Beiträge von divB

    Hi,


    Danke. Also ich hab mir jetzt ein zweites Profil "mobile" erstellt mit


    [ ] Nachrichten auf diesem Computer bereithalten


    [x] Nur Nachrichten der letzten 30 Tage herunterladen


    [x] Nachrichten nicht herunterladen, die größer sind als [ 10 ] kB


    Also mit diesen Einstellungen wird wirklich nicht mehr heruntergeladen? Wie gesagt, mein Zugang wird sehr, sehr schmalbandig sein. Ich möchte ihn nur abrufen um zu sehen was gekommen ist und ggf. bestimmte Nachrichten lesen.


    Mit den Defaulteinstellungen ist mir die Verbindung bei so schmalbandigen Verbindungen öfters abgestürzt.


    Angenommen ich habe die Einstellungen von oben: Besteht eine Möglichkeit, dass ich auf Wunsch dann dennoch eine gesamte Nachricht herunterladen kann und nicht nur 10 kB? Den prinzipiell finde ich die Einstellung sehr sinnvoll weil oft ein wichtiges Mail kommt wo mich der Anhang nicht interessiert aber nur der Nachrichtentext. In wenigen Fällen möchte ich vielleicht doch alles haben (und nehme eine lange Wartezeit dann in Kauf).


    LG
    divB

    Hi,


    In meinem normalen Konto lädt Thunderbird relativ viele Daten von meinem IMAP Server.


    Nun bin ich auf Urlaub und habe Zugriff mittels einer 32k (oder weniger) Verbindung. Kann ich Thunderbird so konfigurieren dass es sämtliche Netzzugriffe minimiert? Zum Beispiel sollen nur Kopfzeilen heruntergeladen werden und Nachrichten selbst erst "on request". Noch besser wäre es, wenn im ersten Schritt nur Kopfzeilen heruntergeladen werden, im zweiten Schritt nur ein paar KB einer bestimmten Nachricht und erst wenn ich es anfordere die komplette Nachricht.


    LG
    divB


    PS: TB 3.1.9 mit IMAP/SSL Verbindung

    Hi,


    Zitat

    Ich möchte deswegen nicht gleich von einem Bug im Thunderbird sprechen.


    Von was denn sonst? Das Programm arbeitet nicht fehlerfrei (und das sogar mit fehlerfreier Bedienung!), das ist doch genau die Definition eines Bugs.


    Zitat

    Dann würde dieses Problem hier ja "Tagesordnung" sein.


    Dann wäre es wahrscheinlich kein Bug mehr weil es sonst schon einen Bugfix gäbe. Deswegen hab ich hier zuerst reingepostet.


    Auf alle Fälle hab ich einen Bug gefiled. Es scheint viele ähnliche Probleme zu geben; mein Problem hat bisher leider noch keiner behoben.


    Allerdings bin ich etwas weiter: Ich habe IPv6 installiert, eventuell etwas was nicht jeder hat und sich deshalb bei der Masse vielleicht nicht so auswirkt.


    Ich habe es mal deinstalliert, das Problem hat sich geändert (und verbessert), ist aber bei weitem nicht behoben.


    Vorher: CPU geht auf 100%, der Sendevorgang bleibt oft schon bei 4% hängen. Mit vieeel Glück geht er irgendwann mal zu Ende


    Jetzt: CPU geht "nur" mehr auf ca. 75-80%, bleibt jedoch nicht mehr hängen; Nachricht wird dadurch versandt.


    Deshalb meine Bitte: Könntest du (oder wer anders der ebenfalls TLS/SSL bei SMTP verwendet) folgendes probieren:


    Leere Mail erstellen, 10 MB Attachment anfügen (oder wenigstens das Maximum des Servers) und losschicken (das kann dann eh abgebrochen werden).
    Währenddessen genau die CPU beobachten. Auf vieviel % geht die CPU bei dir/euch *während* des Sendens?


