Posts by Schlüsselkind

    Hallo,

    nachdem das neue Benachrichtigungssymbol nun einige Wochen meine tägliche Arbeit begleitete, stelle ich fest, dass ich mich nicht an dessen Unauffälligkeit gewöhnen konnte. Mag sein, dass ich mich über viele Jahre an das alte Symbol gewöhnt habe. Es kann aber auch sein, dass das neue Symbol wirklich an Signalwirkung eingebüßt hat, da es ja statt einer relativ geschlossenen, weißen Fläche nur noch weiß-schwarze Linien zeigt.


    Deshalb frage nun auch ich, ob jemand einen Weg kennt, das Symbol in der Taskleiste zu ändern.

    Eine Idee habe ich leider auch nicht. Ich bekomme Correct Identity noch nicht mal mit dem Tipp aus Post #19 zum Laufen. Egal, ob ich zu irgendeinem Konto weitere Identitäten hinzufüge, ich kann Correct Identity trotzdem nicht konfigurieren, sondern lediglich die Konfiguration aufrufen.


    Ich nutzte übrigens bislang die Erweiterung Flexible Identität, mittels derer ich die richtigen Identitäten konfigurieren konnte. Aber auch diese Erweiterung wird nicht weitergepflegt. Die letzte Anpassung aus dem Github-Repository funktioniert in meinem TB 68.8.1 leider nicht. Aber vielleicht hat irgendein Leser dieses Threads noch eine hilfreiche Idee.

    Außerdem fand ich noch die Erweiterung Reply As Original Recipient, die aber leider auch nicht mit TB68 funktioniert.

    Allerbesten Dank :thumbsup: für den Tipp, der mich dazu brachte, die Ursache für die bei mir merkwürdige Platzierung des MDN-Buttons zu suchen. Ursächlich war, dass ich alle Toolbar-Buttons in die Menü-Leiste verschoben hatte. Deshalb erschien der MDN-Button als einziger in der Toolbar.


    Kurzerhand ersetzte ich in Zeile 42 des Skripts 'composeToolbar2' durch 'compose-toolbar-menubar2' und - voilá! - Der MDN-Button ist bei mir nun ebenfalls platzsparend in der Menüleiste.


    Danke auch für den Hinweis, dass die Entwickler planen, diesen Button in TB zu implementieren. Das zeigt, dass auch andere dies für ziemlich nützlich befinden.

    Ich dachte eigentlich solche Funktionen haben selbst über meinen Anwenduungsfall hinaus ein gewisses Nutzerinteresse.

    Ja, auch ich interessiere mich für einen Button, der "Filter auf Ordner anwenden" auslöst. Ich muss nämlich täglich mehrmals meinen "Gesendet"-Ordner filtern. Erst dann verschiebt mein TB-Client die von anderen TB-Clients gesendeten Nachrichten unseres IMAP-Kontos in die zugehörigen Ordner.

    Hallo,
    vielen Dank für das Skript. Es funktioniert und ich nutze es gern.


    Der Button für die Empfangsbestätigung (return receipt) erscheint jetzt als einziges Element in einer eigenen Leiste. Diese Leiste verschwendet Höhe, die lieber dem Verfassen-Fenster zugute kommen sollte. Also, falls jemand noch eine Idee hat, wie man den Button in die Statuszeile oder in die Menüleiste oder in die Verfassen-Symbolleiste bekommt, würde ich mich sehr freuen.

    Es kann doch nicht sein, dass verschiedene Clients "persönliche" Spuren auf dem IMAP-Server hinterlassen?

    Das kann nicht nur so sein. Das ist so, wie ich zeigte.


    Und ja, der "alte" Name samt Pfad wird in der "subscriptions"-Datei nicht gelöscht. Vermutlich wird er deshalb nicht gelöscht, weil er dort in einer falschen Syntax geschrieben steht, die der Server zwar lesen, aber nicht editieren oder löschen kann. Die falsche Syntax bringt die "subscriptions"-Datei offenbar vom alten E-Mail-Server mit.


    Es ist müßig, darüber zu sinnieren, warum die "subscriptions"-Datei beim Umzug zu einem neuen Server überhaupt mitkopiert wird, ja überhaupt auf dem Server existiert. Da müsste man vermutlich mal einen IMAP- oder Dovecat-Insider fragen.

    Hallo,


    sollten deine Phantom-Ordner die gleiche Ursache wie bei mir haben, so musst du

    • entweder an die "subscriptions"-Datei auf dem E-Mail-Server gelangen
    • oder - falls dein Provider dich nicht an diese Datei lässt - deinen Provider bitten, dass er diesen Fehler auf seinem E-Mail-Server behebt.

