Posts by kamphb

    Hallo Peter...
    hab herzlichen Dank für deine Mühen ...bei "derartigen Problemen"!
    Dein Ton macht einen genervten Eindruck, das tut mir leid.


    Eingegangene EMails liegen bei GMX im Posteingangsorder, bis sie nach einer Zeit automatisch gelöscht werden (ich hab sie dann ja im Thunderbird auf meiner Platte) - ich hoffe, das ist nicht falsch. Ich meine sogar, dass das von GMX so eingerichtet ist.
    Du hast mir geraten das ganze noch einmal von Anfang an mit einem Trivialpasswort zu machen. Was ich auch tat; ich beschrieb es dir 20:34h. Das hat jedoch mit dem initialen Passwortänderung, mit der ja davor alles begann, nichts zu tun.
    Jener Komplett-Virenscan entstand auf die dringende Empfehlung jenes EMail-Providers
    Du bestätigtest... mein Grundsatz ist, bei derartigen Problemen grundsätzlich den User aufzufordern, sich zuerst einmal gründlich auf der Webseite des Providers über die aktuellen Einstellungen und auch Besonderheiten (gemeldete aktuelle Störungen!) zu informieren.
    Das tat ich. Schade, dass dir jetzt alles "suspekt" ist.


    GMX will Geld pro Frage/Anruf. Und die werden mir wahrscheinlich sagen, dass ich mich bei meinem EMail-Programm informieren soll *vermute*, denn bei denen läuft ja alles. Tja, so ist die Welt! Ciao und herzlichen Dank nochmal, Peter.


    Was meinst du zu der Idee, dieses eine EMailkonto für Thunderbird ganz zu löschen (welches Vorgehen ist am besten für ein Konto?) und dann neu aufzustricken? Dann sollten doch auch etwaige "Aha-Effekte", die du erwartest (was meintest du konkret damit, soll ich dem nachgehen?) mit erledigen. Aber bitte nur, wenn dir diese Idee nicht "zu suspekt" ist. Ich bedaure selbst sehr, mit einem derartigen Problem behindert zu sein.


    Michael

    ...aktuelles Bild:
    Ich sandte heute morgen eine Test-EMail an meine vermalledeite Adresse, die aber nicht als Eingang
    von Thunderbild abgerufen wurde. Ich suchte also direkt im GMX (brower) und da lagen brav vier EMails
    unabgerufen, obwohl der Thunderbird beim manuellen Abruf dieses Kontos keine Warnmeldungen/
    Passwortfragen o.ä. mehr gab...!


    Zur Erinnerung:


    GMX hatte das Konto als gesperrt gemeldet "...Unregelmäßigkeiten beim Zugriff auf Ihr GMX Postfach",
    den Passwortwechsel angeregt. Danach war für den Thunderbird kein Zugriff mehr. Nur noch manuell
    mit dem Browser.


    Jetzt keine Warnmeldungen mehr, wenn Thunderbird aufs EMailkonto bei GMX zugreift, aber auch kein
    Zugriff auf dort eingegangene EMails. Ebenso kein Versand von EMails aus dem Konto, da allerdings
    jene Protestmeldung "...mailbox unavailable Sender address is not allowed"


    Ich vermute, dass ich irgendwo mit meinen Angaben bei der Passwortänderung (das war ja der Beginn
    des Dramas) der Programm-Logig nicht entsprach und einen Fehler machte. Das Blöde ist nur, dass ich
    bei meiner Überprüfung keinen Fehler fand..


    Meine Anfrage bei GMX wurde wenig hilfreich mit den Angebot einer kostenpflichtigen Servicenummer be-
    antwortet, die ich mir erstmal ersparte.


    Parallel hatte ich gestern noch einen Komplettscan des Kaspersky-Virenprogrammes und des Malware-
    bytes im Rechner absolviert, keine Trojanermeldung o.ä. (als Hinweis für eine evtl. Sperrung bei GMX).


    Michael *etwaszerknittertguck*


    Ergänzung...
    Beim manuellen Abrufen der einzelnen GMX-Konten durch Thunderbvird zeigt die Leiste, unten, verschie-
    dene Zustände, zum Schluss: "keine EMails abzurufen" o.ä. diese Texte und Abarbeitungen fehlen bei
    jenem Konto, die Zeile bleibt schlicht und tonlos leer.