    LG
    divB

    Hi,


    Zitat

    Ich gehe mal davon aus, dass du genau so wie ich als Linuxuser keinen Virenscanner betreibst, welcher sinnfreierweise den ausgehenden Mailtraffic scannt


    Richtig, kein Virenscanner


    Zitat

    1. das Speichern der gesendeten Mails in einen wo auch immer befindlichen "Gesendet"-Ordner deaktivieren => testen


    Nein, weil ein Mail zuerst gesendet wird und dann erst im Sent-Folder gespeichert wird. Die CPU schnalzt beim Beginn des Sendevorgangs rauf und geht erst danach wieder runter.


    Zitat

    4. Schnell mal ein kleines Testprofil anlegen. Dort auch diese Last?


    Ja


    Zitat

    5. In den generellen Einstellungen mal die neue Volltextsuche deaktivieren. Indizieren = Last! (Das ist die wichtigste hier passende Änderung zw. TBv2 und TBv3.)


    Wurde von Anfang an deaktiviert


    Zitat

    Wie groß ist denn überhaupt der Anhang? Gibt es ein Limit oder beginnt der Effekt bereits mit kleinen Anhängen?


    Keine Ahnung, aber ab 1MB eigentlich immer


    Zitat

    Du weißt, dass binäre Anhänge (also alles außer reinen Textdateien!) vor dem Versenden kräftig umcodiert werden müssen, und dabei ihr Volumen um 30% vergrößern. Das ist schon ein nicht zu unterschätzender Rechenumfang!


    Ja weiss ich. Aber abgesehen davon dass dass das Anhängen VOR dem Senden geschieht ist die "Rechenlast" lächerlich für heutige Computer. Das Umkodieren von 1MB Binärdaten nach Base64 geht in ein paar Millisekunden!


    Zitat

    3. Die Verschlüsselung der Verbindung zum Server deaktivieren => testen (TLS/SSL = Rechenleistung)


    Ja, das scheint es zu sein! Und das scheint ein BÖSER BUG zu sein!


    Rechenleistung als Argument zieht auch hier nicht. Ich hab im Hintergrund zig SSH Sessions offen, transferiere Daten über HTTPS und SCP und die CPU bleibt still. TrueCrypt verschlüsselt ganze Festplatten praktisch ohne Overhead. Und eine normale SSL Verbindung zu einem Mailserver hängt den TB aus?


    Also das würd mich jetzt echt interessieren: Ist das nur bei mir so?


    Auf alle Fälle kann es sich nur um einen Bug handeln. Werd mal einen Bugreport einschicken.


    lg
    divB

    Hi,


    Wieso schnalzt die CPU beim Senden einer Nachricht (mit Anhang) auf 100%?


    Das macht Senden von Nachrichten oft umnmöglich! Ich glaube das ist erst seit TB 3 so...


    LG
    divB


    TB 3.0.6, IMAP Konto, WinXP SP3

    Hi,


    Gibt es irgendeine Möglichkeit, dem TB 3 das Verhalten von TB 2 zu geben?


    Das größte Problem ist dass die neue Version zu viele Resourcen zu verbrauchen scheint ... die CPU glüht und der Speicherverbrauch ist (subjektiv) auch um einiges höher. Das ist bei meinem älteren Notebook (Centrino 1.1Ghz ULV) ziemlich katastrophal. Zusätzlich geht es natürlich extrem auf den Akkuverbrauch und der Notebook wird seit dem Update extrem laut (durch die ständige Belüftung).


    Vielleicht gibt es irgendwelche Tweaks in about:config ?


    Die augenscheinlichsten Dinge (Symbolleiste, Gruppierte Ordner) habe ich mal deaktiviert.


    "IMAP-Nachrichten synchronisieren" hatte ich bei meinem Haupt (IMAP-)konto bereits aktiviert weil ich es benötige. Das habe ich hier also auch aktiviert gelassen (und für die anderen Konten abgedreht).


