Posts by Wolke23

    Hallo,
    ich habe ein ähnliches Problem und bei der Google-Suche nichts gefunden, was mir weiterhilft.


    * Thunderbird-Version: 45.0.1
    * Betriebssystem + Version: win 7
    * Kontenart (POP / IMAP): imap
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): gmail, eigener Webspace
    * Sync-Add-on für Online-Adressbuch?: nein


    Geht um den Tb meiner Freundin: Ich möchte alle Adressen aus dem Adressbuch exportieren als csv. Die Struktur des Adressbuchs ist: Alle Adressbücher, darunter verschiedene Unter-Adressbücher, die dann Listen enthalten. Wenn ich einfach nur "Alle Adressbücher" markiere und exportiere, ist die csv leer. Dito wenn ich alle Adressen rechts markiere. Markiere ich eine Liste und exportiere dann, habe ich eine csv mit allen Adressen dieser Liste. Ich will aber wirklich alle in "Alle Adressbücher" enthaltenen Adressen exportieren.


    Hat jemand eine Idee?

    Hallo Susanne,


    ich hatte die Tb-Installation rüberkopiert, weil ich mir dachte: Tb muss sich doch irgendwo merken, wo mein Profil liegt. Und da unter C nichts dazu zu finden war, blieb nur die Tb-Installation selbst.


    Hab über Ausführen > thunderbird.exe -p den Profilmanager aufrufen können > neues Profil erstellen > das unter E ausgewählt, Tb gestartet und hurra, alles ist da.


    Vielen Dank für deine Hilfe.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.6.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP): Beides
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): allinkl, GMX, etc.
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Kaspersky
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Internet
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo,
    in den bisher gefundenen Threads waren die Fragen oder Varianten anders, deshalb eröffne ich einen neuen Threads (ansonsten gern verschieben).


    Ausgangsbasis:
    Thunderbird arbeitet auf einem Rechner. Da ich einen weitgehend identischen Zweitrechner übergangsweise als Hauptrechner nutzen muss, wollte ich gern Tb dort weitestgehend identisch haben. Sind ca. ein Dutzend IMAP-Konten, ein paar POP3 - zum einen wollte ich Zeit sparen beim Einrichten der ganzen IMAP-Accounts, zum anderen hätte ich gern auch alle Einstellungen wie Signaturen, Adressbuch etc. 1:1 rüber ohne diese Einstellungsorgien zu wiederholen.


    Spezielles:
    Aus dem Quellrechner ist Tb speziell angepasst:
    Installation unter E://Mozilla Thunderbird
    Alle Anwendungsdaten wie Profile unter F://eMail/Thunderbird
    Auf C finde ich nur die Verknüpfung fürs Startmenü


    Vorgehen:
    1. TB auf Zielrechner installiert unter E://Mozilla Thunderbird
    2. E://Mozilla Thunderbird umbenannt
    3. Daten vom Quellrechner von E://Mozilla Thunderbird rüberkopiert auf Zielrechner auf E://Mozilla Thunderbird
    4. Daten vom Quellrechner von F://eMail/Thunderbird rüberkopiert auf Zielrechner auf F://eMail/Thunderbird


    Diese Vorgehensweise ist noch geprägt von früher, wenn ist PostMe auf mehreren Rechnern installieren musste, nur dass hier noch die getrennten Anwendungsdaten dazukommen.
    Ich hatte zuerst versucht mit Windows Easy-Transfer zu arbeiten wie in einem Tutorial geschrieben, aber da fanden sich keinerlei Tb-Daten (was angesichts meiner Konfiguration auch fast zu erwarten war).




    Wenn ich nun auf dem Zielrechner Tb starte, startet er mit kompletten leeren Einstellungen, will erstmal Newsgroup oder Mailpostfach neu anlegen.
    Was ist mein Fehler? Lässt sich das überhaupt so realisieren wie geplant?

    Hallo,
    so, ich war wieder unterwegs, das Problem ist wieder aufgetaucht. Da es ja den Posteingang betrifft (im dem maximal 20 Mails liegen pro Account), habe ich diesen komprimiert. Leider hat es nichts geholfen.


    Könnte es Sinn machen, das Häckchen bei "Nachrichten dieses Konto auf diesem Computer bereithalten" zu deaktivieren? Vielleicht zumindest beim Notebook? Oder auch bei meinem Hauptrechner?

