Posts by geier4711

    Übrigens gibt es in den Debian- Repos jetzt sogar ein Paket: xul-ext-firetray


    MinimizeToTray Reanimated funktioniert nicht wie von mir gewollt, andere Notifier wie BirdTray unter Linux ebenfalls nicht.

    Hier haben wir aber über FireTray gesprochen. Das funktioniert und jetzt immer noch [60.3.3]

    FireTray hat übrigens auch nichts mit einem Notifier direkt zu tun (außer du meinst die Veränderung des Icons). In Thunderbird kannst du doch die Benachrichtigung einstellen, die dann durch den

    notify- Dienst (notification-daemon) angezeigt werden.

    Es ist schon lustig. Den Verweis auf die "Russen" hab ich natürlich extra betont, und genau solche Reaktionen erwartet.:thumbsup:

    Ich hoffe, keiner von den hier Lesenden hat z.B. was von Kaspersky auf seinem Rechner .

    Wenn man einen Schritt weitergeht und auch Windows, macOS, Android, die Treiber, das BIOS, die Chips auf dem Mainboard usw. einbezieht, dann bleibt realistisch gesehen keine Möglichkeit mehr, die Vertrauenswürdigkeit nachzuweisen.

    Genau so ist es.

    Nicht zu vergessen, dass es ja irgendwann in grauer Vorzeit mal die Snowden- Affäre, diverse Skandale um Facebook, Google, gehackte Datenbanken usw. usw. gab. Aber weggewischt auf dem Smartie und gut ist- sind ja alles Freunde .:wall:

    Für die tägliche Erbauung und ein Abstecher in die Wirklichkeit sei dann noch die morgendliche Lektüre der bekannten Sicherheitslücken beim BSI (Cert-Bund) zu empfehlen.

    Kurz und gut:

    Wer glaubt, ein Computer zu benötigen, muss sich darüber klar sein, das er damit seine

    "Wohnungstür" ausgebaut hat, und freiwillig auf das Menschenrecht der Privatsphäre

    verzichtet.

    Unter Windows sicherlich mehr als unter Linux.


    Ich will damit nicht sagen, dass man nicht darüber nachdenken sollte, von wo man sich seine

    Software holt. Aber immerhin sei darauf hingewiesen, dass die von mir verlinkte Seite zumindest eine offizielle ist. Man kann das ru einfach gegen de austauschen.^^

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version:60.2.1
    • Betriebssystem + Version:Debian Buster Xfce /Kde
    • Kontenart (POP / IMAP):alle Knten
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): GMX Posteo

    Monatelanges Suchen hat sich gelohnt. :mrgreen:


    Heute stolperte ich endlich über ein funktionierendes FireTray was mit dem neuen Thunderbird funktioniert.


    Fündig wurde ich bei den "Russen", dort gibt es auch die unten angeführten Installationsschritte[1]


    Auf github selbst habe ich keine Download Möglichkeit gesichtet [2]


    Funktionieren tut es perfekt. Download:

    Code
    1. git clone https://github.com/firetray-updates/FireTray

    Anschließend in das Verzeichnis


    ~/FireTray/src/manövrieren

    und mit

    Code
    1. make build

    die xpi-Datei generieren.


    Die Kompilierung ist zwar für Linux, die Erweiterung sollte nach der Beschreibung aber auch für Windows funktionieren.



    [1] https://addons.thunderbird.net…d/addon/firetray/reviews/

    [2] https://github.com/firetray-updates

    Hab mir jetzt mal die Arbeit gemacht ein ganz neues Profil anzulegen (ohne das alte ins neue zu kopieren).

    Vorher 60.0b6 gelöscht und nur noch mit 52.7 unterwegs..

    Ich bin mir jetzt ziemlich sicher, dass es an einem dieser Add- ons liegt:

    Quote

    CardBook 28.8 true cardbook@vigneau.philippe

    Emoji 1.5.6 true emoji@ganss.org

    FireTray 0.6.1 true {9533f794-00b4-4354-aa15-c2bbda6989f8}

    Lightning 5.4.7 true {e2fda1a4-762b-4020-b5ad-a41df1933103}

    Quicktext 0.9.12 true {8845E3B3-E8FB-40E2-95E9-EC40294818C4}

    Denn die doppelte Abfrage kam erst nach der Installation der 4 Plugins. "unverpluggt" gab es die nicht, und mehr als diese hab ich erst mal nicht installiert.

    Wenn ich mal Lust habe, werde ich von den weiteren Forschungen berichten. Ich vermute mal . CardBook.

    Aber dafür muss ich erst mal nochmals ein Profil anlegen, sonst sind meine Daten futsch

    Na das ist ja eine aufbauende Antwort. Aber trotzdem Danke.

    Ich hatte ja die Beta Version extra installiert, in der Hoffnung, dass es dann aufhört.

    Über den StartupMaster bin auch schon gestolpert. Aber ein Add- on extra dafür verkneife ich mir.

    Kann ja nicht sein, dass wir die einzigen sind, denen es so geht.

    Dann schmeiß ich die Beta wieder runter, ist eh im Augenblick durch das Fehlen der ganzen Add- ons von

    recht eingeschränkter Nützlichkeit. Ohne Firetray unter Linux für mich unbrauchbar.