    Was (abgesehen von der Performance) noch auf den ersten Blick sehr wichtig wäre:


    * In allen Konten suchen: Kann man das wieder so einrichten wie in der 2er Version dass nur im aktuellen Folder gesucht wird? Ich möchte nämlich nie in allen Konten suchen ; ein Konto ist nämlich ein "Archiv"-Konto bei dem das Dateisystem am IMAP Server überhaupt nur dann (von einem verschlüsseltem Dateisystem) eingehängt wird wenn ich es benötige


    * Die Kopfzeilen wieder so wie in der alten Version: Ohne Scrollbalken und ohne den Buttons


    LG
    divB

    Hallo Ludwig,


    Nein das stimmt nicht, es gibt noch etliche andere Anbietet, u.a. StartSSL, mein Favorit.


    Zu deinem Problem: Ich habe es bei mir so eingegrenzt dass das Problem auftritt wenn für den Empfänger zwei Zertifikate in der Liste enthalten sind. Das kann passieren wenn du mit "Hans Wurst" 2 Jahre kommuniziert hast. Auf einmal läuft das Zertifikat von Hand ab, er holt sich ein neues und schickt es das nächste Mal mit wodurch es von Thunderbird automatisch installiert wird.


    Kontrolliere einfach genau ob in der Liste mit den Zertifikaten für deinen Empfänger nur ein einziges vorhanden ist!!


    LG
    divB

    Hallo Peter!


    Ich habe einen alternativen Client gefunden der mir sehr gut zusagt, vielleicht gefällt er dir ja auch: LdapAdmin.


    Ist halt nur für Windows, aber:
    * Klein, schnell und kompakt
    * Keine unnötige Installation
    * Kann mittels XML Dateien mit Templates ausgestattet werden die ein LDAP Schema auf eine schöne GUI abbilden. Beispielsweise hab ich jetzt eine "tbaddressbook.ltf"-Datei. Immer wenn nun ein Objekt mozillaAbPersonAlpha als ObjectKlasse hat kommt ein Reiter "Thunderbird" dazu mit den betreffenden Einträgen. Im Basisblatt ist eine Checkbox dabei mit der man die Klasse hinzufügen oder entfernen kann (von einem bestehenden Objekt). GENIALST!
    * Zusätzlich natürlich ein normaler Eigenschaftsdialog in dem man die Attribute manuell bearbeiten kann
    * Schwachpunkt: Kein TLS (sondern nur SSL über eigenen Port)


    Zum "Geschrei": Ich hoffe dass du die "Frechheit" nicht auf mich beziehen willst denn ich habe mich weder beschwert noch noch ein negatives Wort deswegen verloren. Faktum ist dass die Extensions noch nicht angepasst sind und ich deswegen wieder den 2er installiert habe.


    Zur AutoEncryption Extension: Nein nicht ich geschrieben ;-) Kann ich aber nur sehr empfehlen, mir gefällt sie sehr gut.


    Zum Zugriff auf LDAP: Ich verstehe noch immer nicht was du meinst, sorry. Meinst du mit "anonymous auth" vielleicht einfach den "authentication bind"?


    Aber ich glaube ich weiss eh schon was du meinst: Der User meldet sich mit seinem DN, mittels ACLs werden die Zugriffsrechte bestimmt sodass er z.B. ein globales Adressbuch lesen kann, seinen eigenen Eintrag lesen kann und davon nur das Passwort schreiben. Aber irgendwie ist das ja fast die Standardconfig eines OpenLDAP Servers (zumindest bei mir mittels 3 ACL Zeilen, allerdings noch ohne Adressbuch) ;-)


    Aber unabhängig davon wenn du mir dein Script zukommen lassen könntest wäre ich dir sehr dankbar, denn gar so viele Erfahrungen hab ich noch nicht und ich denke dass ich mir sicher einige Sachen abschauen könnte.