    Hallo Peter,


    vielen Dank für deine Antwort. Die Sache mit dem Rechtsklick probiere ich demnächst, wenn das Problem wieder auftaucht. Ansonsten:


    Quote

    Der Posteingang (INBOX) hat immer schön leer zu sein, bzw. nur die unglesenen/unbearbeiteten Mails zu enthalten. Denke daran, dass dieser immer in "vorderster Front" steht. Wenn du dort alle deine Mails speichern solltesst, lebstz du sehr riskant.

    Ich habe stets nur gelesene, aber noch nicht abgearbeitete Mails drin. Aktuell in der Regel so ca. 20 Stück.


    Quote

    Die Mails sind, wie in einem ordentlich geführten Büro, in Ordnern und Unterordnern abzulegen

    Mach ich alles schon seit fast 20 Jahren :)


    Quote

    Diese so genannten mbox-Dateien sollten regelmäßig komprimiert werden. Mit dieser Funktion des Thunderbird werden als gelöscht markierte Mails physisch entfernt. Wenn du das nicht regelmäßig machst, werden diese Dateien (unbemerkt!) immer größer, bis zum Kollaps.

    Hmm, wäre sinnvoll, dies dann zu automatisieren. Wenn ich manuell auf "komprimieren" klicke, scheint nichts zu passieren.


    Ansonsten zum Thema IMAP: Hat mir bislang bei Rechnerwechseln oder Neuinstallationen stets super geholfen. Du hast natürlich Recht, dass IMAP keine wirklich Datensicherung ist und insofern ist dein Konzept zusätzlicher lokaler Ordner sehr interessant. Aber dann geht wieder die zusätzliche Datensicherung der lokalen Ordner los und bislang fahr ich mit meinen IMAP-Providern extrem gut. Und sollte beispielsweise GMX dann doch eines Tages alle Daten verlieren, werde ich es verschmerzen müssen...


    Der Datenverlust beim hier eingangs geschilderten Problem hält sich in Grenzen, da ja zwei Mails zu einer werden und ich insofern nachvollziehen kann, was verloren ging und ich die Mail neu anfordern kann. Passiert auch nur alle paar Monate bei einer Reise, wenn ich Mails nur via Notebook abfrage und vor allem im Zug mit instabiler Netzverbindung leben muss. Da es sonst nie zu geschehen scheint, aber immer genau dann auftritt, vermute ich hier weiterhin einen Zusammenhang.


    Alles Gute
    Frank

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.5.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 SP3
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX
    * Eingesetzte Antivirensoftware: AVG
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):Windows


    Hallo,


    es fällt mir schwer, mein Problem zu formulieren, über die Google Suche habe ich nichts gefunden. Insofern bitte ich um Entschuldigung, wenn ich etwas übersehen haben sollte. Es geht darum:


    Ab und an verschwinden Mails in der Form, dass plötzlich zwei Mails zu einer zusammengefasst werden. Das heisst konkret:
    - Von Mail Nr. 1 stammen Betreff und Absender laut Übersicht im Posteingang
    - Von Mail Nr. 2 stammen die Inhalte, der tatsächlich angezeigte Absender usw. In der Detailansicht ist alles von Mail Nr. 2, Mail Nr. 1 ist dann komplett verschwunden
    Für mich bedeutet dies seit längerem Datenverlust. Mein Verdacht ist, dass diese Fehler in der Synchronisierung dann auftreten, wenn ich mit meinem Notebook, auf dem ebenfalls Thunderbird läuft, mobil unterwegs bin und die Daten irgendwie falsch synchronisiert werden.


    Kennt jemand das Problem bzw. Abhilfe?

    Danke Peter, das wär eine Lösung. Allerdings mit dem Problem, dass ich Entwürfe dann nur auf dieser einen Thunderbird-Installation (Laptop) liegen habe, aber nicht mehr zu Hause auf meinem Rechner.


    Geil wär es einfach, wenn Tb es speichern und bei wieder bestehender Internetverbindung syncen könnte. Aber das würde wohl mit dem IMAP-Ansatz nicht machbar sein.


    Alles Gute
    Frank

    Thunderbird-Version: 14.0
    Betriebssystem + Version: XP
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX


    Da ich mit Googlen nicht weiterkam, hier meine Frage:


    Wenn ich unterwegs an Mails arbeite und mir die Internetverbindung wegbricht, weigert sich Thunderbird, die Entwürfe zu speichern. Kann ich dieses Problem innerhalb von Thunderbird irgendwie lösen (also nicht durch Speichern eines Textes in Office)?

