Beiträge von roland1955

    Lieber mbr
    Deine Aussage stimmt leider so nicht. Speicherst Du eine neu erfasste Nachricht, welche letztendlich im Ordner "Entwurf" abgelegt wird, und das Fenster zur Neuerfassung schliesst; danach eine eingehende Nachricht oder eine Nachricht im Posteingang mit einem Zeichensatz (z.B. Kyrillisch) öffnest; danach erneut die gespeicherte Nachricht unter "Entwurf" zur Weiterbearbeitung wieder öffnest, wird automatisch der zuletzt "verwendete" Zeichensatz herangezogen. Also um beim Beispiel zu bleiben eben (Kyrillisch). Ich vermute, dass das Programm "einfach" den Zeichensatz aus der Ansicht übernimmt, was eben falsch ist. Denn der Zeichensatz in der Ansicht enthält stets den Wert, der zuletzt geöffneten Nachricht.
    Gruss roland

    Ich glaube, dass beim Oeffnen einer Nachricht "unter Entwurf" einfach die zuletzt unter Ansicht "gespeicherte" Zeichencodierung herangezogen wird. Meines Erachtens ist dies falsch; es müsste hierzu stehts die definierte Schriftart von "ausgehenden Nachrichten" übernommen werden.
    Während der Bearbeitung einer Nachricht wird die Zeichencodierung nicht geändert obwohl ich in der Zwischenzeit eine eingehende Nachricht mit einer anderen Codierung (z.B. Kyrillisch) gesichtet resp. geöffnet habe.


    Diesbezüglich stellt sich grundsätzlich die Frage, was die Definition der Schriftart für "eingehende Nachrichten" unter Extras grundsätzlich soll?!?!


    Bis der eventuelle "Bug" behoben ist, habe ich bei meinen Testversuchen folgenden Lösungsweg gefunden. Wenn beim Oeffnen einer gespeicherten Nachricht unter "Entwurf" die Zeichencodierung geändert wird; keine Panik. Ruhig Nachricht schliessen ohne zu speichern. Danach Codierung unter Ansicht ändern und Nachricht wieder Oeffnen zum Weiterbearbeiten.

    Lieber mbr
    Ich glaube, ich habe eine Fehlerursache gefunden. Wenn man eine Nachricht unter "Entwurf" speichert und danach eine andere eingehende Nachricht ansieht; anschliessend wieder die im "Entwurf" gespeicherte Nachricht ansieht, so wird der Zeichensatz der zuletzt angeschauten Nachricht übernommen. Das führt dazu, dass gegebenenfalls Zeichen umgestellt werden. Beispiel: Habe unter Ansicht (Unicode-UTF8) definiert. Unter Extras,Einstellungen,Ansicht für Ein- und Ausgehende Nachrichten (Westlich (ISO-8859-15). Ich erfasse eine Nachricht und speichere sie. Will ich sie weiterbearbeiten erscheint oben (Unicode-UTF-8). Schliesse die Nachricht und sehe mir eine eingehende Nachricht an. Diese wurde mit dem Schriftsatz (Kyrillisch-KO18-R) gesandt. Danach öffne ich erneut die gespeicherte Nachricht. Oben erscheint nun Kyrillisch und die einzelnen Buchstaben werden teilweise umgestellt. :gruebel:

    Hallo smokie
    Ich habe das gleiche Problem. Mir trifft es auf, wenn ich eine vorbereitete neue Nachricht speichere und ich diese später aus dem Ordner "Entwürfe" wieder weiter bearbeiten möchte. Dann werden die Umlaute und andere Sonderzeichen auch automatisch umgestellt. Ich verwende den Zeichensatz (Westlich ISO 8859-15). Meiner Meinung muss es irgendwie mit der Auswahl des Zeichensatzes zu tun haben. Grundsätzlich stellt sich die Frage, welchen Zeichensatz für uns Mitteleuropäer der sinnvollste ist. Vielleicht kann uns jemand einen Tipp hierzu geben. Apropos, wo sind die verschiedenen Zeichensätze überhaupt einsehbar?
    Gruss :help: