Posts by flowe

    * Thunderbird-Version: 38.5.1
    * Betriebssystem + Version: Win7-64 alle updates
    * Kontenart (POP / IMAP): POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): hispeed.ch
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Bitdefender
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Bitdefender
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): kein


    Gruss an alle


    Senden und Abrufen/Posteingang erfolgen korrekt, auch von Drittkonten..


    Mein Entwurfsordner funktioniert nicht richtig, obwohl er am richtigen Ort im Hauptkonto angeführt ist.


    Bei Verfassen/Erstellen erscheint immer wieder die Fehlermeldung "Kann nicht in Ordner Entwürfe abspeichen" mit Abbrechen. Ordner "Entwürfe" bleibt immer leer. Ich sehe auch keinen Button zum Abspeichern eines unfertigen Mails, das ich als Entwurf abspeichern möchte. Kann das Mail mit diesen Unterbrechungen jedoch korrekt zu Ende verfassen und senden. Ordner "Gesendet" funzt richtig.


    Unter Konteneistellungen/Kopien und Ordner/Entwürfe und Vorlagen ist zweimal anscheinend korrekt gewählt unter "Entwürfe" bzw. "Vorlagen" speichern unter - Ordner "Entwürfe" bzw. "Vorlagen" in [Hauptkonto]". Ich sehe keine andere Möglichkeit.


    Vielen Dank für guten Rat - flowe

    @garba und mrb


    An garba habe ich bereits einmal kurz geantwortet, aber die Msg. hat es nicht ins Forum geschafft. So mache ich es jetzt zusammenfassend:
    Dank euren vereinten Hinweisen ist es nun doch deutlich besser geworden.


    Mit Dank und freundlichem Gruss - flowe

    Hallo slengfe


    Ich lasse ungern eine Diskussion austrocknen.


    Als Nicht-Profi-Emailer will ich einräumen, dass es viele Anforderungen geben wird, die ich weder kennen noch systematisch ermitteln kann. Das wird auch den Tb-Programmierern so gehen. Folglich wird das, was du als "erschlagende Vielfalt der Möglichkeiten" lobst im bescheidenen Alltag zum schlichten Gestrüpp. Neben dem Thema hier scheinen mir etwa die diffusen Adressbücher ein treffendes Beispiel. (nebenbei: M$ lässt grüssen)


    Konkret finde ich die Kontakt-Seitenleiste eine Krücke, weil sie bloss die Namen zeigt und bei nicht ganz sauberer Erfassung z.B. eine Handvoll "info" liefert ohne die Möglichkeit, auch die gesuchte eMail-Adresse einzusehen. Oder "Name" hat mit Absicht verschiedene Adressen, die ich nicht unterscheiden kann.


    Am Kopf der Kontakt-Seitenleiste gibt es ein Feld "Suche nach:", das mir ausgegraut "Name oder E-Mail-Adresse" anbietet. Rechts steht ein totes Lupenzeichen, und das angebotene Alt-S löscht bloss den Inhalt des Feldes ohne jeden weiteren Nutzen.


    Mir würde intuitiv erscheinen, wenn ich für eine zweite Adresse in deren Feld (doppel-?)klicken könnte und dann selbständig das originale, vollständige Adressbuch aufginge, wo ich eine oder mehrere Adressen markieren und mit Sende-Buttons analog jenen am Fuss der Kontakt-Seitenleiste ins "Verfassen" spedieren könnte - Adressbuch schliesst sich automatisch bis zu einem allfälligen weiteren Aufruf.


    Lieber slengfe, du hast mich nach meiner Meinung gefragt. Ich hoffe du anerkennst meine Mühe trotz dem bescheidenem Resultat.


    Mit freundlichem Gruss - flowe

    Hallo


    Da ist noch so eine TB-Sache, bei der ich mich seit langem frage.


    Unter Extra - Einstellungen - Ansicht - Formatierung - Schriftarten erweitert - Zeichencodierungen
    habe ich "Unicode (UTF-8)" je für eingehende und ausgehende Nachrichten gesetzt.
    Das UTF-8 scheint tatsächlich vorherrschend zu sein.


    Nur, der Tb vorlangt von mir stur, dass ich die Zeichencodiertung stets von neuem manuell
    auf UTF-8 stelle, weil die eingehenden Nachrichten mit "Mitteleuropäisch (ISO 8859-2)"
    angezeigt werden. Mit UTF-8 stimmt die Darstellung dann meistens.


    Woher kommt das "Mitteleuropäisch"? Was geht da ab? Was muss ich machen?


    Mit bestem Dank und freundlichem Gruss - flowe

    Hallo Vic und slengfe


    Mein Problem ist praktisch gelöst, wenn mich die Lösung auch nicht gerade begeistert.


    Ich habe die sog. "Kontakt-Seitenleiste" kennengelernt, die halt nur die Hälfte der Info des
    Adressbuches zeigt und damit fehleranfällig ist.


    Wenn ich die Korrespondenzen hier im Kapitel "Adressbuch" durchblättere, so kommen
    mir doch einige Zweifel an der Durchdachtheit dieses Systems. Sei's drum.