    Ich glaube, ich habe das Problem gelöst. Lag nicht an Tb :) Ich hatte beim Einrichten eines zusätzlichen POP3 Accounts als Ordner diejenigen des IMAP-Accounts ausgewählt. Kein Wunder, dass er die dann zusätzlich angelegt hat. Jetzt zeigt POP3 auf den lokalen Ordner und alles scheint im Moment gut. Mal schauen, ob es noch so bleibt, wenn ich Mails versendet habe :)

    Hallo,


    ich habe bereits einige Threads mit dem Thema der doppelten Send-Ordner gelesen, aber mein Problem dort nicht wirklich wiedergefunden. Deshalb ein eigener Thread. Vorneweg: Ich hatte nach der Einrichtung von Tb die Ordnerstruktur so angepasst, dass alle Systemordner von Tb die Originalicons verwenden.


    Seit kurzem ist die Migration nach Thunderbird komplett, alle GMX eMail-Adressen sind in einem GMX Imap-Account. Gegen Ende dieses Prozesses ist ein zweiter "Gesendet"-Ordner aufgetaucht.


    Bei der Suche nach einer Ursache ist mir aufgefallen, dass einige der Mailadressen, die ich unter "Weitere Identitäten" eingerichtet habe, nicht den Gesendet-Ordner des eigentlichen Imap-Accounts nutzen, sondern "Anderer Ordner: Gesendet" als Einstellung haben. Ich dachte mir: Ok, dann stelle ich auf die Default-Einstellung (erste Zeile): "Ordner gesendet in ..." um. Nur: Diese Einstellung wird nicht angenommen. Sobald ich gespeichert habe und wieder öffne, ist wieder "anderer Ordner" aktiv. Dasselbe Problem mit dem Ordner "Entwürfe" (aber da ich keine Entwürfe habe, wurde der Ordner wohl noch kein zweites Mal angelegt).


    Beide "Gesendet"-Ordner haben das TB-Systemicon für Gesendet. Auch ein Leeren der Ordner vor der Umstellung war erfolglos. Unter Eigenschaften finde ich: unter Allgemein > Adresse:
    Beim ersten Gesendet-Ordner:...@imap.gmx.net/Gesendet
    Beim zweiten Gesendet-Ordner: ...@imap.gmx.net/Sent


    Im zweiten Ordner landen die gesendeten eMails des Hauptaccounts, im ersten die der weiteren Identitäten.


    Hat jemand einen Tipp?

    Quote from "mrb"


    Du solltest besonders bei vielen Dateien nur häppchenweise den Upload vornehmen.


    Verschluckt sich auch ab und an, wenn ich nur mit Häppchen von ca. 100 eMails arbeite (keine Anhänge). Danach geht gar nix mehr in Sachen verschieben aus lokalem Ordner nach Pop3 (innerhalb IMAP geht es weiterhin). Tb schließen, Neustart, dann kann ich weiterarbeiten.

    Hallo,
    nachdem die schlimmsten Probleme bei meiner Migration von PostMe mit Pop3 zu Thunderbird mit IMAP geklärt sind (alle Angaben zu Tb siehe Signatur), bleibt zur Zeit nur noch eines:


    Beim Verschieben von Ordnern aus dem lokalen Ordner (ursprünglich importiert aus mbox, geht halt nicht direkt in IMAP-Ordner) in IMAP bricht der Prozess leider immer mal ab. Einige Ordner oder deren Inhalte lassen sich problemlos verschieben. Einige Ordner dagegen nicht. Muster:
    Ordner wird verschoben oder komplette Inhalte eines Ordners werden verschoben, Tb fängt an mit "Kopiere Nachricht x von y nach z". Manchmal kommen dazwischen Meldungen, dass "Nachricht x von y wird nach z heruntergeladen", wenn Tb sich zwischendurch dann synchronisiert.
    Folgende Fehlerszenarien geschehen:
    - Tb läuft komplett durch mit 465 eMails. Im Zielordner sind nachher aber nur 380.
    - Tb bricht beim Verschieben einfach irgendwo ab
    - Tb bleibt irgendwo hängen "Kopiere Nachricht 261 von 1625 nach z". Im Zielordner sind dann nachher nur 64.
    Solange Tb läuft sind nach einem solchen Fehler keine weiteren Verschiebe- oder Kopieraktionen von einem lokalen Ordner nach IMAP mehr möglich. Erst ein Beenden und Neustarten von Tb (bei dem u.a. Papierkorb geleert wird), lässt es dann weitergehen. Wobei manch umfangreichen Ordner (450 bis 1600 eMails) auch dann wieder für Probleme sorgen.
    Hat jemand eine Idee, woran es liegen und wie man das Problem beheben könnte?

