Posts by gnorf

    Habe den Thread vergessen.


    Hatte es dann irgendwie zum laufen bekommen.


    Habe folgende Ports genommen:

    IMAP: 993

    POP: 995

    SMTP: 465


    Verbindungssicherheit. "SSL/TLS"

    Authentifizierung "Password normal"


    Musste am Anfang auch öfter mal Einträge aus der Prefs.js löschen.

    Weiss nicht mehr was ich alles gemacht habe um es zum laufen zu bekommen.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.6
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version: win 10 Pro 2004
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP und POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): selfhost und diverse
    • Eingesetzte Antiviren-Software: keine
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):Betriebsystem-intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): FB7590


    Ich habe ein Problem dass ich in Thunderbird keine IMAP-Konten von selfhost eintragen kann.

    Laut Support habe ich wohl mal einen falschen Host angegeben. Dadurch hat Thunderbird ein falsches Cert, das jetzt das einrichten neuer IMAP-Konten verhindert.


    Mit einem neuen Profil klappt es. Auch eine Neuinstallation half nicht. Es liegt wohl am Profil.


    Ich wollte ein neues Profil anlegen. Welche Dateien und Ordner muss ich vom alten Profil ins neue Profil einfügen.

    • Unterordner MAIL mit unterordnern
    • Unterordner IMAP
    • Datei Prefs.js

    Wo sind die anderen Einstellungen wie "Adressbuch" und "Filter zum verschieben" was brauch ich noch damit hinterher alles läuft.

    Plugins brauch ich nicht.... Will mich von allen Plugins sowieso trennen.

    Schau bitte hier nach den korrekten Servereinstellungen:

    https://selfhost.de/cgi-bin/se…0a54d6901239f72f1c8626d8e

    Und prüfe bitte beim Provider ob IMAP freigegeben ist.

    Das sind die Einstellungen vom Synology Mailserver nicht vom Webhost-Basic Mailserver.

    IMAP muss funktionieren.




    Habe jetzt mal Outlook getestet.

    Dort muss ich Port 587 und Sicherheit SSL einstellen.

    Bei Thunderbird sind diese Einstellungen nicht möglich.

    Entweder Port 465 und SSL/TLS

    oder Port 587 und STARTLS


    Habe jetzt mal Outlook erfolgreich getestet.

    Dort muss ich für folgendes Einstellen:

    IMAP: Port 993 und Sicherheit SSL einstellen oder Port 143 und TLS (was ist eigentlich sicherer???).

    SMTP: Port 587 und TLS


    Bei Thunderbird funktioniert es jedenfalls nicht so:

    IMAP: Port 993 Sicherheit SSL/TLS

    SMTP: Port 587 und STARTTLS oder SSL/TLS



    Ist auch nervig dass ich aus "Passwort wird getestet.." nicht richtig rauskomme.

    Ich muss dann immer auf Abrechen klicken.

    Beim nächsten Test muss ich jedesmal Thunderbird schließen und die Einstellungen aus der Prefs.js rauslöschen.

    Wenn ich das nicht mache kommt die Meldung "Der Posteingangsserver wird bereits verwendet".


    Wenn ich neu starte ohne die die Einstellungen in der Prefs.js zu löschen ist das Postfach aber nicht in der GUI zu sehen.


    Auch wenn ich nach "Passwort wird getestet..." EInstellungen ändere und dann auf Fertig gehe kommt wieder die Meldung "Der Posteingangsserver wird bereits verwendet".

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 78.6.0 (32-Bit)
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version: WIndows 10 Pro 2004
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): selfhost
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Betriebssystem-intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): FB7590


    Ich versuche gerade einen IMAP-Konto einzurichten.

    wenn ich dann auf Fertig klicke bekomme ich von Thunderbird eine Fehlermedlung:


    Code
    [Exception... "Component returned failure code: 0x80004005 (NS_ERROR_FAILURE) [nsIMsgAccountManager.createIncomingServer]" nsresult: "0x80004005 (NS_ERROR_FAILURE)" location: "JS frame :: chrome://messenger/content/accountcreation/verifyConfig.js :: verifyConfig :: line 75" data: no]


    Ich habe folgende Einstellungen:

    Protokoll: IMAP

    Server: caesium.selfhost.de

    Port 993

    SSL: SSL/TLS

    Authentifizierung: Passwort, normal


    Die Passwort und username sind richtig.


    Nach der Fehlermeldung bleibt das Fenster offen und es wird permanent "Passwort wird getestet..." mit dem drehenden Kringel.