    Na, dann hatte ich es doch richtig interpretiert, Peter! :- )
    Hier anbei die Beruhigung, dass das EMail-Schnüffeln beim Kaspersky wirklich ganz einfach *knips* ausgeschaltet wird.


    Das mit dem Deinstallieren werde ich aber leider morgen machen, denn der Abend ist 'gesellschaftlich' verbucht und ich muss mich jetzt verabschieden -- nicht aber ohne mein großes "Dankeschön" für euer Engagement für mich!


    Michael :- )

    Toll, dass ihr/du auch am Sonntag voll im Dienst seid! :- )


    Zu oben "nicht verstehen"...
    Unter "Einstellungen" im Thunderbird-Menü habe ich eben unter "Sicherheit" auch jene Passwortangaben, sofern sie denn abgefordert und befriedigend angegeben wurden. In meinem Fall habe ich nur den Passworteintrag für den POP (also EMail-Eingang), nicht aber einen für smtp (-ausgang), was ja auch meinem Problem entspricht.


    Anbei also auch die screenshots "Kontoeinstellungen/servereinstellungen" und "smtp"-Angaben
    Ich hoffe, das ists, was du sehen wolltest -- unter Konten habe ich nur diese eine Tafel für Servereinstellungen.


    Michael :- )


    Achso, noch nachsetze...
    Sowohl meine Internetunterbrechung gestern abend, also auch heute nochmal ne Viertel Stunde, änderten nichts am EMailverhalten. Ja, ich hatte mein Herummachen in GMX per Browser gemeint, das tadellos ging ;- )

    Moin Peter...,
    ich beschreibe mal meinen Sachstand hier:


    - Der EMailAccount bei GMX funktioniert über GMX für mich anstandslos (Ein- und Ausgang) mit denselben Abgaben wie in Thunderbird (Accountnummer/EMailadresse und Passwort) - ist also von GMX nicht gesperrt, es liegt an meinen Thunderbirdeinstellungen.


    - Ich kann über Thunderbird eingegangene EMails abrufen,
    jedoch keine absenden. Ich bekomme keine Eingabemöglichkeit eines Passwortes geboten, sondern gleich das: "action not taken: mailbox unavailable Sender address is not allowed"
    Unter "Einstellungen" ist auch jener POP-Eintrag vorhanden, jedoch nicht der smtp-Eintrag.


    - Eintrag unter smtp (Konten-Einstellungen) ist der Benutzername (Acountnummer) korrekt mit den üblichen Angaben (Server, Port, Authentif.methode...) aufgeführt. Als ich die Authentifizierung auf -keine- gestellt hatte, blieb der Versand über Thunderbird trotzdem verhindert: "unavailable Sender address is not allowed"


    Aufgefallen ist mir eben unter KontenEinstellungen/smtp, dass mir Thunderbird nun einen anderen Port, 587 statt 465, und einen gering anderen Text zur Authentifizierung anbietet.
    (Ich hatte überlegt, den fraglichen Ausgang zu entfernen und neu anzulegen, ließ es dann aber doch)



    Michael

    Ich werde bei meinem ach-so sicheren Passwort wohl doch nen Fehler gehabt haben...??? *befürcht*,
    Denn beim Trivialpasswort stimmts nun prima überein!
    Dafür habe ich hier nun andere Zugangsprobleme ...


    Peter, erst einmal ganz herzlichen Dank! Zumindest habe ich nun mehr Durchblick als vorher und
    etwas mehr Ordnung! Ich werde mich nun dem Abend widmen müssen, dir aber morgen mehr berichtetn!


    Michael :- ) *Handrecke*



    Danke auch für den letzten Tipp, jau... das könnte gut passen, denn ich bekam ne ganze Reihge von EMails zurück...!
    Morgen weiß ich mehr! :- )

    Jo - smtp hatte ich deshalb gar nicht mehr auf dem schirm, die sind in Ordnung, ein Passwort ist da aber nicht angegeben.
    HALT STOP... du hattest es ja gesagt, die Benutzzernamen sind da ja auch...! *Haarerauff*



    Leider dasselbe Ergebnis... es verlangt immer wieder das Passwort, das er dann aber nicht akzeptiert, Benutzernamen sind gleich!