    Na mal sehen ob Mozilla mich dann im Herbst ganz vergrault. Firefox hab ich schon

    gegen Waterfox getauscht.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird: 60.0b6 (64-Bit) auch in 52.7
    • Debian Buster (Xfce)
    • IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): -------
    • Eingesetzte Antiviren-Software: keine
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): -----
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): -----

    Seit einiger Zeit nervt mich das zweimalige aufpoppen des Passwort - Abfrage Fensters (Master -PW) nach dem Neustart von Thunderbird.

    Es ist nichts schlimmes aber lästig.

    Was ich alles Versucht habe:

    Master - PW gelöscht und nach einigen Neustarts wieder eingerichtet ---> Kein Erfolg

    Thunderbird Beta installiert -----> kein Erfolg


    Das Teufelchen scheint also irgendwo in meinem Profil zu sitzen.


    Habt ihr eine Idee, in welcher Datei ich da suchen könnte?


    Ein neuen Profil wäre auch einen Möglichkeit, will ich aber möglichst vermeiden (zu viele Einstellungen / Faulheit)

    Die Daten von einem Profil in das andere zu kopieren macht schließlich auch wenig Sinn, wenn man nicht weiß,

    was man nicht kopieren soll, um den Fehler zu eliminieren.

    ......und darfst dich berufen fühlen, deine Erfahrungen hier kund zu tun


    ... was ich hiermit tue :) :


    Profil gesichert -- --in einen 2. Ordner /opt/thunderbird38/ extrahiert ---->


    gestartet -------> freu :sporty::sporty:


    Allerdings wird Lightning immer noch als Erweiterung geführt. Wenn man das deaktiviert, ist auch der Kalender weg.
    hmmm :rolleyes:


    mal Warten, was die endgültige Version ergibt

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 31.6.0
    * Betriebssystem + Version:Debian Jessie (8.0)
    * Kontenart (POP / IMAP):IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX):div.
    * Eingesetzte Antivirensoftware:----
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):intern
    Hab mal nur eine Frage:
    Ich beabsichtige auf Thunderbird 38 umzusteigen, indem Ligthning ja integriert ist. Gibt es hier schon Erfahrungen, ob das glatt geht.oder ob man irgendetwas
    beachten muss?

    Peter : ich hatte die Frage deshalb gestellt, weil manchmal bei Updates kein roll back mehr möglich ist.
    zu 1: Die Lightnig-Version, die ich benutzt hatte (s.o.) soll kompatibel zu Vers. 21 sein
    zu 2: Woher weist du, ob ich nicht ein Test Profil hatte? Mir war nicht klar, dass hier nur Fragen zu der aktuellen Version gestellt werden dürfe,--> Asche auf mein Haupt :flehan:
    zu 4: Ich sichere automatisch: Mit Mail-Store, Mozbackup, und Goodsync.


    So nun hab ich experimentiert mit folgendem Ergebniss:
    Lightning innerhalb Thunderbird deinstalliert.
    Thunderbird deinstalliert
    Thunderbird 17.0.5 installiert - vorher noch die oben beschriebene local.v20.sqlite aus dem Kalender-Ordner gesichert.
    Lightning 1.9.1 istalliert und die local.v20.sqlite in local.sqlite umbenannt und in das Kalender-Verzeichniss zurückkopiert ---------> alles Tutti :hallo:

    Thunderbird-Version: 21
    Betriebssystem + Version: Win 7
    Kontenart (POP / IMAP): POP+ IMAP
    [b]Postfachanbieter :div.


    Hallo,
    ich habe vor ein paar Tagen Thunderbird aus Vers. 21 geupdatet (Beta-Kanal). Seitdem ist Lightnig (2.3b1)nicht mehr funktionsfähig. Fehlermeldung z.B. bei Öffnen oder Neuanlegen eines Termims:

    Code
    1. XML-Verarbeitungsfehler: Nicht definierte Entität
    2. Adresse: chrome://calendar/content/calendar-event-dialog.xul Zeile Nr. 923, Spalte 29:


    Frage: ist es möglich Thunderbird zu downgraden (auf 20) ohne sich alles zu zerschiessen ??
    In meinem Profil-Ordner
    \Profiles\wz01w8fc.default\calendar-data\backup existiert eine Datei local.v20.sqlite.
    Reicht es, die einfach umzubenennen und die alte Version (incl.) Lightning "drüberzubügeln"??

    Hallo, ich bin neu hier und knabbere seit einiger Zeit an dem Problem, Thunderbird incl. Ligthning
    über einen gemeinsamen Profilordner zum Laufen zu bringen. Betreibesysteme : in Win7 64 bit und Opensuse 11.4 64 bit .
    Mit Thunderbird und dem Kalender sowie den Mails klappt das. Aber nicht mit Lightning.


    Mit den neusten Lightning-Versione 1.0b4 (linux x86_64 sowie die Windows 32 Bit-Version) habe ich das durchgeführt.
    Ich habe nach dieser https://wiki.mozilla.org/User:Ssitter/UnifiedLightning Anleitung eine neue xpi erstellt, nach der sich Lightning zwar installieren liess, aber nicht reagiert.
    Ich habe dann auf beiden Systemen Thunderbird samt aller Daten deinstalliert und erstmal in Win7 einen Neuinstallation von Thunderbird und Lightning ohne sonstige Adons gemacht ----> gleiche Ergebnis.
    Hier mal die Meldungen aus der Fehlerkonsole :


    Man kann in Ligthning nichts eingeben, importieren, geschweige denn die Zeitzone einstellen.


    Kann jemand mir einen Tipp geben, was ich falsch gemacht habe, oder woran es liegt?