Beiträge von Lloreter

    Danke.
    Ich gehe schlichtweg davon aus, dass das alte Profil keinen Schaden hat, denn es hat ja bis gestern abend problemlos gearbeitet.
    Mein Problem steckt ja in Windows, weil es eben wegen unbekanntem Fehler nicht mehr startet aber auch die originale DVD als nicht kompatibel erkennt, also keine Rep. durchführt.
    Daher werde ich nun einfach den kompletten Thunderbird-Ordner sicher, und nach Neuinstallation damit überschreiben.
    Da ich das alte Profil eh gesichert habe, kann ja eigentlich nichts passieren.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Programm + Version: Thunderbird 52.3.0.
    • Betriebssystem + Version: Win 7, 64, SP1
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): eigen
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Kasperski
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Kaspersky


    Moin,

    Durch einen scheinbar unbehebbaren Crash im Windowsstart habe ich nun zwecks Datensicherung (die auch über Live-CD nicht möglich war, die Platte aus dem Laptop ausgebaut und als Externe an des Desk gehangen.
    Leider finde ich hier auch viele meiner in lokalen Ordnern gespeicherten Mails nicht mehr wieder.
    Unter AppData-Roaming-Thunderbird-Profiles-Profilname.default-Mail finde ich zwar den ordner "LocalFolders" in dem auch ein paar meiner lokalen Ordner sind, aber längst nicht alle.
    Wo können sich diese denn noch verstecken?

    Danke Peter,
    werde mich dann mal mit deinen Infos befassen.
    Wie würdest du denn derartige "Massenmails" versenden, anstatt mit Thunderbird?
    Direkt über die Oberfläche des Mailproviders?
    Oder eher mit Outlook?
    Oder gibt es da noch bessere Alternativen?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.4.0
    * Betriebssystem + Version: Win7, Prof, 64, SP1
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): All-Inkl.
    * Sync-Add-on für Online-Adressbuch?: nein
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Kaspersky
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Kaspersky


    Hallo,


    ich möchte eine Verteilerliste im Adressbuch einrichten, stoße aber auf Probleme. Es handelt sich um mehrere Hundert Mailadressen, die ich verständlicherweise nicht alle manuel einpflegen möchte. (KEIN SPAM) Ich kann die Mailadressen, mit Semikolon getrennt, alle aus einer Liste im Netz kopieren. Somit habe ich die in den Editor kopiert und die Datei dann als "beispiel.csv" gespeichert. Dann habe ich versucht, diese Datei in Thunderbird zu importieren.
    Habe wohl zu leicht gedacht, denn im Adressbuch taucht dann zwar "beispiel" auf, aber als leeres Adressbuch.
    Wie kann ich hier vorgehen, um die Daten einzupflegen.


    Und auch eine zweite Frage, die zwar in den Bereich der AddOns gehört, aber wo ich schon einmal hier dabei bin:
    Ich habe gelesen, dass es ein AddOn für Thunderbird gibt, mittels dem man die Provider-Begrenzung von Mailingslisten auf 50 Teilnehmer umgehen kann, bzw. das größere Mailinglisten in Einzellisten von 50 Teilnehmern automatisch splittet.
    Welches AddOn wäre denn das?


    Danke und Gruß

    Thunderbird-Version: 31.1.2
    Betriebssystem + Version: Win7, Prof. 64 bit, SP1
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): eigen


    Moin Leuts,
    seit mir nicht gram, wenn das Thema schon behandelt wurde, aber in der Suche habe ich leider auf die Schnelle nichts passendes gefunden.


    Aufgrund einer alten PHP Version leitet mein Hoster heute nacht den Umzug von meinem Webspace auf einen anderen Server ein.
    FTP Sicherung ist schon gemacht, nur bei der IMAP Mailsicherung bin ich mir nicht sicher.
    Geht bei dem Umzug etwas schief, und die Mails auf dem Server sind verschwunden, brauche ich ja ein Backup.
    Ich habe die Befürchtung, das mir MozBackup da nicht weiterhilft, weil damit die Daten ja nur lokal gesichert sind.


    Mein Provider empfiehlt mir IMAPSize, aber das hat schlechte Kritiken, weil damit scheinbar schon viel falsch gelaufen und die Mails danach weg waren.


    Wie schaut es aus, wenn die Mails in Thunderbird in diverse lokale Ordner kopiert sind, sind das dann auch nur Verweise auf die Mails vom Server, oder sind die dort tatsächlich komplett lokal gesichert?


    Es wäre nett, wenn mir jemand darauf eine Antwort geben könnte, wie ich da verfahren sollte.
    Oder zumindest einen direkten Verweis zu einem Thema, wo das bereits behandelt wurde.
    Da ich gleich weg muss und der Umzug heute nacht statt findet, fehlt mir leider die Zeit, da längere Zeit zu suchen.
    Ich hoffe, auf Verständnis zu stoßen, danke.


    Gruß

    Zitat von "graba"

    Hallo,


    schau dir mal dieses Add-on an: Manually sort folders


    Super, Graba,
    besten Dank dafür.
    Es war nur ein Klick, unter Reiter "Konten sortieren" rechts von "Erstes Blogs News Feeds oder E-Mail-Konto........."
    einfach wieder zurück auf Lokale Ordner.


    Dafür ist das AddOn prima. AAABER:
    Wie konnte sich das ohne dies AddOn verstellen? Gibt es dafür denn nicht auch hauseigene Einstellungen in TB?
    Wenn etwas ohne mein Zutun passiert, bzw. ich mir keiner Schuld bewusst bin, werde ich immer elektrisch.
    Ansonsten ist dies Thema erledigt.
    Danke noch mal.

    Thunderbird-Version: 24.0.1
    Betriebssystem + Version: Win 7, Prof, 64bit, SP1
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): eigener, All Inkl.


