Posts by brucebra

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.6.0
    • Lightning-Version:
    • Betriebssystem + Version: win 7 64bit
    • Eingesetzte Antivirensoftware: avira
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine


    Thunderbird-Version: 52.6.0


    Lightning-Version: Betriebssystem + Version: win 7 64bit


    Eingesetzte Antivirensoftware: avira


    Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keineHallo,ich habe mit der Suchfunktion nichts gefunden daher ein neuer thread.Ich habe mehrere Kalender, die über CalDAV von meinem eigenen owncloud-server gehostet werden und von Handys und Rechnern abgefragt werden. Da es mit als Endnutzer zu schwierig erscheint, das owncloud logfile auszuwerten würde ich gerne täglich einmal beim Öffnen des Kalenders in thunderbird automatisch einen Termin eintragen lassen und den entsprechenden des letzten Tages dafür löschen. So könnten alle Teilnehmer auf Ihren Geräten sehen, ob sie "heute" schon synchronisiert wurden. Gibt es denn einen Weg -vielleicht eine Erweiterung- hierfür?Vielen Dank für jeden TippAndreas

    wie schade.
    Gibts nicht heisst ja nicht geht nicht, oder?
    Da das alles auf Javascript, css und html aufgebaut ist müsste das doch prinzipiell möglich sein.


    Oder bin ich da zu oberflächlich?


    Eine Sache für die Leute von Lightning?





    Hallo zusammen,


    arbeite seit einer Woche mit dem lightning Kalender und bin sehr angetan.


    Nun frage ich mich jedoch, ob es logische Bedingungen für einen sich wiederholenden Termin gibt.


    Beispiel
    es gibt einen sich wiederholenden Termin alle zwei Wochen das ganze Jahr hindurch


    Dieser soll jedoch nicht angezeigt werden, wenn er in den Schulferien liegt.
    hierzu habe ich alle Schulferien als Termine mit fester Dauer angelegt und würde nun gerne im sich wiederholenden, 2 wöchigen Termin sowas angeben wie :


    Bedingung : "nur, wenn am gleichen Tag NICHT das Wort 'Schulferien' in einem der anderen Termine auftaucht".


    Gibt es sowas?


    Vielen Dank und Grüße von der Waterkant


    brucebra



    * Thunderbird-Version: 31.3.0
    * Lightning-Version: 3.3.2
    * Betriebssystem + Version: win7 64bit

    das mit dem Bündeln kann ich ausschliessen. Wenn ich aus dem Urlaub komme, oder einmal länger nicht zuhause abgerufen habe, empfange ich nicht selten 2000 Mails in einem Rutsch, keine Frage... Werde mich mal um einen anderen Client kümmern und das Ergebnis posten.

    vielen Dank für die Ratschläge, aber ich habe mir gut überlegt, weshalb ich POP3 behalte.
    Hier ging es um die Frage, ob es sich jemand erklären kann, WIESO beim Abholen der Mails, also z.B. von Dez. 2009 bis heute eben nicht 30.000 Mails auf die Reise geschickt werden sondern eben immer nur ca. 400? Eine Größenbeschränkung vielleicht?

    Thunderbird-Version 8.0:
    Betriebssystem + Version windows 7:
    Kontenart POP :
    Postfachanbieter GoogleMail :


    Hallo,


    ich möchte für meine Freundin Thunderbird als Mailclient einrichten, ihre Emails laufen bei Googlemail auf.
    Das Konto lässt sich bestens einrichten, jedoch gibt es ein für mich nicht lösbares Problem:


    Ihre alten Mails kommen sozusagen stotternd - in Chargen zu jeweils zwischen 300 und 450 Stück je Abholvorgang herein, was bei einem Mailbestand von 30.000 Mails aus 3 Jahren nicht gerade convenient ist.


    In Googlemail ist das Konto für POP eingerichtet (Einstellungen / Weiterleitung und POP/IMAP...), habe auch den Hinweis mit recent: beachtet, nun aber komme ich nicht weiter. Habe es auch von einem weiteren PC probiert, von überall her ist es das gleiche.


    Auskunft des Providers lautet: das ist ein thunderbird Problem...


