Posts by Learni

    Darf insoweit ergänzen, dass Deaktivierung aller AddOns (insbesondere LookOut) nun zumindest den Zustand erbrachte,
    dass bei Weiterleitung erstens der Text wieder sichtbar ist und zweitens hier dann auch die Formatierungen wahrzunehmen sind - auch im Normalmoudus.


    Aber wiegesagt nur wenn ich auf Weiterleiten drücke sehe ich von die Text-Formatierungen oder kann z.B. eingegangene Newsletter erst richtig darstellen.

    Danke


    Ja, auch im Safe-Mode werden Formatierungen von Texten nicht angezeigt.


    Bzw. - nicht ganz -
    drücke ich im Safe-Mode auf "Weiterleiten", dann sind in der Textvorschau durchaus die Unterstreichungen und Farbabänderungen schon zu sehen.
    Beim blosen Nachrichten betrachten aber auch im Safe-Mode nicht :gruebel:


    Im Gegensatz dazu ist im Normalmodus ja wiegesagt hier dann gar kein Text mehr da ....


    Woran mag sowas liegen ?


    mfG

    Mein TB 3.1.11 zeigt keine Formatierungen mehr an, die entweder ich selbst getätigt habe oder die bei mir eingehen.
    Beim Weiterleiten von Nachrichten sind nur noch Absenderdaten zu sehen, nicht aber mehr die eigentliche Nachricht.


    Woran mag das liegen ?
    Welche EInstellungen sind zu prüfen ?
    (Reintext und HTML Auswahl brachte keine Besserung)


    Früher waren alle Nachrichten vollständig lesbar dargestellt oder konkret via Button das Nachladen von Images zu starten.
    Das scheint derzeit auch nicht möglich zu sein.
    Allenfalls in Nachrichten / Newslettern selbst ist vielleicht noch auswählbar:
    "wenn diese Nachricht nicht korrekt dargestellt wird"

    Wäre das beispielsweise eine Datei die dann body_part-0.txt heißt ?
    Zumindest wird die nun zusätzlich zum Winmail.dat - Anhang angezeigt.


    Öffnen würde offenbar mit einem Standard-Editor gelingen.
    Oder wäre hier das konkrete AddOn auszuwählen oder explizit zu starten, um dann auch wirklich alles sehen zu können was in dem Anhang mit drinne war :confused: ?

    Wie habe ich mit installiertem LookOut-Winmail.dat-Opener AddOn umzugehen und es richtig anzuwenden ?
    Langt es aus es installiert zu haben und einkommende Winmail.dat-Dateien doppelzuklicken ?
    Oder muß bei Doppelklick eines Anhanges das AddOn erst gesucht, will sagen aufgeklickt werden, um den Winmail.dat-Anhang innerhalb Thunderbird anschauen zu können ?


    Vielen Dank derweil

    Mozilla Thunderbird Version 3.1.7
    Betriebssystem: Windows Vista Home Premium
    Kontoart: popmail smpt
    Hauptprovider: T-Online


    Problem:


    In der letzten Zeit bekomme ich häufiger Emails eines durchaus bekannten Geschäftspartners, mit eindeutig ebenfalls aktueller Betreffzeile (eines laufenden Vorganges) - die aber vorneweg als "nicht gelesen" tituliert wird.
    Diese Mails erhalte ich auch, selbst wenn ich längere Zeit gar nicht an betreffenden Partner geschrieben habe.
    Mehr sporadisch quasi trudeln diese Nachrichten bei mir ein.
    Als "Dreingabe" befindet sich ein sogenannter (vermeintlicher) Winmail.dat-Anhang mit dabei.


    Das Kuriose dabei:
    Sowohl die Emailseite an sich, als auch der letztlich entschlüsselte Winmail-Dat-Anhang sind leer !
    Will sagen, die Seite der Mail ist weiß und die Dateigröße des Anhanges ist 0 kb !


    Das Ominöse dabei:
    Mein Geschäftspartner kann den Versand dieser seltsamen leeren Mails nicht bestätigen und weiß nichts davon das ich von ihm Emails erhalte ... die dann auch noch leer sind


    Da unlängst wieder so ein Fall eintrat rief ich in seinem Büro direkt an und wir unterhielten uns über die vormittags eindeutig von seiner info@..... Adresse an mich gesandten Nachricht.
    Wieder konnte er keinerlei Hinweise darauf finden das er an mich geschrieben hätte und nochdazu etwas als ungelesen markiert hätte oder gar einen winmail.dat Anhang kreiert hätte.


    Da ich durchaus aber - wenngleich gemäßigt - aber doch regelmäßigen Mailverkehr mit meinem Gegenüber pflege, bin ich nun immer gezwungen nachzufragen, ob der denn was mitteilen wollte oder wieder nur eine "Geister-Email" bei mir eintrudelte.
    Macht natürlich keinen professionellen Eindruck untereinander und mittlerweile empfindet er wohl schon mehr Mitleid ob der Nutzung des Thunderbird-Clienten, hier seien sogenannte "Schleifen-Mails" ja bekannt .... meinte er


    Somit hoffe ich auf Eure Erfahrungen oder Euren Rat, was ich hier unternehmen kann, um diese leeren Emails entweder doch noch zu entschlüsseln oder aber zu früher gekanntem Empfangs-Verhalten zurückkehren zu können.


    Im Quelltext geht auf jeden Fall trotzdem eindeutig die Emailadresse des Absenders korrekt hervor.
    Ausser das ganze läuft auf Trojaner oder Täuschung hinaus


    Es sei abschließend noch ausdrücklich erwähnt, das diese Kuriosität ausschließlich nur bei diesem Geschäftspartner auftritt und ich aber dessen bewußt versandte Emails dann aber auch ausnahmslos lesen kann und z.B. beigefügte PDF-Anhänge ohne jedwede Spezialprogramme öffnen kann.


    Vielleicht hat jemand selbst schon "Sowas" erlebt.


    Thematisch in dieser Sparte frag ich mich natürlich ob speziell die eingesetzte Trend-Micro-Suite für derlei Verhalten verantwortlich sein kann oder was Ihr dazu meint ?


    Vielen Dank und eine gute Woche


    Edit: Ich greife den Hinweis von Rothaut auf.
    Unerwünschtes Doppelposting! Bitte hier leere E-Mails und Anhänge .... die gar nicht gesandt wurden weiterschreiben! Danke!
    Mod. graba

    Mozilla Thunderbird Version 3.1.7
    Betriebssystem: Windows Vista Home Premium
    Kontoart: popmail smpt
    Hauptprovider: T-Online


    Problem:



    In der letzten Zeit bekomme ich häufiger Emails eines durchaus bekannten Geschäftspartners, mit eindeutig ebenfalls aktueller Betreffzeile (eines laufenden Vorganges) - die aber vorneweg als "nicht gelesen" tituliert wird.
    Diese Mails erhalte ich auch, selbst wenn ich längere Zeit gar nicht an betreffenden Partner geschrieben habe.
    Mehr sporadisch quasi trudeln diese Nachrichten bei mir ein.
    Als "Dreingabe" befindet sich ein sogenannter (vermeintlicher) Winmail.dat-Anhang mit dabei.


    Das Kuriose dabei:
    Sowohl die Emailseite an sich, als auch der letztlich entschlüsselte Winmail-Dat-Anhang sind leer !
    Will sagen, die Seite der Mail ist weiß und die Dateigröße des Anhanges ist 0 kb !


    Das Ominöse dabei:
    Mein Geschäftspartner kann den Versand dieser seltsamen leeren Mails nicht bestätigen und weiß nichts davon das ich von ihm Emails erhalte ... die dann auch noch leer sind :rolleyes:


    Da heute wieder so ein Fall eintrat rief ich in seinem Büro direkt an und wir unterhielten uns über die vormittags eindeutig von seiner info@..... Adresse an mich gesandten Nachricht.
    Wieder konnte er keinerlei Hinweise darauf finden das er an mich geschrieben hätte und nochdazu etwas als ungelesen markiert hätte oder gar einen winmail.dat Anhang kreiert hätte. :gruebel:


    Da ich durchaus aber - wenngleich gemäßigt - aber doch regelmäßigen Mailverkehr mit meinem Gegenüber pflege, bin ich nun immer gezwungen nachzufragen, ob der denn was mitteilen wollte oder wieder nur eine "Geister-Email" bei mir eintrudelte.
    Macht natürlich keinen professionellen Eindruck untereinander und mittlerweile empfindet er wohl schon mehr Mitleid ob der Nutzung des Thunderbird-Clienten, hier seien sogenannte "Schleifen-Mails" ja bekannt .... meinte er :gruebel:


    Somit hoffe ich auf Eure Erfahrungen oder Euren Rat, was ich hier unternehmen kann, um diese leeren Emails entweder doch noch zu entschlüsseln oder aber zu früher gekanntem Empfangs-Verhalten zurückkehren zu können.