    Hallo Leute,
    mein Thunderbird zaubert mal wieder.
    Bislang hatt ich links die normale Auflistung:
    Also Posteingang und darunter die ganzen Konten, die ich in TB installiert habe. Dann darunter Entwürfe, Vorlagen, Gesendet usw.
    Darunter war bis jetzt IMMER der Hauptordner "Lokaler Ordner" mit meinen ganzen selbst erstellten Unterordnern.
    Und ganz unten hatte ich nochmal meine Mailkonten mit dem Icon "Umschlag mit Schloss" aufgeführt.


    Ohne etwas zu machen (wissentlich) haben sich die beiden unteren jetzt aber vertauscht, also die unteren Konten sind an die Stelle von Lokaler Ordner gerutscht und der lokale Ordner ist jetzt ganz unten. Kann man die irgendiwe wieder verschieben? Ich habe nichts dergleichen gefunden.
    Danke im voraus
    Gruß

    Thunderbird-Version: 16.0.1
    Betriebssystem + Version: Win 7 Prof. SP1
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): All Inkl
    SMIME oder PGP: PGP4win


    Hallo Fachleute,
    ich versuche mich in die Ver- und Entschlüsselung einzuarbeiten, aber ich glaub ich werde zu alt.
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
    Ich bin jetzt soweit, das ich mit PGP4win die öffentliche und die private Schlüsseldatei erzeugt habe.
    Zudem habe ich in Thunderbird Enigmail installiert.
    Habe eine Testmail an den Service unter Adele@gnupp.de geschickt und auch die Antwortmail erhalten. Soweit schein alles zu klappen.
    Wie aber entschlüssel ich jetzt diese Antwort, die nicht als Datei sondern als reiner Text (ASCI ??) gekommen ist.
    Zudem bekomme ich jetzt auch die Meldung, das GnuPG veraltet sei, aber bei den Downloadspiegeln dazu steige ich nicht durch.
    Danke für eure Antworten.
    Gruß

    Wo sie sind, konnte ich nicht herausfinden. Das sie noch da sind, habe ich herausgefunden, indem ich in die Suche von TB den Namen eines der gelöschten Ordner eingegeben habe.
    Wenn ich in dem Suchergebnis aber auf die Mails klicke, erscheint zwar ein neuer TAB, aber nicht die entsprechende Mail.


    EDIT:
    Das AddOn habe ich jetzt installiert, aber wie verwende ich das jetzt?
    Danke.
    Habs rausgefunden, aber nutzt mir ja nichts, wenn der Ordner mit den gesamten Mails verschwunden ist.

    Jetzt muss ich mich doch noch mal melden.
    Hatte mich eigentlich schon mit dem Datenverlust, der durch das anfänglich beschriebene Problem entstanden ist, abgefunden.
    Jetzt habe ich allerdings mal in die TB-Suche einen der verschwundenen Ordner eingegeben, und siehe da, meine gesammelten Mails aus diesen Ordnern sind noch da.
    Nur, wie kann ich die wiederherstellen?
    Danke
    Gruß
    Uwe

    Also mir ist jetzt nach dem durcharbeiten der Links alles soweit klar geworden.
    Nun weiß ich auch, warum Kaspersky das ignorieren der Meldung vorschlägt und nicht das löschen des Archivs, eben damit die datei nicht beschädigt oder gelöscht wird.


    Da ich jetzt aber in diesem Fall zu den Wissenden zähle, werde ich den Profilordner nicht zu den Ausnahmen hinzufügen, damit Malware dort auch weiterhin erkannt wird.
    Allerdings werde ich in diesem Fall die Kasper-Meldung ignorierten, stattdessen eben TB kompromieren.
    Dann sollte auch nichts mehr passieren.
    Vielen Dank für eure Hilfen.


    EDIT:
    schlingo
    Sicherlich liegt keine akute Gefahr vor, solange man nicht auf die Links in der verseuchten Mail klickt, oder einen Anhang öffnet. Aber ich will nun mal keine Malware auf dem Rechner haben, auch wenn sie dauerhaft inaktiv sein sollte.

    Und zu dem Vorschlag, Kaspersky zu deinstallieren und Gratis-Antivirensoftware zu installieren, kann ich dir nicht unbedingt zustimmen. Ich habe vor Kaspersky Avira genutzt.
    Dann hatte ich Probleme, ins Internet zu kommen. Als ich danach erst einmal die Testversion von Kaspersky installiert hatte, hat dieser direkt drei Viren gefunden, die bei Avira durchgegangen sind.
    Man kann pauschal nie sagen nimm dies oder jenes. Da muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen.

    Danke für die Links. Mit den Lösungen werde ich mich auch noch befassen.
    Aber zu dem Thema das TB-Profil nicht von Antivirenprogramm scannen lassen:


    Wenn ich das richtig erkenne, stehen doch alle Mail, also auch die gelöschten (diese bis zum komprimieren) im Profil. Dies ist doch auch der Fall, wenn ich die Mail über das Kontextmenü direkt lösche.


    Wenn ich aber nach dem löschen von SPAM mal vergesse, zu komprimieren, bekomme ich von Kaspersky nach einiger Zeit Nachricht über Malware, die sich in diesen Mails befindet.
    Wenn ich Kaspersky allerdings das scannen des Profils verbiete, geraten diese Malware-SPAM-Mails bis zum, nächsten Komprimieren in Vergessenheit und bilden so eine dauerhafte Gefahr.


    Bislang habe ich von Kaspersky in solch einem Fall stets die betroffenen Archive löschen lassen.
    Vielleicht hat Kaspersky in solch einem Fall auch mal den Papierkorb gelöscht. Manuell geht es tatsächlich nicht, das habe ich ausprobiert.