    Wenn ich bei Authentifizierung "verschlüsseltes Passwort" eingebe erscheint die erste Fehlermeldung nicht.

    Aber es wird auch permanent "Passwort wird getestet..." mit den drehenden Kringel angegeben.


    Wenn ich das nicht mit "abbrechen" beende läuft es auch noch 20 Minuten später immer noch

    Gib einfach nur mal 'Vodafone "Reject for policy reasons" ' (Ohne die einzelnen ') in eine Suchmaschine und staune. Neben geblockten IPs kann demnach u.U. schon eine Signatur, die Links enthält, genügen, um abgewiesen zu werden.

    Danke. Problem gelöst :D


    Internetverbindung noch mal neu verbinden lassen damit ich eine neue IP Adresse bekommen habe.

    Jetzt kann ich auch wieder Mails verschicken.:thumbup:


    Natürlich hatte ich das auch schon gemacht und alles ausprobiert was ich bei google gefunden habe.

    Aber dass die IP geblockt sein könnte bin ich nicht drauf gekommen.

    Allerdings hatte ich die IP schon seit dem 28.08.2020.


    Was mich nur wundert ist das ich über das Handy übers WLAN die Mail schicken konnte. War also so gesehen auch die selbe IP

    • Thunderbird-Version 78.4.3 32Bit
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro 2004
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Vodafone
    • Eingesetzte Antiviren-Software: keine
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows Defender
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Fritzbox 7590


    Thunderbird verschickt keine Mails mehr. Letzte Mail wurde am 12.11.2020 verschickt.

    Beim senden erhalte ich die Popup-Warnung:

    "Fehler beim Senden der Nachricht. Der Mail-Server antwortete: 550 5.7.1 Reject for policy reason. Bitte überprüfen Sie die Nachricht und wiederholen Sie den Vorgang."


    Selbst Mails an meine andere Mailadresse beim selben Anbieter funktionieren nicht.

    Normalerweise tauchte sonst immer eine Mail auf in der beschrieben stand warum die Mail nicht versendet werden konnte. Hier kommt nur die POP-Up Warnung. Mehr nicht.


    Habe auch testweise Windows defender deaktiviert. Das hat auch nichts gebracht. Auch das Umstellen der security.tls.version.min von 3 auf 2 oder 1 brachte keine Besserung.

    Vom Handy kann ich Em-Mails über das WLAN verschicken. Dort ist der selbe SMTP-Server eingetragen.


    Daraus schließe ich dass weder WindowsDefender, Netzwerk, Router, ISP, Mailprovider oder die SMTP-Einstellungen fehlerhaft sein können.

    Der Empfang der Mails klappt weiterhin problemlos.


    seltsamerweise kann ich aus Thunderbird aus anderen Mailkonten Mails ohne dieses Popup verschicken. Die Mails kommen auch auf dem Konto bei Thunderbird an.

    Der ISP/Mail Provider kann es ja nicht sein, sonst würde die Mail ja nicht vom Handy über den selben Account mit den selben Einstellungen über mein WLAN und Internetanschluss funktionieren.

    Es sei denn Thunderbird verschickt die Mails jetzt "anders" ???


    Wie kann ich das Problem beheben???

    Danke,


    funktioniert einwandfrei. Beim googeln hatte ich überall nur Beispiele für body=,subject= und to: gefunden. Das attachment war also nur von mir geraten.


    Allerdings gibt es da noch ein Problem dass sich wohl nicht lösen lässt. Ich möchte den Inhalt einer Text-, HTML-Datei oder zwischenablage als bei body= angeben. Aber vermutlich wird das wohl nicht gehen, oder?


    Oder kann man über die Commandline eine Vorlage öffnen und den Empfänger angeben?


    Gruß
    Ingo

    Hallo, ich möchte über commandline einen Anhang an die zu erstellende Mail hängen.
    z.B.: als Pfad "C:\ModellEdit_beta2_full.zip" eingebe wird auch eine Mail geöffnet und die Datei steht im Anhang.
    Wenn ich die Mail abschicken möchte erscheint ein Fenster mit "Datei wird an Mail angehangen" und das der Balken läuft endlos durch.
    Wenn ich Die Datei auswähle und anhänge steht im Anhangsfenster nur der Dateiname ohne Laufwerk und Pfad. Über die Commandline steht dann dort das Laufwerk und Pfad.
    Wenn ich in der Commandline nur die Datei ohne Pfad angebe meckert Thunderbird natürlich.


    Hat jemand einen Lösungsansatz?


    Gruß
    Ingo Fischer