    LG
    divB


    PS: Ist es eigentlich möglich *mehrere* Mailadressen in einem LDAP Eintrag für TB zugänglich zu machen, also nicht nur die 2 normalen?

    Hallo Peter!


    Ah vieelen dank fuer deinen Report und fuers Zeit nehmen!


    Leider siehts ja wirklich eher duster aus...allerdings reizt mich das jetzt sodass es es einfach probieren moechte wenn ich endlich Zeit finde ;-)


    Zitat

    Ja, wenn ich nur ein einzelnes Programm nutze (hier: Thunderbird) kann ich mir einen eigenen ldap-Server natürlich sparen.


    Ja im weiteren Sinne gilt das auch fuer Mail z.B. Trotzdem hab ich halt gerne meinen eigenen IMAP Server, kann von ueberall darauf zugreifen, auch per Webmail.


    Zitat

    Angeblich soll diese Funktion in TB-v3 schon drin (stand in einem Forum ...), und nur noch nicht freigeschaltet sein. (Ich verwende noch TBv2!).


    Wooow echt? Wenn das stimme waere es natuerlich super!


    Allerdings hab ich gestern den TB3 fuer ca. 5 Minuten installiert und gleich wieder deinstalliert. Meine ganzen Extensions werden noch nicht unterstuetzt.


    Auf der anderen Seite kann es ja wie du schon geschrieben hast nicht soo eine Hexerei sein dann wundert es mich wieso es noch keine Extension gibt. Vielleicht lese ich mich mal ein und versuche eine Extension zu schreiben.


    Zitat von "divB"

    * Das gleiche mit Outlook wo LDAP mehr als stiefmuetterlich behandelt wird...


    Was ich damit (auch) meine: Mein Wunsch waere es ja in Outlook und Thunderbird das gleiche Adressbuch zu haben, da ich Outlook leider noch als Kalender einsetze wegen der Synchronisation mit Pocket PC. Aber wie von MS nicht anders zu erwarten synchronisiert das LDAP Adressbuch natuerlich nicht ActiveSync/PocketPC.


    Der PocketPC ist jetzt ENDLICH eh kaputt und ich moechte schauen dass mein naechstes Terminsystem so offen wie moeglich ist, vorzugsweise iCal, CalDAV bzw. SyncML. Nachdem ich ja jetzt nicht im Lande bin habe ich mir fuer die Uebergangszeit schon einen Datenschkrakekalender angelegt und fahre mit Lightning. Ich haette dann vor einen eigenen CalDAV Server zu verwenden. Leider hab ich noch keine Idee ob das wirklich stabil laeuft und das naechste Endgeraet muss das System natuerlich auch unterstuetzen. Leider bietet iCal nicht diese vielen Features die Outlook bietet. z.B. Zuweisen mehrerer Kateogrien, Anhaengen von Dateien/Kontakten an Termine uvm. Ok, es wird OT ;-)


    Zitat

    TB kann aus dem ldap Zertifikate zum Verschlüsseln holen: http://wwwrbg.in.tum.de/betrieb/e-mail/ldap/


    Great, super, thank you very much! Ich hoffe das funktioniert dann auch in Zusammenhang mit meiner neuen "Auto Encryption" Extension.


    Zitat

    [...] Tools der Firma mit den beiden "s" vorn und hinten


    Aah, irgendwie komm ich jetzt nicht drauf ;-)


    Zitat

    Bei mir gibt es keine einzige Verbindung nach "außen", die nicht mit TLS, SSL oder anderen Verfahren verschlüsselt ist.[...]


    Nein, du hast mich falsch verstanden. Ich meine damit: Selbst verstaendlich waere der LDAP minimal abgesichert mit
    * Zwingender TLS/SSL Verschluesselung
    * Verpflichtender bind (d.h. kein anonymous bind moeglich)


    Was aber dennoch bleibt ist halt dass auf dem LDAP Server auch die Accountdatenbank oben liegt und nachdem das ja eine sehr "interne" Komponente ist hat das fuer mich einen bitteren Beigeschmack nach aussen freizugeben. Auch mit SSL/Login.