    Im Quelltext geht auf jeden Fall trotzdem eindeutig die Emailadresse des Absenders korrekt hervor.
    Ausser das ganze läuft auf Trojaner oder Täuschung hinaus :pale:


    Es sei abschließend noch ausdrücklich erwähnt, das diese Kuriosität ausschließlich nur bei diesem Geschäftspartner auftritt und ich aber dessen bewußt versandte Emails dann aber auch ausnahmslos lesen kann und z.B. beigefügte PDF-Anhänge ohne jedwede Spezialprogramme öffnen kann.


    Vielleicht hat jemand selbst schon "Sowas" erlebt.


    Vielen Dank und noch eine gute Woche

    Es steht für mich an ein neues Betriebssystem zu installieren ( voraussichtlich W7 )
    oder aber mindestens das jetzt vorhandene Vista neu aufzuspielen.


    Thematik hier wäre die vollumfassende Sicherung des Mailproggis ( Thunderbird 2.0.0.24 )
    mit verlässlicher und funktionierender Wiedereinspielung am "renovierten" Betriebssystem.
    Wie ich nachlese gäbs aber mittlerweile schon Versionen 3xxx zu "kriegen" :gruebel:


    Entsprechend stellt sich mir jetzt die Frage wie ich (fehlerfrei sicher) vorzugehen habe um keine EMails und Kontakte zu verlieren und aber dann auch eine Aktualisierung auf neueste Version von Thunderbird, innerhalb des neuen Systemes, vornehmen kann.


    Alles exportieren und am neuen System erstmal eine top-aktuelle Thunderbird-Software einrichten ?
    Oder Kontakte und die gewünschten Mail-Ordner entsprechend einzeln sichern und dann wiedereinspielen ?



    Vielen Dank

    Nö, Frust wolte ich keineswegs ablassen,
    ich kam in der Tat in der suggerierten Annahme, das hier wissende User jenen helfen, die es nicht so "drauf haben" ... :confused:
    Danke alsdann für die Ignorations-Offerte und auch für die geopferte Zeit des Niederschreibens Eurer Gedanken.


    Für alle Mitleser und Reinstolpernden darf ich somit zusammenfassen:


    Nur weil ihr auf Eurer möglichen Problemreserche in dieses Forum gestolpert seit, heißt das aber nicht das ihr Eigeninitiative zeigen wollt ...
    Man verweist weiter auf Google und will sich vor allem hier nicht als Diskussionsplattform verstanden wissen ... schreibts aber obenan ausdrücklich hin :nixweiss:
    Vielleicht sollte man den Namen Forum irgendwie schützen und nicht von beliebigen Gruppierungen so einfach nutzen lassen ;)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Internetforum


    Auch in Bezug auf die Aussage das der Provider-Server derjenige wäre der schuld wäre warum mein Thunderbird 5 Tage ohne und dann aber wieder mal mit Passwortabfrage hochstarten will darf ich wagen den obigen Herren zu widersprechen, da z.B Outlook-Express dies ohne Probleme übers Jahr hinweg schafft und selbst wenn ich alle Internet-Kabel vom PC trenne, dann TB nur mit Passworteingabe zu starten ist ...... sofern ers irgendwann annimmt.


    Aber seis drumm, Zweifel an der "goldnen Kuh" oder gar Fragen dazu zu stellen würde ich Euch raten hier vorher genauesten abzuwägen.

    Sorry, wenn Dich innerhalb eines Diskussionsforums die Fragen der Teilnehmer und deren Formulierungen missmutig stimmen. :flehan:


    Du deutest mein Hilfegesuch also eher als Faulheit oder Unwilligkeit das Problem selbst lösen zu wollen. Nunja, wüßte nicht wie ich ohne eigenen Antrieb überhaupt hier ins Forum gekommen wäre :gruebel:


    Aber gut, Du hast wahrscheinlich recht Google wird hier sicher noch vielfältigere Ansprechstellen bieten.


