcode-Patches beteiligen?


    Mit einem Git-Repository könnte man es pflegen.

    --

    • Thunderbird-Version: 60.3.0 mit IMAP
    • WIndows 7 64bit
    • Hoster: Diverse

    Testbericht:


    Ich habe im Profil eine {41e52bd9-defc-4a0f-a542-cf643a0776d1}.xpi-Version gefunden, die zwar nur bis "38 " laut RDF kompatibel war, aber bis zur Vorgängerversion von TB60 klaglos ging, aber die bisherige erfolgreiche russische Methode einfach mal mit Versionsnummer im RDF frisieren funktionierte nicht, obwohl ich mir sicher bin, daß das Addon auch mit TB60 funktionieren würde, wenn es nicht im Installationsweg von TB blockiert würde.


    Es scheint nicht in der Funktionalität zu klemmen sondern nur in der Policy.

    --

    • Thunderbird-Version: 60.3.0 mit IMAP
    • WIndows 7 64bit
    • Hoster: Diverse

    "modus brutale" hat erstmal funktioniert, aber nur wenn man das install.rdf auch auf die neue syntax anpasst und das automatische update vorerst deaktiviert. Nach dem Neustart ist der Reportbutton auch wieder da und das reporting funktioniert wieder wie gewohnt.


    Jetzt geht es drum eine saubere TB60 Architektur durchzuziehen, bevor es publiziert wird.


    Das jar-File kann man nach Zip umbenennen und die Anpassungen darin vornehmen


    Vorher müsste man den ursprünglichen Autor fragen ob wir das Projekt in HabuL2 umbenennen könnten und dann komplett für TB60 mit allen Pfaden und angepassten Icons umarbeiten und gleichzeitig eine deutsche Version in locales bereitstellen.


    Let's doit.

    --

    • Thunderbird-Version: 60.3.0 mit IMAP
    • WIndows 7 64bit
    • Hoster: Diverse

    Der quick-Report geht erstmal richtig und unter der bisherigen ID raus.


    ABER


    Der nächste Schritt wäre ein neues Backend für die Einstellungen zu implementieren, da das Plugin solange nur mit den bisherigen EInstellungen aus der Registry läuft und das geht so nicht, weil für einen neuen Nutzer diese Einstellungen eben noch nicht drin sind und erst gesetzt werden müssten.


    UND weiteres Problem


    Spamcop hat sich wohl vom bisherigen quick-Reporting losgesagt - zumindest ist es nicht mehr dort gelistet, also muss diese Funktionalität und das "Add first Host" Procedere auf der Habulseite realisiert werden - damit es wieder so einfach wird, wie es vorher mal war, als es quick gab - oder habe ich was übersehen.


    Das heißt brauchen eine Art clickbare [On/Off] Listbox mit Checkbuttons, die die Servereinstellungen bei TB ausliest und ein Formular einfügt um es in das Spamcop-Format umzuwandeln und mit einen Click die "add host prozedur" abzuwickeln.


    Das sieht nach buggl aus.


    hier die letzte Modul-Seite

    https://addons.thunderbird.net…bird/addon/habu/versions/


    Habe gerade den alten Besitzer angeschrieben - mal sehen ob er sich meldet.


    Schaun wir mal

    --

    • Thunderbird-Version: 60.3.0 mit IMAP
    • WIndows 7 64bit
    • Hoster: Diverse

    Edited once, last by Chartwalker ().