    Zitat

    Ich habe auch mit dem Thunderbird noch keine gegenseitige Auth. mit Zertifikaten hinbekommen (bei ldap sonst Standard). Also regele ich das mit ACL (anonymous auth mit dem hinterlegten Passwort).


    Sorry das verstehe ich noch nicht ganz. Dass du dich am LDAP Server icht per Usernamen/Passwort (d.h. bind) einloggst sondern mit Benutzerzertifikat?


    Und was ist "anonymous bind mit hinterlegtem Passwort"? Ein anonymous bind braucht ja per Definition kein Passwort?


    Zitat

    Ich helfe dem ab mit einem kleinen Script, welches ich im Netz gefunden und "arg umgebaut" habe. Dieses benennt einige Objekte aus dem Export etwas um und markiert einige wenige Einträge, die ich nicht unterbringen kann. Kann ich bei Interesse posten.


    Ja sehr sehr gerne! Aber ich noch brauche ich es nicht, wuerd mich dann wieder hier melden :-)


    Zitat

    Gegenwärtig läuft der Dienst auf einem uralten Notebook "ohne Deckel"[...]


    Genau das hatte ich auch mal, allerdings nur fli4l auf einem 486er Notebook. Mittlerweile lebe ich mit ca. 200W Dauerverbrauch und habe einen anstaendigen Server, managed Switch, USV etc. feinsaeuberlich im 19'' Rack. Manche verrauchen das Vielfache der Kosten (ca. 10 EUR pro Monat) wie ich es auch frueher getan habe ;-) da ist mir das als mein "Hobbyprojekt" nun wert.


    LG,
    divB


    PS: LOL, die Weihnachtssmileys :D :lol:

    Hallo Peter!


    Hi $name hab ich weggelassen weil ich niemand speziellen hier angeschrieben habe.


    Ich spreche von S/MIME. Doch, den Haken gibt es. Kanns dir derzeit nur englisch sagen: Account Settings --> Security --> Encryption --> [ ] Never (do not use encryption) vs. [X] Required


    Virtual Identity hast du mir schon mal genannt, danke, allerdings verstehe ich das so dass das fuer jede Identitaet ist, d.h. fuer den Absender und nicht den Empfaenger! Das deckt sich auch mit der Beschreibung der Extension und ... ich habs jetzt installiert, konnte die Funktion auch noch nicht ausfindig machen.


    Aber wie auch immer, ich habe die Loesung bereits gepostet offenbar waehrend du schon geantwortet hast: Das "Auto Encryption" Plugin funktioniert hervorragend und mach sogar ein Schloss an den Empfaenger wenn Verschluesselung vorhanden ist.


    LG,
    divB

    Ich versteh den Thunderbird manchmal wirklich nicht. Da gibt es den tollen Haken dass standardmaessig alle Mails verschluesselt werden sollen.


    Gibt es wirklich keine Moeglichkeit dass nur verschluesselt wird wenn auch ein Zertifikat vorhanden ist?


    So ist das ja wirklich sehr mies. Ist der Haken weg vergesse ich oft die Mail explizit zu verschluesseln (obwohl ja das Zertifikat vorhanden ist!) und ist der Haken an nervt mich TB in 99% der Faelle dass das Verschluesselungszertifikat nicht gefunden werden kann. *kopfschuettel*


    LG,
    divB

    Hi,


    Bezugnehmend auf


    Zitat von "Peter_Lehnmann"


    wegen des ldap werde ich wohl mal einen eigenen Threat aufmachen. Sonst wird es hier OT.


    in http://www.thunderbird-mail.de…php?f=33&t=43809&start=15


    moechte ich nun fragen wie das genau mit dem LDAP Adressbuch in TB aussieht...