    Ich selbst nehme mir allerdings weiter die Freiheit den Verdacht der nicht 100%igen Fehlerfreiheit auf Thunderbird haften zu lassen, da ich über Jahre hinweg nun beim gleichen Provider zuHause bin und mit anderer Mailsoftware, bei völlig identischen EInstellungen und Abrufrythmen keinerlei Ausfälle oder Auffälligkeiten durchzumachen hatte.


    Auch das plötzlich Emails, bzw. zumindest deren Inhalt, verschwindet und selbst nach geschilderten Wiederherstellungsritualen nichts mehr wiederbringbar ist ..... plötzlich Ordner im TB-Baum sind die niemand erstellt hat und sich aber nicht mehr löschen lassen ... das findet in der Tat nicht meinen Gefallen.


    Wiegesagt habe ich durchaus andere Clienten über die Jahre hinweg nutzen dürfen / können und glaube imstande zu sein diese fehlerfrei bedient zu haben.


    Deine Fragen in allen Ehren, aber wenns so ist das Thunderbird sensibler oder pflegeintesiver ist, als jene Software die ich bisher nutzte, dann bin ich schon eher geneigt wieder auf Bewährtes zu wechseln, als bereit zu sein nach noch nicht gefundenen Lösungen zu suchen und dann deren - zwangsläufig ebenfalls - noch unbekannte Auswirkungen quasi am "eigenen Leib" auszutesten.


    Insofern muß ich Dir dann doch irgendwie rechtgeben.



    PS:
    im Übrigen kann Thunderbird durchaus erst seinen Provider-Abruf überhaupt starten wenn er das vorgegebene Kennwort eingegeben bekommen hat (zu diesem Zeitpunkt ist der Server noch nicht im Spiel) ;)
    Zumal, die providereigene Email-Software (T-Online) sehr wohl funktioniert, wenn ich diese alternativ hochfahre, weil TB wieder mal "Pause macht".

    Hallo zusammen,
    da ich mich immer mehr über diesen Mailclienten ärgere,
    möchte ich nachfragen, ob es auch bei Euch vorkommt, das alle Naselang das Passwort abgefragt wird, obwohl es als zu speichern angehakt worden ist ?


    Erschwerend kommt hinzu, das selbst wenn ich es nachgewiesenermaßen richtig eingebe es nicht mehr akzeptiert wird und dann oft der Rechner mehrmals rauf- und runtergefahren werden muß, bis es überhaupt wieder angenommen wird.


    Ist echt nervend, mittlerweile.


    Sieht ungefähr so aus,
    ca. 5 Tage sorgenfreier Betrieb, dann plötzlich gehts wieder los mit Passworteingabeaufforderung und Nichtakzeptanz der aber durchaus richtigen "Losung". :nixweiss:


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen durchmacht ?
    Woran kanns liegen, das sich der Client plötzlich wieder zur Passwortabfrage hinreissen lässt und dieses dann nicht annehmen mag, bzw. mehrere Shutdowns nötig sind :gruebel: ?



    Danke schon jetzt für Eure Meinungen

    Quote

    Heißt das, dass dein Problem schon gelöst ist?


    Öhm, nöö :nixweiss: deswegen hatt ich meine Frage(n) ja eingangs gestellt gehabt ...
    weil ich eben nicht weiß wo nach dem Neustart dieser Ordner herkam :confused:
    siehe letzten beide Absätze meines ersten Postings


    Nochmals zum Importieren der MBOX Dateien:
    Wo wähle ich vor wohin überhaupt die importierten Daten abgelegt werden sollen ?


    Irgendwie hatts bei mir alles in den orginalen Posteingang reingepfercht und da sinn nun manche Ordner drei viermal vorhanden. :|
    Gut, muß ich se halt händisch durchstöbern.
    Oder dachtest Du diesbezüglich an strukturiertere (Such)Vorgehensweise ... :?:
    Zitat: " dann um verlorene Mails kümmern "


    hier schnell das neue " Erscheinungsbild "


    Oder soll ich schlichtweg den Ordner INBOX.XXX (und halt dann auch alle doppelten Ordner) wieder löschen und zuvor die gewünschten Mails wieder zurückschieben ?

