Posts by mw210461

    Wie gesagt startet der TB des Senioren IMMER im Tab 'Chat', auch wenn ich diesen sofort nach dem Starten entferne, NUR der Tab 'Mail' vorhanden ist, und TB dann geschlossen wird. DAS IST DAS PROBLEM, das ich oben beschrieben habe, das bei meiner Test-Installation NICHT auftritt. Offenbar wird beim Starten eine nicht mehr gültige 'letzte' Einstellung verwendet und immer wieder ein Chat-Tab eingerichtet, das keiner braucht und keiner will.

    Wie der Mann es fertiggebracht hat, sein TB so zu demolieren weiß ich nicht. Als ich es ihm aufgebaut habe, wurde TB im Ordner 'Posteingang' gestartet (mit einem dafür notwendigen AddOn? Weiß ich nicht mehr).


    Daher nochmals die Bitte um: KEIN Chat-Tab beim Starten, und automatisches Öffnen des Posteingangs; so war es eingerichtet worden.


    Danke!

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): vermutlich 68.10.0 portable
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version: Windows 7
    • Kontenart (POP / IMAP):
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): T-Online
    • Eingesetzte Antiviren-Software: AVG
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Speedport


    Ich betreue aus der Ferne den Laptop eines Senioren, der es immer wieder schafft, seine Einrichtung von TB (und auch Windows, LibreOffice..) zu demolieren.
    Jetzt startet sein TB-Programm STETS im Chat-Modus, mit der Aufforderung der Einrichtung eines solchen.
    Um an sein Mail-Postfach zu gelangen, muss er also sowohl das CHAT-Tab wegklicken als auch im Ordner-Baum links seinen Posteingang auswählen, um die eingegangenen Mails zu sehen. So war das nicht eingerichtet worden von mir.


    In meiner eigenen Installation kann ich das Chat-Tab beliebig anzeigen lassen; wenn ich es vor dem Abschalten von Thunderbird entferne, wird es auch beim Neustart nicht wieder erscheinen. Ich kann seine Situation nicht emulieren.


    Wie hat der Senior es geschafft, sein Thunderbird so zu ruinieren? Wie kann man das Programm wieder so starten lassen, wie ich es ihm eingerichtet habe, nämlich im Ordner 'Posteingang' im Mail-Tab, ohne irgendwelche Chat-Tabs auf der Leiste?

    Ich sehe keinerlei Einstellungs-Möglichkeiten hierzu.



    Danke!

    DANKE!

    Das war's, der alte Herr hat sich offenbar durch Fehlbedienung eine 'Signatur' erstellt (ich hatte ihm gar keine eingerichtet) und eine riesige binäre Datei dort abgelegt!

    Darauf hätte ich eigentlich kommen sollen (schon wg. des seltsamen Anhangs am Ende der Antwort-Mails), war aber panisch auf der 'Viren'-Fährte, weil der Nutzer auch dort eher unvorsichtig agiert.

    Man lernt nie aus, immer nur hinzu - nochmals Danke!

    ,m

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.5.0 portable
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): nein
    • Betriebssystem + Version: Win7 x64
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Telekom
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Avast, Defender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows intern
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Speedport W 921


    Betrifft eine portable TB Installation auf dem Laptop eines Senioren, die ich aus der Ferne betreue.

    Seit Kurzem erscheint bei jedem Versuch, ein neues Mail zu versenden bzw auf ein altes zu antworten eine automatische Befüllung des Text-Fensters mit 'Quellcode'. Bei Antworten befindet er sich am ENDE des ursprünglichen Mails. Diese Einbettung beginnt stets mit "%PDF-1.3" und ist 9,9MB groß, lässt sich aus dem Fenster löschen wenn man ihn markiert und entfernt. Mails mit/ohne diesen 'Anhang' lassen sich problemlos, wenn auch langsam (wg. der Größe) versenden.


    Meine bisherige Vermutung: automatische Einfügung von Schadcode, zumal im Kopfbereich der Einbettung 'stream x+TT... end stream' erscheint. Aber der Laptop scheint laut Antiviren-Schutz frei von Schadsoftware, auch ein Test einer solchermaßen 'befallenen' eml-Datei zeigt keine Viren im Inhalt.


    Es handelt sich um eine PORTABLE Installation des TB, die seit Jahren problemlosauf dem Gerät des Senioren läuft.

    Da ich keinen direkten Zugriff auf den Laptop habe, kann ich nicht spontan neu installieren oder viel ausprobieren.

    Was passiert hier in TB, was kann die Ursache dieses Verhaltens sein, wie stellt man es sicher ab? Wie ist es von selbst entstanden?


    Ich füge einen Auszug der ominösen TB Mail-Einbettung bei.


    Danke für Tipps!

    m

    Der Ordnung halber (falls andere ebenfalls genau dieses Problem haben).


