Posts by Mapenzi

    Hallo Boesling,

    Kann es sein, dass TB eine Email zum senden als Junk markiert und diese dann nicht verschiebt?

    Ich habe noch nie einen solchen Fall erlebt und weiß auch nichts von einem solchen Bug. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass TB selber ausgehende Mails als "Junk" bezeichnet. Mit anderen Worten, ich habe keine Erklärung für das von dir beschriebene Verhalten.

    Du kannst aber noch folgendes überprüfen:

    • markiere den Posteingang des entsprechenden Kontos, in dem die Diskussion stattfand

    • gehe zu Ansicht > Sortieren nach > Gruppiert nach Thema

    • mache einen R-Klick auf die betreffende Mail des Kunden, auf die du geantwortet hast, und wähle "Im Themenbaum anzeigen" im Kontextmenü



    • die gesamte Diskussion (empfangene Mails und Antworten) wird nun in einem neuen Tab angezeigt

    • in diesem Tab kannst du nach deiner "verschwundenen" Antwort suchen, und wenn die Spalte "Ablageort" aktiviert wird, kannst du gegebenenfalls den Ordner finden, in der die verschwundene Mail abgelegt wurde.


    Noch eine Frage: da es sich um ein IMAP-Konto handelt, hat dieses vielleicht auch einen Ordner "Sent Messages"?

    Ich nutze Thunderbird mehrsprachig mittels zusätzlich installierter Sprachpakete (*! und hole mir die jeweils aktuelle "vielsprachige" Lightning-Version, die man von ATN https://addons.thunderbird.net…addon/lightning/versions/ herunter laden kann. Das funktioniert hier unter macOS einwandfrei, ob es auch für Linux passt, kann ich nicht garantieren.

    Du könntest z. B. einen Versuch mit der Version 6.2.5 machen, die ich seit TB 60.5.0 bis einschließlich 60.9.0 benutzt habe.


    (*) Sprachpakete übersetzen nur die GUI von Thunderbird selber, nicht aber die von Lightning.

    Installationsversuch von Cardbook auf neuem TB 68.1.2:

    Leider wird die Version 38.0 von CardBook herunter geladen, wenn man es über die Suche in addons.thunderbird.net installieren will. Das gleiche passiert, wenn man es von ATN https://addons.thunderbird.net…underbird/addon/cardbook/ herunter laden will. Man muss auf der verlinkten ATN-Seite unten auf "Versionshinweise" klicken, damit die Version 42.4 angezeigt wird, die mit TB 68 kompatibel ist:


    EDIT: John war schneller :)

    Das Problem der "Fehlstarts" von TB konnte auch durch Installieren einer neuen Kopie von TB 68.1.1 und durch Entfernen des Anwendungsordners "Thunderbird" aus der Benutzer-Library nicht gelöst werden.

    Bei jedem Start "zuckte" Thunderbird kurz im Dock auf und wurde sofort wieder beendet, ohne das Haupt-Fenster zu öffnen. Wenn man dann den neu erstellten Anwendungsordner "Thunderbird" öffnete, fand man im Ordner "Profiles" einen Profilordner "xxxxxxxx.default", der mit Ausnahme der Datei "times.json" leer war.

    Auf meinem Computer kann ich ein identisches "Stummel"-Profil (leer bis auf die times.json Datei) experimentell erstellen, indem ich den Thunderbird Profil-Manager öffne, ein neues Profil erstelle und dann im Dialog-Fenster des Profil-Managers auf "Beenden" klicke anstelle auf "Thunderbird starten".


    Auf Wunsch der Nutzerin habe ich eine Migration von Thunderbird nach Apple Mail durchgeführt.

    Es handelt sich keineswegs nur um 8 Mails, da bin ich missverstanden worden. Inbox ist ja mehr als 8 MB groß. Ich sprach nur von einem Beispiel zum Größenvergleich

    OK, das hatte ich falsch interpretiert.


    Das Problem bei beschädigten Mbox-Dateien ist eben, dass die Stelle der Korruption in der Datei schwer zu finden und meist auch nicht einfach zu reparieren ist. Schon das Scrollen durch eine z. B. 100 MB große Datei kann Stunden dauern.