    Ob du an die Datei gelangst, hängt sicherlich von deinem Vertrag mit dem Provider ab. Also, frag ihn mal, ob du mittels FTP-Verbindung auf den Mail-Ordner zugreifen kannst oder darfst.

    gibt es nicht irgend eine möglichkeit im thunderbird den pfad des browsers einzustellen der verwendet werden soll?

    • Extras -> Einstellungen -> Anhänge -> Empfang:
    • Dort bei Dateityp "HTML", "http" und "https" jeweils rechts daneben, in der Spalte "Aktion" auf den kleinen Pfeil für das Dropdown-Menü klicken,
    • dann "Andere Anwendung..." wählen,
    • dann auf die Schaltfläche "Durchsuchen..." klicken und die EXE-Datei des gewünschten Browsers suchen.

    Ich vermelde mal ganz vorsichtig, das Problem gelöst zu haben.

    Eine kurze Recherche mit den Begriffen Dovecot, Phantom & Folder brachte mich zu dieser Diskussion. Dort entnahm ich, dass die Datei subscriptions die Ordnerstruktur auf dem Dovecot-Server speichert.


    Mit einem Texteditor geöffnet, sah ich, dass die Datei subscriptions alle neuen Ordnerbäume mit Schrägstrichen "/" angelegt hatte.

    Beispiel: Ordner/Unterordner/Unterunterordner.


    Die alten Ordnerbäume hingegen waren mit Punkt "." angelegt.

    Beispiel: Ordner.Unterordner.Unterunterordner.


    Immer dann, wenn man in Thunderbird in der vorhanden Ordnerstruktur (das ist in subscriptions jene Ordnerstruktur in alter Notation mit Punkten) einen Ordner löschte oder umbenannte, blieb der alte Ordner in der Datei subscriptions und erschien in Thunderbird als Phantom-Ordner.


    Also ersetzte ich in subscriptions zunächst alle Punkte durch Schrägstriche und anschließend ersetzte ich alle falsch dargestellten Umlaute, ß und &. Manche Ordner mit &-Zeichen im Namen erschienen nun zwar immer noch als Phantom-Ordner. Diese löschte ich in subscriptions und abonnierte sie in Thunderbird neu. Nun ist alles prima.

    Auch das Installieren von Thunderbird von mozilla.org führte zum gleichen Verhalten. Sobald ich mich am IMAP-Konto anmelde lädt TB die Ordnerstruktur mitsamt der Phantom-Ordner.


    Kennt sich hier vielleicht jemand mit Dovecot-Mailservern aus und hat einen Tipp, wo und wie Dovecot die Ordnerstruktur speichert?

    warum installiert Du nicht mal den Thunderbird aus einer sicheren Quelle, Download von hier?

    Ich halte portableapps.com für ebenso sicher wie mozilla.org.

    Mozilla.org bietet leider keine portable Version an. Wenn ich TB normal installiere, weiß ich nicht, ob und wie ich alle - ausnahmslos alle! - Dateien und Registry-Einträge je wieder los werde. Also muss ich vorher ein Image meiner System-Partition anlegen und das Image nach dem Experiment wieder einspielen. Das ist mit den von mir beherrschbaren Werkzeugen sehr aufwändig. Deshalb versuche ich zunächst, die Phantom-Ordner anderweitig loszuwerden.

    bedeutet dies, dass Du ein neues Profil verwendest?

    Ja, es ist ein neuer Thunderbird, frisch von portableapps.com heruntergeladen. Ich habe natürlich nicht mein Profil aus dem alten Thunderbird in dem neuen Thunderbird verwendet.

    Quote from slengfe

    woher soll der frische TB (mit neuem Profil) die Information über diese Ordner dann erhalten, wenn nicht vom Server? Da ist dann Dein Provider gefragt, da kann er noch so sehr beteuern, dass die Ordner nicht da sind. Eines kann ich ausschließen: Dass TB sich Ordner ausdenkt.

    Ja, das denke ich ja auch, dass ein frischer TB mit neuem Profil die Ordnerstruktur nur vom Server erhalten kann. Mein Hoster meinte nur, ich solle mal einen anderen Emailclient verwenden. Das tat ich. Ich habe den portablen Mailclient Sylpheed installiert. Sylpheed zeigt mir keine Phantom-Ordner, obwohl ich Sylpheed genauso wie Thunderbird via IMAP mit dem Mailserver konfiguriert habe.


