Beiträge von Thunder



    N'Abend!


    1.) Es gibt bisher keine 64-Bit-Version, was aber auch noch keinerlei relevanten Nachteile hat.


    2.) Thunderbirds Aussehen hängt teilweise vom verwendeten System und dessen Version ab. Funktionell gibt es aber keinen Unterschied.


    Da Du ja quasi "neu" auf dem neuen PC anfängst, und scheinbar das "alte" Profil nicht weiter verwendest, kannst Du diese Anleitungen verwenden:

    Hallo!


    Yahoo ist mit dieser Maßnahme und Taktik nicht alleine. Man muss hinterfragen was genau wird letztlich "freigeschaltet", wenn man bei Yahoo (und/oder anderen Anbietern) die entsprechende(n) Option(en) aktiviert. Bei manchen Anbietern wird schlichtweg der Zugriff per POP3 und IMAP aktiviert. Bei manchen anderen Anbietern wird beim Login auf die 2-Faktor-Authentifizierung verzichtet und klassisch mit Benutzername und Passwort das Login ermöglicht.


    Die Industrie hat scheinbar kein großes Interesse an einem gemeinsamen neuen Standard, den E-Mail-Clients wie Thunderbird einbauen könnten. Statt dessen bringt jeder Postfachanbieter lieber seine eigenen "sicheren" Apps heraus, die man benutzen soll, damit der Anbieter optimal seine Dienstleistung durch Auswerten der Nutzungsdaten aus den Apps heraus in Geld umsetzen kann. Ein Schelm, wer da gerade bei Yahoo lachen muss, wenn es nur um die angebliche Sicherheit gehen soll.

    N'Abend!


    Der Ausfall des Forums war die Folge eines Plugin-Updates. Danach hätte ich den Cache des Foren-Systems löschen müssen, was ich versäumt hatte. Mir selbst war der Fehler beim kurzen Testen der Seite nicht aufgefallen. Da ich zwischenzeitlich meiner echten Arbeit nachgegangen bin (wo ich in der Regel keinerlei Zeit für private Gedanken oder den zufälligen Blick auf das Smartphone habe), hat es leider viele Stunden gedauert bis ich überhaupt darauf aufmerksam wurde.


    Sorry!

    Das Icon bzw. die Schaltfläche "HTML zeigen" wird in der Haupt-Symbolleiste ausgegraut (also deaktiviert), wenn entweder mehrere oder gar keine E-Mails markiert sind, oder die ausgewählte E-Mail kein HTML enthält und/oder wenn man im Junk-Ordner ist. In der Symbolleiste im Nachrichten-Header wird die Schaltfläche in den genannten Fällen komplett ausgeblendet.


    Könnte das Euer "Problem" erklären?

    Hallo!


    Die Adresse aus der Fehlermeldung stammt vermutlich pur von der Startseite, die Thunderbird laden will. Die Startseite ist eine Art Webseite, die von den Mozilla-Servern geladen wird. Das klappt bei Dir nicht, da die gewünschte Seite so nicht mehr verfügbar ist. Ursache dafür ist die Uralte Version von Thunderbird. Im Einstellungen-Dialog des Thunderbird kann man im Zweifelsfalls einfach festlegen, dass gar keine Startseite geladen werden soll. Diese ist nämlich nicht zwingend erforderlich.


    Der genannte Fehler hat aber überhaupt nichts (direkt) mit dem Problem beim Abrufen/Empfangen der E-Mails zu tun. Theoretisch könnte aber die veraltete Version des Thunderbird bestimmte aktuelle Techniken nicht korrekt unterstützen, so dass die Verbindung zu Deinem Postfach nicht funktioniert.


    Um Probleme durch die alte Thunderbird-Version auszuschließen solltest Du auf jeden Fall auf den aktuellen Thunderbird 52.5.2 aktualisieren. Dafür spricht auch, dass die alten Versionen inzwischen öffentlich bekannte Sicherheitslücken haben - was aber nichts direkt mit Deinem Problem zu tun hat. Du kannst den aktuellen Thunderbird hier herunterladen und einfach "drüber" installieren. Deine persönlichen Daten und Einstellungen werden dabei nicht verändert.


    Danach meldest Du Dich hier bitte nochmal, und wir sehen dann weiter.