    Nach dem Edit im letzten Posting habe ich massenhaft Ordner gelöscht (50, 100?). Jetzt kann Thunderbird wieder Ordner anlegen.
    Das Problem lag also daran, dass - sobald man sich der Höchstzahl von 256 Ordnern nähert - Tb keine Ordner mehr anlegen kann. Sobald wieder genug Spielraum da ist, geht es. Schätze, das Problem greift irgendwo zwischen 245 und 250, vielleicht auch abhängig von den Anpassungen bei den speziellen Tb-Ordnern mit den Standard GMX-Ordnern (gelöscht, Spamverdacht etc.).


    Wäre - auch angesichts des im Grunde nicht vorhandenen Supports - ein Grund, von GMX woandershin zu wechseln. Aber Googlemail kommt für mich nicht in Frage und sonst fällt mir keiner ein ;) Zudem liegen alle Mailadressen bei GMX. Also mach ich aus der Not eine Tugend und bau eine flachere Ordnerstruktur ;)

    Also weiterhoffen. Der GMX-Support hat nur mit einer 0815-Standardmail geantwortet und hüllt sich seit meiner Antwort in Schweigen. Dafür haben sie auf den telefonischen Support verwiesen, wo ständig besetzt ist. Tja, von dieser Seite her scheint keine Hilfe zu erwarten zu sein. Dann bitte ich mal das Universum um Hilfe :)


    Edit: Nach dem Online-Anlegen zweier weiterer Ordner kam die Meldung: "Die maximale Anzahl an Ordnern für Ihren GMX Tarif ist erreicht. Bitte informieren Sie sich unter "Produkte / Mail-Produkte / Tarifvergleich" über die für Ihren Tarif geltenden Einschränkungen." Sind 256, was ich leider übersehen hatte. Allerdings hat Tb bereits spätestens bei 250 keine neuen mehr angelegt.

    Ich habe testweise Ordner online angelegt, nach dem Abo sind diese auch in Tb erschienen. Dann habe ich die eMails aus den entsprechenden lokalen Ordnern dorthin zu verschieben versucht. Ergebnis: Bei einem klappte das Verschieben von ca. 2500 eMails, der zweite Ordner bricht immer wieder ab nach ca. 160 oder 350 eMails, im IMAP finden sich dann aber stets nur 60 eMails. Beim dritten etwas kleineren Ordner (150 eMails) wurde gestern alles bis auf 15 verschoben. Diese restlichen 15 konnte ich dann heute rüberschieben.


    Das Anlegen neuer Ordner im anderen IMAP-Account (Google) funktioniert problemlos.


    Ich habe jetzt eine eMail an den GMX-Support geschrieben (die Hotline ist immer besetzt) und hoffe auf Antwort. Meine Intuition sagt mir, dass es am Zusammenspiel zwischen GMX und Thunderbird liegt, das vielleicht irgendeine erweiterte Einstellung hilft. Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass die Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen so hoch eingestellt sein sollte wie die Anzahl der Ordner. Da dies nach vollständiger Übernahme aller alten Ordner ca. 500 sein müssten, hatte ich diese Zahl eingetragen, ohne dass es zu Problemen kam. Allerdings hat mit ein Mod hier im Forum geschrieben, dass das Unsinn sei, danach habe ich es wieder auf 5 zurückgesetzt. Läge hier irgendwo ein Lösungsansatz?

    Sorry, hat ein bisschen gedauert, da diese Woche erstmal ne Menge anderer Arbeit anstand. Jetzt geht die Migration zu Thunderbird weiter.


    Neues, leeres Profil angelegt. Konto eingerichtet. Ordner waren gleich da, eMails läd Tb grade sukzessive herunter. Ich habe versucht, einen Ordner oder einen Unterordner anzulegen -> geht nicht :(


    Jetzt bin ich baff. Es geht online bei GMX, dort scheint also keine Begrenzung zu existieren. Aber via Tb ging es lange und jetzt nicht mehr?