    Die Einrichtung ist da nicht so ein Problem (hab ja schon einen am Laufen) allerdings eher allgemeine Fragen:


    * Ich sehe bis jetzt den Sinn noch nicht ganz. TB kann die Adressen ja nicht bearbeiten d.h. ich muss sie separat am Server pflegen??
    * Das gleiche mit Outlook wo LDAP mehr als stiefmuetterlich behandelt wird...
    * AFAIK kann man in LDAP Zertifikate hinzufuegen. Kann man diese (problemlos) im TB verwenden wenn man jemand ein Mail schickt?
    * Wie pflegst du/ihr das Adressbuch? Direkt mit LDIF? phpLdapAdmin o.ae.? Clientprogramm?
    * Hast du/ihr den LDAP Server (obwohl kein anonymous bind/TLS) nach aussen hin offen? Irgendwie gefaellt mir das nicht so ganz wenn da auch meine Accountdatenbank oben liegt...


    Das waeren so fuers erste mal die wichtigsten Fragen, v.a. wuerden mich aber auch Erfahrungen interessieren (v.a. POSITIVE :-) ) ob damit vielleicht Dinge moeglich sind die ich noch nicht sehe etc.


    Besten Dank im Vorraus.


    lg
    divB

    Ach geh, sowas gefällt mir gar nicht :-( Auf einmal ist der Ordner nicht mehr grau & kursiv obwohl ich gar nix gemacht hab.


    Bleibt allerdings dennoch die Frage: Bei meinem dovecot Server wird ein shared-Folder immer grau&kursiv angezeigt, das war schon immer so mit unterschiedlichen Profilen und TB Versionen.


    Zuerst hab ich gedacht es handelt sich dabei um Ordner die nur Unterordnet ohne Nachrichten beinhalten (dürfen?) aber das ist anscheinend nicht so.


    Beim Abonnieren gibts diese ominösen grau&kursiven IMAP-Folder ebenfalls und sogar bei Newsgroups (NNTP)!!


    lg
    divB

    Na wenn niemand was dazu weiss dann wird es nix offizielles sein. Simple Erkenntnis. Und etwas das auftritt und keiner weiss was es ist und wieso ist bei einem Produktivsystem auch recht fehl am Platz. Ebenfalls simple Erkenntis.


    Danke jedenfalls fuer den Tipp, werde das mit der panaces.dat sofort versuchen.


    lg
    divB

    Die letzte Stable (2.0.0.23).


    Also anscheinend nichts offizielles, demnach nichts guten und demnach sollte ich schauen mich derer zu entledigen?


    Ein Ordner ist nach dem Umbenennen so grau/kursiv geworden, auf einem anderen Computer wird er normal dargestellt (Courier IMAP)


    Auf einem anderen Server (dovecot) habe ich eine Art "Shared Folder" der immer (auf allen Konten) grau und kursiv dargestellt wird.


    Dann bleibt noch die Frage: Wie bekomme ich das weg?


    lg
    divB

    Hi,


    Zum LDAP Server kannst du mir mal genaueres verraten :-) Ich habe schon einen am Laufen, allerdings als Ausgangsbasis fuer die Logins auf meinen Servern (OpenLDAP). Funktioniert das gut? Ich hab hier immer die Angst dass nicht alle Felder unterstuetzt werden etc. Adressen habe ich bis jetzt leider immer direkt in Outlook gespeichert wegen der leidigen Synchronisation mit Windows CE :(
    Wie lautet dein DN wegen dem Aufbau (kannst naterlich anonymisieren). Ich glaube es ist sinnvoll einen eigenen Baum dafuer anzulegen und nicht zu den Benutzeraccounts vom ganzen Netzwerk dazuzutun oder?


    MUA kenne ich natuerlich keinen anderen ausser Outlook und von dem hab ich die Nase gestrichen voll. Aber das mit dem Add-On hoert sich super an, werde das mal in Betracht ziehen!


    Wie lauten denn die anderen der 4 Add-Ons fuer S/MIME ;-)


    LG
    divB