    Man kann aber auch eine Variante meines letzten Vorschlags benutzen:

    Die Inbox (oder Sent) Datei wieder im Text-Editor öffnen und dann in mehrere kleinere Mbox-Dateien splitten. In der Praxis markiert man eine bestimmte "Menge" des Textes von der obersten "From" Zeile (Anfang einer Mail) an bis zum Beginn einer anderen Mail (den Scrollbalken auf der Seite zum Abschätzen zu Hilfe nehmen), kopiert die so markierten Mails in ein neues Fenster und speichert die neue Mbox-Datei als z. B. Test-1. Dann den nächsten Teil des Textes markieren, kopieren, speichern .... usw bis man die große Mbox-Datei in x kleinere Mbox-Dateien aufgespalten hat.


    Natürlich wird sich die korrupte Stelle jetzt in irgend einer der kleineren Mbox-Dateien befinden, aber die Wahrscheinlichkeit, einen großen Teil der Nachrichten wiederherstellen zu können, ist sehr hoch.

    Die MBox-Datei im Ordner AppData/.../Mail heißt auch in der deutschen Version Inbox.

    Natürlich heißt im Profilordner die Datei für die eingehenden Mails "Inbox" in allen existierenden Sprach-Versionen von Thunderbird, das habe ich gar nicht bestritten. Ich wollte lediglich klarstellen, dass in der Konten/Ordnerliste der deutschen Version von Thunderbird der entsprechende Ordner "Posteingang" heißt und nicht "Inbox".


    Leider kann ich mich nicht mehr mit der Lösung dieses Problem befassen, da ich für eine gewisse Zeit anderweitig beschäftigt bin.


    EDIT:

    Vielleicht doch noch auf die Schnelle ein Lösungsvorschlag fur die Datei Inbox, da sie nur acht Nachrichten enthält:

    öffne sie im Text-Editor und teile sie in ebenso viele kleinere Mbox-Dateien auf, wie die Zahl der darin enthaltenen Nachrichten ist.

    Also insgesamt acht kleine Mbox-Dateien, denen du ixbeliebige Namen (ohne Endung !!!) gibst, eine Mbox-Datei pro Mail. Der Anfang jeder Mail in der Mbox-Datei ist leicht zu erkennen, z. B. From - Mon Sep 9 08:33:14 2019

    Die kleinen Mbox-Dateien kannst du dann im Profil in den Ordner ...\Mail\Local Folders\ verschieben und dann TB neu starten.

    Ich kann es aber nur bestätigen: KEIN , nicht einmal ein leerer Inbox-Ordner unter "Lokale Ordner".

    Wenn du die deutsche Version von Thunderbird benutzt, müsste der betreffende Ordner "Posteingang" heißen und nicht Inbox ;)


    jetzt in Mail/Local Folders 8.746 KB.

    Das sind schlappe 8 MB, könnte sogar nur eine einzige Nachricht mit einem mittelgroßen Anhang sein!

    Wie bringe ich TB dazu, die Mails [...snip...]

    Wahrscheinlich ist deine Kopie "Inbox" beschädigt, möglicherweise auch das Original.

    Die Tatsache, dass auch ImportExportTools diese Datei nicht korrekt importieren kann, spricht ebenfalls für eine Korruption der Datei.

    Hast du mal versucht, sie in einem Text-Editor zu öffnen und zu lesen, was drin steht?

    Es wird kein entsprechender Ordner angezeigt.

    Das wundert mich jetzt aber! Es wird nicht mal ein leerer Ordner "Posteingang" in den Lokalen Ordnern angezeigt?

    Wie groß ist die originale Datei "Inbox" in "pop.xxx.xx" und wie groß ist die Kopie von Inbox, die sich jetzt in Local Folders befindet?

    TB hat allerdings zusätzlich eine Datei Inbox.msf angelegt

    Das ist ebenfalls unverständlich. Warum sollte TB eine Datei Inbox.msf in Local Folders anlegen, wenn kein entsprechender Ordner Posteingang in den Lokalen Ordnern sichtbar ist?