    Das ist doch total verhext.

    Hilft das nicht, würde ich das Konto neu anlegen und sehen, was dann passiert

    Wie ich in meinem Eingangsposting schrieb, legte ich nicht nur das Konto neu an, sondern das neue Konto in einem neuen, frischen Thunderbird. Trotzdem lädt der neue, frische Thunderbird mit dem neuen, frischen Konto die Ordnerstruktur mitsamt der Phantom-Ordner.

    • Thunderbird-Version: 60.8.0 portable (portableapps.com)
    • Betriebssystem + Version: Win 7
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Eigene Domain
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Keine
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows


    Hallo,

    das Thema Phantom-Ordner in Thunderbird wurde bereits reichlich im Internet und auch hier diskutiert. Phantom-Ordner mit grauer, kursiver Schrift gibt es in meinem Thunderbird schon seit Monaten, doch nun wurde das Problem unerträglich.


    Durch einen Tarifwechsel bei unserem Hoster zogen unsere Emails auf neue Hardware. Anschließend waren alle Umlaute in den Ordnernamen falsch dargestellt. Bspw. erschien der Ordner "Büro und Geschäft" nun als "B&APw-ro und Gesch&AOQ-ft". Also änderte ich die falsch dargestellten Ordnernamen wieder in Namen mit Umlauten. Schrecklicherweise blieben die Ordner mit den falsch dargestellten Ordnernamen nun als Phantom-Ordner erhalten, siehe Bild.



    Da keine der im Internet gefundenen Lösungen meine Phantom-Ordner beseitigte, lud ich mir einen frischen portablen Thunderbird herunter, richtete schnell das IMAP-Konto ein und staunte, als mir der frische TB alle Phantom-Ordner wieder in der Ordner-Struktur anzeigte.


    Mein Hoster meint, dass die Phantom-Ordner nicht auf dem Server existieren. Das glaube ich ihm, denn ich sehe die Phantom-Ordner weder im Webmailer noch im FTP-Verzeichnis unseres Mail-Speicherplatzes beim Hoster.

    Aber woher, verdammt noch mal, holt sich der frische TB die Ordnerstruktur mit den Phantom-Ordnern?


    Ich habe übrigens mal den portablen Mailclient Sylpheed installiert. Sylpheed zeigt mir keine Phantom-Ordner.


    Ich protokollierte auch den Datenverkehr des frischen Thunderbird. Die Log-Datei zeigt für den eingangs genannten Ordner folgendes:


    2019-07-25 10:35:27.722000 UTC - [5264:Unnamed thread 12F07190]: D/IMAP ReadNextLine [stream=14EFA700 nb=87 needmore=0]

    2019-07-25 10:35:27.722000 UTC - [5264:Unnamed thread 12F07190]: I/IMAP 1573B800:mail.saxotex.de:A:CreateNewLineFromSocket: * LIST (\Subscribed \NonExistent) "." "INBOX.Lieferanten.B&-APw-ro und Gesch&-AOQ-ft"


    Kann jemand diese Daten der Log-Datei deuten?

    Subscribed bedeutet doch "abonniert", aber die Phantom-Ordner sind nicht abonniert. Sie haben noch nicht mal ein Kästchen zum Anhaken, wie der folgende Screenshot zeigt.


    NonExistent bedeutet ja sicherlich, dass es diesen Ordner nicht gibt. Aber in der Log-Datei existieren immerhin Informationen über diesen nicht existenten Ordner namens "B&APw-ro und Gesch&AOQ-ft". Woher kommen diese Informationen?


    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand helfen kann, denn mittlerweile bin ich ziemlich verzweifelt.

    Ja, alle Mails in "Folder A" haben einen, wenn auch nur aus wenigen Wörtern bestehenden Nachrichtentext. Auch nach dem Komprimieren (Rechtsklick -> Kontextmenü -> Komprimieren) ist alles noch vorhanden. Lediglich die Mailbox-Datei fehlt nach wie vor.

    In den Servereinstellungen des Kontos ist der Pfad unverändert.

    Die Windowssuche ergab nichts. Auch im Papierkorb suchte ich, falls ich die Datei versehentlich gelöscht habe - nix, absolut nix zu finden.

    Grundsätzlich ist das nicht tragisch, denn es ist ja nur ein Testordner und alle enthaltenen Test-Mails sind lesbar, aber ich dachte immer, ohne Mailbox-Datei gibt's keine Mails in Thunderbird.


    Nichts für ungut, ich werde noch etwas weiter testen. Vielleicht ergründe ich das Phänomen noch.