    Ja, Peter..., so penibel, dass ich eben im Pass nachschaute wie ich heiße!
    Und, gerade da ich die Hintergründe nicht kenne, musste ich sehr penibel sein *toi-toi-toi*


    Bloß... selbst nach Neustart von allem und Kasperski ohne Mailkontrolle - du hast recht, für Mailangänge genügen wirklich Aufmerksamkeit und einige Grundregeln - bleibts wie gehabt, dass TB schon beim simplen Kontoabfragen quakt und mit dem nachgesetzten Passwort nicht zufrieden ist.
    Ich soffort wieder ins GMX und habe dort mit ganz sicher demselben Passwort (ausm RAM) anstandlos alles machen können. Eben gerade sehe ich, dass das vorher eingetragene POP-Passwort unter Einstellungen nun auch weg ist..!


    Michael :- |


    Aproppos "SMTP-Einstellungen" die hatte ich gesucht und nicht gefunden... wo bitte sind die im Thunderbird?
    und noch: Fehler beim Senden des Benutzernamens. Der Mail-Server pop.gmx.net antwortete: authentication failed
    das berührt doch jenen Benutzernamen, den ich vorhin in die in die Kontonummer änderte...?

    Jo Peter...,
    wie du es ankündigtest: Nach dem Entfernen der Passworteinträge unter Einstellungen und dem Unbenennen des Benutzernamens wurden dann das Passwort zwar abgefragt. Bloß nicht für das Versenden und der smtp-Eintrag fehlte weiter (POP war übernommen).
    TB quäkte wie zuvor ziemlich blasiert, dass... na, ich schrieb seine Meldung ja oben schon.



    Michael :- )


    P.S.: Ich finde das toll, was ihr hier helft! :- )

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.3.0
    * Betriebssystem + Version: Win 7 prof
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Kaspersky
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): windowseigene Firewall


    Hallo, wehrte Runde!
    Helft mir bitte, ich hänge fest und komme nicht weiter:
    Ich weiß aber auch in Suchfunktion nicht, wonach ich außer "smtp u Passwort" suchen soll. Die Masse der mir zumeist völlig unverständlichen Texte erschlägt mich aber fast.
    Ich sehe zwar, dass "evga" am 18.,Sept. eine ähnliche Anfrage hatte und auch andere unter den Suchworten", fand (verstand) aber keine Lösung.



    Also, mein Problem:
    Ich bekam vorhin eine EMail von GMX, dass mein Account wegen "Auffälligkeiten" gesperrt sei, ich möge mich mit einem neuen Passwort einloggen.
    Das tat ich (nach Einwahl über www), stellte aber von mir aus keine Absonderlichkeiten im Account fest. Nachdem ich zwar in den Eigenschaften des Thunderbirds nun das neue Passwort eingetragen hatte, gelang mir aber kein Abruf der Emails von GMX: "Fehler beim Senden des Benutzernamens. Der Mail-Server pop.gmx.net antwortete: authentication failed" Die mehrfache Eingabe des (korrekten!) Passwortes wurde nicht angenommen, wiederholt kam immer dieselbe Fehlermeldung. Capslock u.a. Falschschreibung hatte ich überprüft.


    Wollte ich nun über Thunderbird eine EMail versenden, kam die Meldung:
    "Fehler beim Senden der Nachricht. Der Mail-Server antwortete: Requested action not taken: mailbox unavailable
    Sender address is not allowed.. Bitte überprüfen Sie, ob Ihre E-Mail-Adresse in den Konten-Einstellungen stimmt und wiederholen Sie den Vorgang"

    Jene Angaben hatte ich überprüft, sie waren wie zuvor. Auch konnte ich in GMX alle Funktionen des Kontos direkt veranlassen.
    Es haperte also an meiner Thunderbird-Einstellung. Doch, ich weiß nicht, welche Angabe falsch sein könnte.


    Im abgespeicherten Passwort (Extras/Eintellungen/Sicherheit) fehlt der smtp-Eintrag ganz.
    Ich dachte allerdings, dass er erst beim Verfassen einer EMail angelegt würde, wenn noch keine Mail rausgegangen war.
    Liegt es daran? Wie könnte ich ihn nachtragen? Das Passwort hinter POP ist jedenfalls korrekt erfasst.


    Das neue Passwort ist korrekt, ich hatte es nun mehrfach in GMX direkt benutzt.