    Hallo,


    kopiere die dich interessierenden Mbox-Dateien wie Inbox, Sent, Draft, .. usw doch einfach bei beendetem Thunderbird aus dem alten Kontenordner ...\Mail\pop.xxx.xx\ nach ...\Mail\Local Folders\

    Wenn sich in Local Folders schon Mbox-Dateien mit dem gleichen Namen befinden, benenne die kopierten Dateien um indem du -1 an den Namen anhängst.

    Dann starte TB wieder und schau dir die Lokalen Ordner an.


    Gruß

    Erst startet das Programm nicht mehr, wenn ich es über Spotlight aufrufe,

    Weshalb zuerst Spotlight bemühen, um Thunderbird zu starten? Wenn man das Icon von Thunderbird.app in das Dock gezogen hat, genügt doch ein einziger Klick auf dieses Icon, um Thunderbird zu starten.

    Sieht das Thunderbird Icon in deinem Dock so aus wie meines in diesem Screenshot (rot umrandet) oder hat Thunderbird ein generisches "Application" Ìcon (das große "A" auf weißem Hintergrund) wie es in meinem Screenshot rechts von Thunderbird angezeigt wird?



    nach einiger Zeit lässt es sich dann auch aus dem Dock nicht mehr starten, schließlich auch nicht mehr über den Programmeordner im Finder...

    Bekommst du eine Fehlermeldung oder tut sich überhaupt nichts?

    Die Adressbuchdateien sind sicherlich diese: "abook.mab"?

    Ja, diese und alle anderen Dateien mit der Endung .mab (z. B. history.mab, abook-1.mab, impab.mab, ..)

    Wo finde ich die Mbox-Datein des POP-Kontos? Oder meinst Du "Inbox"?

    Über diesen Pfad im Finder :



    Die "M(ail)box"-Dateien sind die ohne jegliche Endung, also z. B. "Archives", "Drafts", "Inbox", "Sent", "Trash")

    Was mache ich mit den beiden IMAP-Konten? Auch nur die "Inbox" Dateien kopieren?

    Wenn du im neuen Profil deine IMAP-Konten anlegst, werden sie automatisch mit dem Server synchronisiert, du brauchst also die Ordner und Nachrichten nicht importieren im Gegensatz zum POP-Konto.

    Ich nehme an der Verlauf wäre so: Thunderbird neu installieren und ein Konto anlegen, dann im Profilordner der Library die entsprechenden oben genannten Dateien durch die aus dem alten Konto ersetzen. Das Ergebnis wäre dann, dass Adressbuch und Mails erhalten bleiben, aber die Ordnerstruktur neu angelegt werden muss?

    Nein, das würde bedeuten, dass du weiterhin mit dem alten Profil arbeitest.

    In diesem Fall befürworte ich eine völlige Neuinstallation "from scratch" von Thunderbird, also alles neu installieren inklusive dem Programm:


    • das Programm "Thunderbird.app" aus dem Ordner "Programme" löschen, die aktuelle Version TB 68.1.1 von hier http://ftp.mozilla.org/pub/thunderbird/releases/68.1.1/mac/ herunter laden, einen Doppelklick auf die Installations-Datei "Thunderbird 68.1.1.dmg"

    machen und dann TB im Programmordner installieren.


    • Danach in einem Finder-Fenster die Benutzer-Library öffnen und den Ordner "Thunderbird" auf den Desktop verschieben. Sicherheitshalber noch eine Kopie des Ordners "Thunderbird" auf externe Festplatte oder USB Stick machen.


    • Thunderbird starten, es wird ein neuer Ordner "Thunderbird" mit einem neuen Profil in der Benutzer-Library angelegt.

    Die IMAP-Konten erstellen, die Synchronisierung wird angestoßen, wenn du z. B. den Posteingang markierst.


    • Das POP-Konto erstellen, Thunderbird beenden , im alten Profilordner auf dem Desktop den Unterordner "Mail" öffnen und den Kontenordner "pop.xxx.xx" kopieren. Im neuen Profilordner in den Unterordner "Mail" gehen und den neu erstellten Kontenordner "pop.xxx.xx" durch die Kopie ersetzen.