    Bin gespannt, was hier für Tipps kommen.

    Hallo,


    wir verwenden thunderbird mit POP3 und holen mit zwei PCs (Rechner A und B) vom selben Konto bei strato unsere Mails ab. Die Rechner sind mittels eines Hubs verbunden und speichern Ihre Mails an unterschiedlichen Orten. Um sehen zu können, an wen der jeweils andere eine Mail versandt hat, schicken wir uns selbst eine Kopie, diese wird beim Abholen der Mails mittels eines Filters in einen speziellen Ordner im Profil geschoben - klappt wunderbar.


    Problem jedoch:
    Bei dem Versand als BCC zeigt Rechner B naturgemäss nur "verborgene Empfänger", wo beim Absender (dem Rechner A) noch die Empfänger aufgelistet waren.


    Gibt es denn keine Möglichkeit, einem bestimmten Empfänger (in diesem Fall uns selbst) auch NACH dem Versenden einer BCC-Mail auch die BCC Empfämger anzuzeigen?
    Als Möglichkeit erscheint das automatische verschieben jeder gesendeten Datei in Profilordner XY, der dann zwischen den beiden Profilen ausgetauscht wird denkbar, aber doch kompliziert...


    Gibt es hierzu Tipps? Bitte nicht zu IMAP raten ;-)
    Gruß
    brucebra



    Thunderbird-Version: 6.0
    Betriebssystem + Version: windiws 7 prof., 64bit
    Kontenart (POP / IMAP): POP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): strato

    Guten Abend liebes Forum,


    sorry, meine Signatur war veraltet, sollte jetzt stimmen.


    Mit ähnlichem Problem meinte ich, daß ich ebenfalls ausschliessen kann, daß mein Virenscanner dazwischenfunkt, da ich keinen habe, meine Windows Firewall ist zudem ausgeschaltet, sitze "hinter einem" Router. Deshalb -so dachte ich- brauche ich es auch vorerst nicht im abgesicherten Modus probieren. Gibt es denn irgendwelche gesicherten Erkenntnisse, woran es liegt? Hatte gelesen, daß man die Ordner tunlichst komprimieren sollte, damit kein Müll liegenbleibt (es handelt sich um einen Übersetzungsfehler, gemeint ist "aufräumen" und nicht das, was man unter "komprimieren" -nämlich zippen oder ähnliches erwartet). Damit konnte ich das Problm jedoch nicht abstellen.
    Vielen Dank schon mal für Eure Mühe


    ach ja: hab ein POP Konto

    Das war auch immer mein Traum, das mit dem zentralen Adressbuch. Inzwischen lösen wir dies Problem mit einem Thunderbird-Profil, in dem man nichts anderes macht, als die Adressen zu verwalten. Über externe Synchronisierungsmassnahmen wird dann noch dafür gesorgt, daß die abook.mab in die anderen Profile einkopiert wird. Hört sich vielleicht umständlich an, ist bei kleineren Netzwerken jedoch supereinfach zu warten.

    hallo,
    beim ERSTEN Versenden einer Mail innerhalb einer Sitzung vergeht einige Zeit bis zum Senden, so ca. 12-15 Sekunden, die ich mir nicht erklären kann. Denn: hat man diese Mail versendet und schickt nun eine zweite hinterher, geht alles ganz schnell! Nachdem ich nun einen älteren Rechner mit Win98 zusätzlich ans Netz gehängt habe und ich von diesem auch Mails versenden wollte, stellte ich fest, daß dieser sogar komplett abstürzt, wenn man auf den button "Senden" drückt (bis dahin alles normal, auch abrufen neuer mails etc, nur das versenden).
    Vielleicht hat jemand eine Idee, welche Konfiguration helfen könnte, welcher Parameter vielleicht falsch gesetzt wurde?
    Einen ähnlichen Effekt kann ich übrigens beobachten, wenn ich die automatische Suche in einem Adressbuch aktiviert habe, und in das "AN" feld klicke. Auch hier: beim ersten Mal dauert es viel länger als beim nächsten Mal. Wird denn hier irgendetwas in den Arbeitsspeicher geladen ?


    verwende thunderbird version 1.5