    Quote from "mrb"

    Hallo,

    .
    hmm, kann ich so nicht bestätigen ... gibds da Abweichungen in den Versionen :gruebel:
    Ich leg mal n Screenshot bei:



    Bei mir gibt es wiegesagt "nur" einen Oberbegriff namens Lokale Ordner
    ( was das Vorhandensein mehrerer Unterordner bereits vermittelt und ja auch zwei davon bereits existent sind)


    Aber gut, einen weiteren zusätzlichen lokalen Ordner dort zu erstellen kann ich Deiner zweiten Einlassung dann schon nachvollziehen.
    Aber zu meiner Frage an Dich:
    Ist es richtig wenn ich über
    EXTRAS / Im MBox-Format importieren / MBOX-Dateien importieren /
    zur Auwahl der zu importierenden Dateien gehe ?


    Wenn ja, welche Option, welches Verzeichnis, welchen Ordner soll ich dort wählen, um dann die gewünschten MBOX Dateien importieren zu können ?


    mfG
    und besten Dank


    PS:
    Unterhalb des ersten Papierkorbes findet sich übrigens jener Inbox.XXX Ordner der plötzlich da war und in dem die, im Posteingang ja nicht mehr "lesbaren", Nachrichten,
    nun allesamt vollständig vorhanden sind.

    Vielen Dank


    Hmm ... Mailboxen samt Profil defekt ? ...
    obwohl doch alle neueingehenden Nachrichten da sinn und die Abrufzeremonie fehlerfrei abzulaufen scheint ?


    AddOn ist nun installiert,
    liege ich richtig wenn ich über Extras zu Mbox importieren navigiere ?
    ( Scheint nicht zu klappen nämlich :gruebel: )


    Sicherheitshalber nachgefragt:
    Welchen "lokalen Ordner" meinst Du ? :gruebel:
    Habe als Untersparte der betreffenden Angabe nur "Papierkorb" oder "Postausgang" hier stehen,
    in beiden ist übrigens nichts drinn zu finden ....
    ( steht insgesamt unterhalb des eigenen EMail-Explorerbaumes )

    In den letzten Tagen kam es mehrfach vor das der Mailabruf via Thunderbird > Version 2.0.0.19 (20081209) < immer abzubrechen, oder schlichtweg nicht zustande zu kommen schien.
    Sehr oft wurde das Passwort abverlangt, obwohl ich es bereits mehrfach dem Passwortmanager speichern ließ.
    Umso kurioser, das selbst bei nachweislich richtiger und wiederholter Passworteingabe der Mailabruf, resp. das Thunderbirdprogramm lange nicht mehr zu Laufen kam.
    Erst nach mehreren Software-Neustarts wurde das Passwort erstens mal wieder akzeptiert und zweitens der Mailabruf überhaupt wieder gestartet.


    Das Ganze hatte ich in den letzten 5 Tagen wiegesagt mehrfach erleben müssen.


    Heute aber nun der Abschuß.
    Nach Starten von Thunderbird wurden zwar drei neue Emails eingeholt (POP3-Konto via T-Online), diese wurden auch im gewohnten Eingangsordner angezeigt,
    jedoch waren alle älteren Emails in diesem Ordner nur noch mit Ihrer Betreffzeile lesbar ....
    Klicke ich auf die Mail oder rufe sie auf ... dann ist von deren Inhalt nichts mehr zu sehen :gruebel:
    Inhalt der drei neuest eingegangenen Nachrichten ist hingegen vorschauanzeig- und auch voll aufrufbar .....


    Da ich nicht einfach uninformiert drauflospfuschen wollte und vor allem,
    ich dieses ärgerliche Verhalten schon vor wenigen Monaten mitmachen durfte,
    (damalige Ursache war nie zu klären und Mails schlichtweg "Hinüber")
    habe ich den PC einfach mal neu durchgestartet und Thunderbird neu aufgerufen.


    Interessanterweise gibt es dort nun einen neuen Unterordner im Obersten Ordner
    > Email-Konto-Thunderbird < , er heißt demnach Inbox.XXX


    Darin finde ich nun jene Emails deren Inhalt ich im direkten Ordner Posteingang nicht mehr lesen kann, diese sind zwar auch noch dort, aber eben nur mit lesbarer Betreffzeile.


    Bin da doch sehr verwirrt.
    Ist dieses Verhalten technisch erklärbar ?
    Hab ich mir Malware oder Virusinfektion eingefangen ?
    Ist der Vorgang als eine Art automatische Datensicherung abgelaufen, oder wieso gibds da plötzlich nen neuen Ordner mit dann doch wieder lesbaren alten EMails :confused:


    Wäre Euch zu großem Dank verbunden


    Vista Home Premium ist mein Betriebssystem