Posts by feuerfelix

    Hallo, Feuerdrache,


    du hast recht. Deshalb:


    Ich habe zwei Profile gefunden, die jeweils einen Teil der im Standardprofil fehlenden gesendeten E-Mails enthielten. Ich habe dann den TB mit dem ersten Profil geöffnet und unter "Lokale Ordner" einen Ordner "Fehlende gesendete E-Mails" angelegt. Dann habe ich die im Standardprofil fehlenden E-Mails in den neuen Ordner kopiert.

    Danach habe ich den TB geschlossen und im Windows Explorer aus dem entsprechenden Profil den Ordner "Fehlende gesendete E-Mails" kopiert und in den Standard-Profilordner an der gleichen Stelle (-->Benutzer-->[entsprechender Benutzername]-->AppData-->Roaming-->Thunderbird-->Profiles-->[Name des entsprechenden Profils]-->Mail-->Local Folders) eingefügt. Dann habe ich den TB mit dem Standardprofil geöffnet, die Mails des Ordners "Fehlende gesendete E-Mails" in den Ordner "Gesendet" verschoben und den Ordner "Fehlende gesendete E-Mails" zum Schluss gelöscht. Die gleiche Prozedur habe ich mit dem zweiten Profil durchgeführt. Hätte ich die Ordner mit den fehlenden gesendeten Mails in den beiden Profilen unterschiedlich benannt, hätte ich mir die Arbeit im Windows-Explorer vereinfachen können, denn dann hätte ich beide Ordner mit den fehlenden Mails in einem Durchgang in das Standardprofil kopieren können.


    Man begeht bei einem beschädigten Profil und POP-Servern leicht den Denkfehler, man müsse nur ein kürzlich gesichertes Profil aufrufen und dann die fehlenden Mails erneut von den POP-Server abrufen, sofern sie dort noch gespeichert sind, um wieder ein vollständiges Profil zu erhalten. Dabei übersieht man jedoch gelegentlich, dass die gesendeten E-Mails nicht auf dem Server gespeichert werden, sondern nur die eingegangenen E-Mails.


    Gruß feuerfelix


    .

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:68.9.0
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):nein
    • Betriebssystem + Version:Windows 10, Version 1909
    • Kontenart (POP / IMAP):POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software:Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):

    Hallo,


    gibt es in Thunderbird eine Möglichkeit, gesendete E-Mails, die sich in einem TB-Profil befinden, in einem anderen jedoch nicht, in letzteres einzufügen?


    Gruß feuerfelix

    Hallo, Ulrich,


    hier kann ich Entwarnung geben. Erstens habe ich den TB völlig neu per Download von Mozilla installiert. Zweitens habe ich ein altes Profil, das kurz vor dem Eingriff des Avira Rescue Systems gesichert wurde, mit neuem Benutzer aktiviert und habe die fehlenden E-Mails einfach nochmals von den Servern heruntergeladen, da ich alle meine E-Mails vom TB erst nach 30 Tagen auf den E-Mail-Servern löschen lasse. Ich musste zwar im Kalender noch zwei Termine nachtragen, aber jetzt funktioniert wieder alles normal. Es fehlen nur noch die beiden Sprachpakete Deutsch und Englisch, die sich mit Extras--->Add-ons--->Sprachen--->Sprachen verwalten nicht aktivieren lassen, obwohl sie in deaktiviertem Zustand vorhanden sind. Hier habe ich einen Fehler bei der Neuinstallation vom TB gemacht, als ich die entsprechende Frage mit "nein" beantwortet habe. Aber die Aktivierung werde ich auch noch schaffen.


    Übrigens habe ich mit Personal Backup (PB) mein neues TB-Profil wieder auf einer externen Festplatte gesichert. Dabei konnte als einzige die Datei "parent.lock" nicht geöffnet und damit wohl auch nicht gesichert werden (Protokoll des PB: "Die Auftrags-Datei konnte nicht aktualisiert werden."). Ist dies von Belang?


    Gruß feuerfelix

    Hallo, Ulrich,


    ich habe alle vier fragwürdigen Dateien von virustotal und jotti überprüfen lassen, es ergab sich kein Befund.