    Danke für eure klärende Hilfe
    Michael :- ) *mirschwirrtderKopf*
    Habt bitte Erbarmen - ich bin ein bisschen älter :- )

    hallo slengfe..., sorry, dass du/ihr meine Anrede vorher vermisstet.
    Ich tat mich schwer mit einem formell angepassten Anfang und nannte gleich mein Problem, das war an dieser Stelle ein Fehler -- verzeih mir bitte! Aber schön, dass du dich dennoch meines Problems annimmst.


    Ich weiß jetzt nicht, welches "Mail"-Verzeichnis du meinst.
    In C:\Benutzer\Administrator\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\Profil\Mail\Local Folders liegt zumindest jener vermisste Ordner mit Unterordnern und den mozmsgs-Dateien vor, sie werden nur eben im TB-Fenster nicht angeboten. Was soll ich mit diesen Dateien/Orten machen? Muss ich nur irgendwo diesen Speicherort in Thunderbird angeben?


    Unter C:\Users\Administrator\AppData\Roaming\Thunderbird\Mail habe ich nur das leere Unterverzeichnis "smart mailboxes" -- den meintest du nicht?


    Danke dir auch für den Hinweis auf das Zusatzprogramm "ImportExportTools", das ich nicht kannte. Nun hatte ich auch nicht an den Import von Daten gedacht. Danke für den verlinkten Text, ich verstehe ihn aber nicht.
    Ich ahne jedoch, dass es mit dem Wegsichern und Zurückkopieren nicht getan war.
    Aber fein, dass ich jetzt vielleicht bald wieder rankomme (das waren leider aktuelle Einkäufe, zu denen ich nun keine Daten mehr habe).


    In ähnlichern Notfällen, in denen ich also schnell meine emails im Thunderbird sichern will, weil Plattenausfall droht, werde ich mich in Zukunft streng an die Import-/Exportregeln des Thunderbird halten.


    kamphb :- )

    TB 3.1.10, POP, Win7
    Oh weia, ich bin überzeugt davon, dass mein kompliziertes Zuordnungsproblem eine ganz einfache und schnell zu findende Lösung bei euch findet... *hoff*
    Wunderbar erfolgreich habt ihr mir damals geholfen, die emails fern von der begrenzten Systempartition nun auf eine geräumige Datenplatte zu schieben. Dass aber ausgerechnet diese Platte neuerdings mit Fehlern und Zugriffsmucken auffiel, musste ja wohl so sein. Okay, ich also die Profile brav 1:1 abgesichert (immerhin 12 GB!) und die Datenplatte neu grundformatiert.
    Nach dem Zurückspielen klappt eigentlich das Wichtigste, nur ein Folder mit Unterfoldern fehlt mir jetzt im Angebot des TB-Fensters, obwohl die Dateien unter C:\Benutzer\Administrator\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\Profil\Mail\Local Folders... vorliegen (dort fehlen einige andere (wichtige) Folder aber auch).
    Hat bitte ein Fachmann Rat für mich? *ratlosguck* Ich fand weder in der Hilfe, noch hier in den Stichworten Weiterführendes.


    kamphb :- )


    [Edit: Tippfehler]

    Jepp, Danke, so hats geklappt, mrb...,
    der gelehrige TB-Schüler braucht doch nur klare Anweisungen! ;- ))


    [General]
    StartWithLastProfile=1


    [Profile0]
    Name=Standard1
    IsRelative=0
    Path=G:\Thunderbird Emails\Profiles\jrtvitdb.default


    ...so heißts jetzt die profiles.ini bei mir. Da ja nur der eine Path angegeben ist, müsste ich doch sicher sein können, dass TB meine Emails nun brav auf die Datenplatte schreibt und C: nicht mehr vollstopft? Ich habe eben das "Profiles"-Verzeichnis auf C: umbenannt in "XProfiles" ...und ich konnte nach Neustart von TB dennoch auf meine Emails zugreifen. Das ist doch der Hinweis, dass ich nun jene 15 GB an Emails von C: löschen kann, nicht wahr?


    kamphb :- )

    hallo mrb...,
    jau, das klingt und liest sich logisch und folgerichtig, einfach an der richtigen Stelle den Verweis zum neuen Platz der Emails zu vermerken!
    Danke für den tipp mit der profiles.ini!
    Ich werde den glücklichen Vollzug hier melden.


    kamphb :- )