    Falls die Lokalen Ordner zum Speichern von Mails benutzt werden, ebenfalls den Ordner "Local Folders" aus dem Ordner "Mail" im alten Profilordner kopieren und in den Ordner "Mail" im neuen Profilordner einfûgen.


    • Die Dateien abook.mab und history.mab aus dem alten in den neuen Profilordner kopieren.


    • TB erneut starten und überprüfen, ob die alten Ordner und Nachrichten des Pop-Kontos sowie die Adressbücher angezeigt werden.

    In den server einstellungen habe ich das 'erweitert' bisher nie genutzt.

    Das kann Thunderbird niemals spontan von sich aus machen!! Da steckt ein helfendes Händchen dahinter :)

    Das y ist aus einem erneuten umbenennen.

    Ich hatte wegen des Pfad Umbenannt: D:\Thunderbird\s34quoa0.default\Mail\Local Folders-1 auf den "globalen Posteingang (Lokale Ordner) " getippt. Du hast offenbar des Posteingang eines anderen POP-Kontos gewählt, dessen Namen außerdem ebenfalls umbenannt wurde.

    Tut mir leid, da kann ich nicht durchblicken. Sicher hat einer anderen Helfer mehr Vorstellungskraft als ich !!

    Am besten wär, solange strg z bis alles wieder wie vor dem 68.0 update ist

    Selbst wenn du zur Version 60.9.0 zurück kehrst, wird das dein Problem des Umbenennens nicht lösen. Aber du kannst deine Konten und Ordner anders ordnen.

    Aber in der 'normalen' Ansicht ist in der linken Konten/ordnerübersicht das info@ nicht drin, nur das a_info@ mit allen Unterordnern und mails des info@ Kontos.

    Was stört dich daran außer dem Namen? Du hast doch die selben Ordner und Nachrichten darin.

    Nochmals: du hast offenbar (nicht jetzt, sondern zu einem früheren Zeitpunkt) für dein (POP-) Konto info@a... in den Server-Einstellungen > Erweitert den globalen Posteingang (Lokale Ordner) gewählt. Das geht aus dem in Beitrag#1 zitierten Pfad hervor. Hast du das inzwischen überprüft??

    Das heißt, dieses Konto wird links in der Konten/Ordnerliste nicht mehr als eigenständiges Konto geführt, weil sich seine Ordner und Nachrichten jetzt in den Lokalen Ordnern befinden. Und dann hast du außerdem in den Konten-Einstellungen den Namen "Lokale Ordner" umgeändert in "a_@info...", sodass jetzt in der Konten/Ordnerliste anstatt "Lokale Ordner" der Name "a_@info..." angezeigt wird.


    Eine Frage: benutzt du zufällig das Add-on "LocalFolders" https://addons.thunderbird.net…erbird/addon/localfolder/ ?

    Hallo,

    Ich wollte das Konto wieder in den alten Namen ändern.

    Das geht nicht, da das Konto bereits existiert.

    ich komme mit deiner Beschreibung nicht klar.

    Man hat den Eindruck, dass du mit dem Umbenennen des Hauptkontos das gleiche Konto noch einmal erstellt hast.

    Das erlaubt der Account-Manager von Thunderbird aber nicht. Oder hast du nur ein neues Alias erstellt?

    das um benannte als a_info@.. ist auch dort zu sehen, mit dem Text : "Dies ist ein besonderes Konto, da keine Identitäten mit Ihm verknüpft sind."

    Das bedeutet, dass du in den Server-Einstellungen dieses Kontos den "globalen Posteingang (Lokale Ordner)" gewählt hast. Das heißt, dass dieses Konto in der Konten/Ordnerliste nicht mehr als "eigenständiges" Konto angezeigt wird, da seine Ordner und Nachrichten nunmehr in den Lokalen Ordnern gespeichert sind. Das wird auch deutlich, wenn man sich den Pfad zum lokalen Ordner des Nachrichtenspeichers ansieht, der lautet:

    D:\Thunderbird\s34quoa0.default\Mail\Local Folders-1

    wobei allerdings der Zusatz -1 auffällt. Normalerweise heißen die Lokalen Ordner im Profil Local Folders.