    Ich konnte inzwischen die E-Mail, die mir die Dateien eingebrockt hat, identifizieren. Das E-Mail-Konto des angeblichen Absenders ist gehackt worden und es wurden dann E-Mails verschickt mit einem Link "Anhang zum Dokument", den ich leider angeklickt habe. Ich vermute, die Hacker habe auf diese Weise E-Mail-Adressen erbeutet, die sie dann verkaufen wollen.


    Ich denke, ich sollte die E-Mail löschen und auch den Ordner "Atuoegp". Was meinst du?


    Gruß feuerfelix

    Hallo, Ulrich,


    die Lösung war dein Tipp mit der Taste F8. Jetzt kann ich bei denjenigen E-Mails, die ich nicht wirklich lesen muss, weil ich weiß, was sie beinhalten (z.B. Lesebestätigungen), mit einem einfachen Klick die Fettschrift beseitigen. So war es vorher bei mir eingerichtet. Vielen Dank.


    Gruß feuerfelix

    Hallo, Micha,


    gerne.


    Der Hintergrund war, dass die Windows PowerShell auf meinem Rechner regelmäßig mit folgender Meldung auf dem Bildschirm erschien:



    Der dort aufgeführte Ordner "Atuoegp" enthält vier Dateien mit ungewöhnlichen Namen: etzkuxli.hxn, kmikkhxsz.ahh, kmikkhxsz.ahh und ydbpcoji.dat. Die in der Meldung genannte Datei ydbpcoji.exe existiert auf meinem Rechner nicht. Im Microsoft-Forum kam dann besagter Ratschlag:

    "Der Defender offline scannt mit dem selben Wissensschatz wie der normal laufende Defender, welcher die Probleme nicht erkannt hat. Ob das dich also weiterbringt, ist eher zu bezweifeln.

    Genau daher hatte ich dir ja mehrfach zu einem Antivirus-Bootmedium geraten. Ich hab aber keine Lust, gegen Wände zu schreiben, wenn du das anders handhaben möchtest. Viel Spaß mit dem vermutlich weiterhin verseuchten System, ich bin raus aus dem Thread."


    Gibt es für die Antivirenprogramme Möglichkeiten, E-Mails im TB unschädlich zu machen, ohne das TB-Profil zu beschädigen?


    Gruß feuerfelix

    Hallo, Boersenfeger,


    du hast es richtig erkannt: Mein eigentliches Antivirenprogramm ist der Windows Defender. Aber im Windows-Forum riet man mir, meinen Rechner mit einem "auswärtigen" Programm überprüfen zu lassen, da der Defender ja die fragwürdigen Dateien nicht eliminiert habe, also für diese Bedrohung blind sei.


    Ich stecke nun in einem Dilemma: Das alte TB-Profil mit den noch nicht gelöschten Dateien habe ich mehrfach gesichert vorliegen, aber es würde dann wieder die vom Avira Rescue System gelöschten Dateien enthalten. Was tun?


    Gruß feuerfelix

    Hallo, Mapenzi,


    den Ordner "Papierkorb" habe ich durch Rechtsklick auf "Lokale Ordner" > Neuer Ordner > Erstellen als Unterordner von Lokale Ordner erstellt.

    Als ich nun versucht habe, den Ordner in "Trash" umzubenennen, hat Thunderbird auch etwas getan, nur weiß ich leider nicht, was. Denn der Ordner hieß immer noch "Papierkorb", war nun anfangs aber angeblich mit über 5.000 E-Mails gefüllt, obwohl beim L-Anklicken gar keine E-Mail erschien. Beim erneuten Versuch, den Ordner in "Trash" umzubenennen, kam die Meldung, der Ordner "Trash" existiere bereits und ich solle einen anderen Namen wählen. In meinem Ordnerverzeichnis links am Bildrand erscheint jedoch kein solcher Ordner "Trash". Im weiteren Verlauf verschwanden dann auch die angeblich vorhandenen über 5.000 E-Mails wieder aus dem Ordner "Papierkorb".