    Ich kann in der Quelltextsuche (dxr.mozilla.org) für Thunderbird nur im Bereich der Chat-Funktion bestimmte Dinge rund um Facebook finden. Dort gibt es aber letztlich für facebook.com nur eine bestimmte Blacklist an Adressen, sonst aber keine Adresse, die kontaktiert würde, wenn ich das richtig sehe.

    Hallo,


    es wäre mir neu, dass Thunderbird selbst irgendeine Facebook-Adresse kontaktiert.


    Hast (oder hattest) Du ein Chat-Konto in Thunderbird eingerichtet (oder in der Vergangenheit damit getestet)? Welche Add-ons hast Du in Thunderbird installiert? Könnte es sein, dass irgend etwas das CDN von Facebook kontaktieren will, um von dort Fonts oder sonstiges herunterzuladen?

    Prüfe bitte mal mit dem Konfigurations-Editor folgende Einstellung:


    mail.server.default.check_all_folders_for_new


    Steht die auf false oder true?


    Ich bin nicht sicher, wie diese Einstellung sich auf die Junk-Erkennung in sämtlichen Ordnern auswirkt, vermute aber dass bei true eben auch der Junk-Filter aktiv wird, da true quasi unterstellt, dass in sämtlichen Ordnern auch neue E-Mails eingehen (können). Falls hier wirklich das tückische Verhalten seine Ursache hat, würde man sich natürlich wünschen, dass man dies noch getrennt voneinander einstellen könnte.

    Hallo,


    Du könntest schlichtweg mit einer oder mehreren Vorlagen arbeiten. Ansonsten bieten sich Textbausteine an. Dafür gibt (eigentlich "gab") es ein Add-on "QuickText". Das Add-on funktioniert momentan noch in 52.*, wird aber offiziell vom Autor nicht mehr gepflegt, so dass es eine Sackgasse sein könnte. Man könnte auch "PhraseExpress" als systemweites Tool benutzen.

    Hallo!

    sollten doch eigentlich nur Emails die im "Posteinngang" Ordner landen vom Junk-Filter behandelt werden oder?

    Darüber kann man vermutlich unterschiedlicher Meinung sein.


    Ich bin gerade unsicher, ob man mit einer Einstellung das Verhalten beeinflussen kann. Wenn Thunderbird das erste Mal einen Ordner per IMAP synchronisiert, dann sind die Mails für Ihn natürlich alle erstmal "neu". Als Workaround könnte ich mir zumindest vorstellen, dass Du den Junk-Filter vorübergehend deaktivierst und dann alle Ordner synchronisierst (also quasi anklickst und abrufen lässt). Markiere dann alles als gelesen. Wenn das dann fertig ist, könnte man den Junk-Filter wieder aktivieren. Ab da würden dann nur noch wirklich in den jeweiligen Ordnern die neu eingegangenen Mails auf Junk gefiltert.


    Sind die anderen betroffenen Ordner unterhalb des Posteingangs in der Hierarchie? Das ist ja bei vielen IMAP-Servern der Fall. Wenn ich nicht irre, arbeitet der Junk-Filter für den Posteingang und dessen Unterordner. Ich bin diesbezüglich aber nicht sicher.

    Das Dilemma am Vertrauen in die Zertifikate der Virenscanner ist, dass damit die Entscheidung über das Vertrauen in alle sonstigen Gegenstellen dem Virenscanner überlassen wird. In der Regel sollte das kein Problem sein. Normalerweise ist es aber so, dass der Webbrowser bzw. das E-Mail-Programm über das Vertrauen zu jeder einzelnen Gegenstelle entscheiden kann/muss. Dazu wird im Browser/E-Mail-Client bestimmten Zertifizierungsstellen vertraut (oder eben auch nicht mehr vertraut). Durch das untergeschobene Zertifikat des Virenscanners ist die Situation dann aber so, dass der Browser/E-Mail-Client auf einmal immer nur den Virenscanner als Gegenstelle hat.


    Als Amerikaner könnte man sich beispielsweise fragen, ob man einem russischen Virenscanner unbedingt erlauben will, den Datenstrom zwischenzeitlich zu entschlüsseln. Dabei wird teilweise übrigens nicht nur der Mail-Inhalt für den Virenscanner lesbar, sondern auch die Login-Daten.


    Es ist wie so oft eine Frage der Abwägung von gegensätzlichen Interessen.