    Zusätzlich hast du in den Konten-Einstellungen > Lokale Ordner auch den Namen "Lokale Ordner" des "besonderen Kontos ohne eigene Identität" geändert in "a_info@...", weshalb der Name "Lokale Ordner" nicht mehr in der Konten/Ordnerliste erscheint.

    Wenn ich in den Konteneinstellunge dieses nun lösche .... was ist mit meinen Mails?

    Wenigstens dazu kann ich dir eine klare Antwort geben.

    Nein, Thunderbird löscht nicht automatisch den zugehörigen lokalen Ordner des Nachrichtenspeichers, wenn man ein Konto entfernt. Neuerdings stellt er allerdings die Frage, ob man zusätzlich auch die Nachrichtendaten löschen will:



    was kann ich machen?

    Das kann ich nicht beantworten, da ich dein "Konstrukt" bisher nicht verstehe.

    Auf jeden Fall empfehle ich, als Erstes eine Sicherungskopie des Profilordners machen, bevor du Experimente im Account-Manager startest.


    Gruß

    Danke für den Hinweis mit der Befehlszeile im Terminal.

    Da ich bei jedem neuen "comment" in den Bugzilla-Berichten, an denen ich beteiligt bin, eine Benachrichtigung erhalte, hatte ich diese Information gestern ebenfalls erhalten.

    Nur die Add-Ons muss ich nachinstallieren, die sollen nicht kompatibel mit 60.9 sein, obwohl sie ja vorher liefen.

    Das kannst du wahrscheinlich im Konfig-Editor korrigieren:

    Extras > Einstellungen > Erweitert > Allgemein > Konfig bearbeiten > nach strict suchen und den Wert der Eiinstellung extensions.strictCompatibility von true auf false ändern.

    Auffällig war für mich, dass bei Neuinstallation von 68.1 zwei Profilordner angelegt wurden. Nehme an, dass auch das dann das Problem war.

    Das ist leider unter Windows ein sehr häufiges Problem beim Update auf TB 68. Deswegen habe ich darauf bestanden, dass du zunächst zu TB 60.9.0 zurück kehrst, damit wir dein altes Profil wieder zum Laufen bringen. Ich empfehle dir zusätzlich in den Einstellungen > Erweitert > Update das automatische Installieren von Updates zu deaktivieren.


    Ein Update auf die in den nächsten Tagen zu erwartende Version TB 68.1.1 würde ich ebenfalls noch heraus schieben bis eindeutig geklärt ist, wie man das Problem des zweiten Profils (.....-release) vermeiden kann. Ich bin mir bislang nicht sicher, ob es daher kommt, dass man bisher eine 32bit Version benutzt hat und dann beim Update auf eine 64bit Version von TB 68 umsteigt.


    Dazu gibt es einen interessanten Bugbericht, der beweist, dass viele Benutzer von diesem Problem betroffen waren (insbesondere die Beiträge von Anje lesen!) oder noch sind:

    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1542025 "Thunderbird 67, 68 and newer betas does not use existing profile"

    Soll ich versuchen nur den Profile Ordner durch den alten gesicherten zu ersetzen?

    Das kannst du machen. Du musst dann aber auch die Datei profiles.ini, die sich im Ordner "Thunderbird" befindet, in einem Text-Editor öffnen und editieren.

    Nehmen wir an dein alter gesicherter Profilordner heißt 99ris2k8.default, dann musst du die die Datei profiles.ini derart ändern, dass sie folgendermaßen lautet:


    [General]

    StartWithLastProfile=1


    [Profile0]

    Name=default

    IsRelative=1

    Path=Profiles/99ris2k8.default

    Default=1


    Andere Methode, die ebenso gut funktioniert, es sei denn, man macht Tippfehler:

    dem alten Profilordner den Namen des neuen Profilordners geben.