    Ich erkläre mir die Probleme damit, dass das "Avira Rescue System" gestern einige E-Mails aus meinem TB wegen Schadbefalls gelöscht hat. Natürlich habe ich nicht damit gerechnet, dass dies solche Probleme im TB nach sich ziehen würde. Vielleicht hätte ich lieber die Quarantänemöglichkeit nehmen sollen anstatt der Löschmöglichkeit.


    Gruß feuerfelix

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:68.8.1
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):nein
    • Betriebssystem + Version:Windows 10 64-bit, Version 1909
    • Kontenart (POP / IMAP):POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):Yahoo
    • Eingesetzte Antiviren-Software:Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo,


    bei mir ist in "Lokale Ordner" der Ordner "Papierkorb" verschwunden und es lassen eingegangene E-Mails nicht mehr löschen. Wo könnte hier der Fehler liegen?


    Gruß feuerfelix

    Hallo, Micha,


    da habe ich mich zu früh gefreut. Als es beim ersten Mal nach der Umstellung funktioniert hat, habe ich vorzeitig "Erfolg" gemeldet. Jetzt hat sich wieder der unerwünschte Zustand eingestellt: Beim einfachen Anklicken einer fett geschriebenen E-Mail wird deren Eintrag bei meinem Design in der Liste hellblau unterlegt, bleibt aber fett geschrieben. Was tun?


    Gruß feuerfelix

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:68.8.0
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version:Windows 10, Version 1909
    • Kontenart (POP / IMAP):POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software:Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo,


    wie kann ich bewerkstelligen, dass in meiner E-Mail-Liste bei den neu eingegangen, fett angezeigten E-Mails eine solche E-Mail durch Einfachklick nicht mehr fett angezeigt wird? Bisher war dies bei mir problemlos möglich, aber seit einer Neuinstallation von TB muss ich die Mail erst durch einen Doppelklick öffnen, damit die Fettanzeige in der Liste verschwindet.


    Gruß feuerfelix

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:68.8.0
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version:Windows 10, Version 1909
    • Kontenart (POP / IMAP):POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software:Windows Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo,


    ich habe eine E-Mail, die sich nicht auf normale Weise weiterleiten lässt. Unter normaler Weise verstehe ich, dass im Textfeld der E-Mail drei Freizeilen sind und darunter ---Weitergeleitete Nachricht--- mit den nachfolgenden Angaben "Betreff", "Datum", "Von" und "An" sowie dem Originaltext im Originalzeichensatz.


    Bei dieser E-Mail wird jedoch beim Weiterleiten unter "An" gar kein Text angezeigt, und zwar unabhängig davon, ob ich nur "Weiterleiten" wähle oder "Weiterleiten Als eingebundener Text" oder "Weiterleiten Als Anhang". Vielmehr findet sich der Text im Anhangfenster rechts oben unter "Nachrichtenteil als Anhang", wenn ich "Weiterleiten als eingebundener Text" wähle. Wenn ich diesen Anhang dann mit der linken Maustaste doppelt anklicke, öffnet sich ein Windows-Fenster mit folgender Mitteilung: "Sie haben eine neuere Version von Office installiert. Wir haben die Installation dieser neueren Versionen von Office auf Ihrem Gerät erkannt....Wenn Sie eine ältere Version von Office installieren möchten, entfernen Sie zuerst diese neueren Produkte, und versuchen Sie es dann noch mal."

    Wenn ich "Weiterleiten als Anhang" nehme, erscheint im Anhangfenster eine Thunderbird-Datei. Wenn ich diese Datei mit einem Doppelklick mit der linken Maustaste öffne, öffnet sich ein Fenster mit der Originalmail mit dem Originalzeichensatz.


    Im Quelltext der E-Mail finde ich folgende Einträge:


    "Content-Type":

    Code
    multipart/mixed;
    boundary="----=_NextPart_851_7167_4397103356580671"; charset="iso-8859-1"

    "Content Transfer Encoding":

    Code
    Base64

    Bei anderen E-Mails funktioniert das normale Weiterleiten.


    Welcher Fehler liegt hier vor?


    Gruß feuerfelix