    Ich danke euch für die Hilfe und grüsse freundlich - flowe

    Hallo,


    Die Frage ist wohl zu simpel und wohl irgendwo gleich um die Ecke klar und deutlich beschrieben - aber ich wage doch zu fragen und bitte freundlich um Hilfe:


    Wie füge ich auf der 2. Adresslinie eine 2. Adresse aus dem Adressbuch ein?? Mein Pfahlbauerttrick: ich öffne aus dem Adressbuch ein zweites "Verfassen" und kopiere daraus dessen Adresse in das erste "Verfassen" hinüber.


    Aber so kann es ja nicht wirklich gedacht sein?


    Mit herzlichem Dank und freundlichem Gruss
    flowe


    Tb 3.1.7 - XP3



    Edit: ich habe die Schriftgröße auf ein normales Niveau getrimmt. Mod. rum

    Ok, das ist die Box, die ich meine, und mindestens der Link ist blau... ;)


    Was bleibt ist, dass die Box nicht erschien, auch nicht "die ersten Zeilen", auch nicht das Beilagen-Icon. Die beiden Beilagen umfassten gut 160 KB, und mit dem HTML-Deckblatt war wohl die gesetzte Limite von 200 KB überschritten - und zu sehen gab es gar nichts ausser dem Betreff. Der Grund bleibt Spekulation - es mag auch am Server liegen. Aber ich bin ja jetzt gewarnt.


    Gruss - flowe

    Seinerzeit war in der die Rede davon, dass Leute (auf langsamen Leitungen) mit übergrossen Mails genervt wurden. Vielleicht nicht mehr so aktuell, aber kaum wirklich falsch. War jedenfalls nie ein echtes Problem, weil im TB eine blaue Box erschien mit der Option, auch übergrosse Mails doch herunterzuladen. Diese blaue Box scheint aktuell im TB zu fehlen.


    Mit einer hohen Limite erwarte ich kein Problem mehr, weil nun bekannt.


    Mit freundlichem Gruss - flowe

    Hallo mrb


    Am Sendeformat kann ich wenig ändern - Grossfirma...
    Die beiden rtf's zusammen 160 KB, plus Deckblatt in HTML samt Logo ...


    Mittlerweile habe ich die Limite "nicht herunterladen wenn grösser als" von 200KB auf 1MB geändert, und jetzt kommen die Mails ordnungsgemäss samt Anhängen als Dateiname/Fussnote. Hätte wohl auch nicht funktioniert mit pdf-Beilagen. Unschön ist, dass der TB stumm reagiert.


    Weiss nicht, ob das die ganze Lösung ist - muss beobachten, wie es sich weiter verhält. Habe jetzt mindestens einen Ansatzpunkt gefunden.


    Mit Dank - flowe

    TB 3.0.4, XP SP3, POP, Windows Firewall, Windows Defender,
    Avira AntiVir Premium mit aktiver Mailüberwachung.


    Guten Tag


    Von einem bestimmten Absender erhalte ich regelmässig
    Emails mit einem kurzen Deckblatt-Begleittext und 2
    Anhängen in deutsch und franzörisch im rtf-Format.


    Im TB erscheint nur der Betreff, ohne das vorgestellte
    Icon für die Anhänge. Bei Öffnen des Betreffs erscheinen
    im Textfeld weder Text noch unterhalb davon die Datei-
    namen der Anhänge.


    Bei direktem Zugriff auf den Server per Webmail ist aber
    alles korrekt vorhanden und lesbar. Ich sehe dort sogar
    Mails, die im Eingang intakt vorhanden sind, aber es nie
    in den TB geschafft haben. Nachdem ich dort sicherstellte,
    dass alle als ungelesen markiert sind, griff der TB doch
    wieder ins Leere - kein Download... (Es erscheint auch
    nichts irrtümlich als Junk bzw. im Papierkorb).


    Im TB Extra/Einstellungen/Anhänge hatte ich bisher den
    WordViewer eingestellt, Word macht keinen Unterschied.


    PS: Mailserver Cablecom/CH - wohl auch nicht über alle
    Zweifel erhaben... Mit anderen Mails habe ich wissentlich
    keine Probleme.


    Lösungsideen? mit Dank im Voraus - flowe

    mrb - und allblue


    Ich danke für die einlässliche Antwort.


    Fakt scheint: man kann den Postausgang nicht löschen.
    Na gut, auch wenn mich die Gründe dafür nicht so ganz überzeugen.


    Dass man Links im Verfassen nicht testen kann ist m.E. ein echter Mangel, und der Workaround mit dem Postausgang eine Krücke. In meinem alten Mailprogramm war das sehr wohl möglich. Das "noch Verbesserungen machen vor dem Versenden" scheint eher ein psychologisches Problem - entweder ein eMail ist reif und dann weg damit - oder ich stecke es bewusst in die Entwürfe. Auch habe ich die allfälligen Vorteile des "offline"-Arbeitens noch nicht entdeckt - kommt vielleicht noch.


    Ich finde die Situation doch etwas M$-artig diffus und werde mich den "vielen, welche diese Art des Versendens nicht benutzen", anschliessen.


    Ganz nett von den Machern wäre also, den Postausgang optional zu machen.


    Hingegen bin ich begeistert von manchen (von mir bereits entdeckten) Möglichkeiten des Thunderbird, etwa einer hierarchische Ordnerstruktur oder der Klassierung der eingegangene Mails oder NG-Beiträge etc. Ich bleibe mit Freude dabei.


    Mit bestem Dank und freundlichem Gruss - flowe