    Die Blockade von IMAP ohne Alarm/Fehlermeldung hat NICHTS mit ZoneAlarm zu tun!


    Weiteres Querlesen und Probieren (temporaer aus, entfernen, tauschen) ergab: es ist die Avast Antiviren-Software, speziell die neue Version 8, insbesondere deren integriertes "Mail Shield". Diese kollidiert massiv mit Thunderbird. Davon gibt es reihenweise deutsche/englische Threads im Netz, wie ich jetzt herausfand.


    Letztendlich ist die beste/einfachste Loesung gewesen, diese unnoetige Avast-Funktion gaenzlich zu deaktivieren, und auf SSL in TB zu zu vertrauen.


    Ob interne/externe Firewalls oder Virenscanner prinzipiell wichtig oder noetig sind, sollte hier nicht zur Debatte stehen. Ich halte sie aber, gerade bei Verwendung des alten Windows XP, fuer wesentlich und moechte sie nicht deaktivieren.


    Dass der Viren-SCANNER (nicht die Firewall) ursaechlich fuer mein Problem waren, war zumindest fuer mich nicht unmittelbar ersichtlich.
    Dass aber der Fehler aus der Ecke Firewall/Virenschutz kommen musste, vermutete ich ja selber (s.o,).
    Schade, dass keines der involvierten Programme durch Logs, Alarme, Fehlermeldungen diese Fehlfunktion deutlich machte.


    m

    Ich verstehe die Loesungsvorschlage nicht ganz:
    - ich soll sowohl Avast als auch Zonealarm deinstallieren? Aber ohne FW und Virenscanner werde ich wohl kaum online gehen wollen/koennen, zudem sind diese auch auf meinen anderen PCs installiert.
    - "Neustart" von was (der Notebook wird mehrfach taeglich neu hochgefahren)?


    Heute sehe ich beim Starten von TB einen weiteren Unterordner unter ImapMail:
    imap.mail.yahoo.com.sbd


    Ich verstehe nicht, wie dies alles zusammenhaengen soll, es macht einfach keinen Sinn fuer mich.
    Leider ist das Yahoo Konto mein einziges IMAP Konto, weil POP nicht unterstuetzt wird.
    Habe nun die Wahl, ein deutsches YAHOO (angeblich mit POP Funktion) oder ein anderes IMAP Konto fuer Testzwecke hinzuzufuegen.


    Warte immer noch auf gute Ratschlaege bzw Tipps fuer Logging, Weiterlesen usw.
    Danke!
    m

    Die zitierte TB Statusmeldung war natuerlich mit Punkten versehen, falsch zitiert.


    Interessant ist, dass TB "VERBUNDEN" sagt, nicht "VERBINDEN". Das bedeutet fuer mich, dass die Verbindung zu Yahoo aufgebaut wurde, aber irgendwie haengt?
    Es werden keinerlei Fehlermeldungen gezeigt, TB suggeriert einen leeren Yahoo Ordner, der mitnichten leer, ist wenn ich Yahoo im Browser oeffne.


    Ich habe spasseshalber die Dateien im Profil-Ordner fuer \imap.mail.yahoo.com geloescht bzw verschoben.
    Bei einem TB Neustart wird dort INBOX.msf erzeugt (spaeter INBOX_1.msf INBOX_2.msf.., bei Neustarts), sonst nichts. Dort standen (und stehen bei allen anderen PCs) weitere msf Dateien wie Trash, Sent usw.
    Das Profil wurde 1:1 von einem anderen PC uebernommen. Der alte war ein VISTA (german), der jetzige ist ein XP SP3 (english), beide hatten diesselbe TB Version.


    Ich bin mir keiner Schuld bewusst, auch kein PC-Dummy, aber hier komme ich nicht weiter.


    All dies, weil mir mein ALDI (@#$%^) Notebook nach ganzen 4 Jahren ploetzlich verreckt ist (danke, Theo/Medion!), und ich nun wieder auf gute alte DELL Notebooks aus 2003 zurueckgehen muss... Stress ohne Ende.


    Irgendwie habe ich Firewalls (Zonealarm), Virenscanner (avast) im Verdacht, aber auch deren kurzzeitige Abschaltung aendert nichts an diesen TB Problemen.
    Gibt es Fehler-Logger fuer TB, oder Protokollierung der Ablaeufe?


    WER KANN HELFEN? VIELEN DANK!
    mw

    Thunderbird-Version: 17.0.8
    Betriebssystem + Version: XP
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    Postfachanbieter (z.B. GMX): YAHOO


    Bin mit dem Profil von TB umgezogen auf alten XP Notebook.
    Alles geht und ist sichtbar, aber es kommen keine Mails von Yahoo herein.
    Sehe unten "verbunden mit "imap.mail,yahoo.com", aber es tut sich nichts.
    Im Verzeichnisbaum steht nur der Posteingang von Yahoo (alle anderen Ordner wie Spam, Entwuerfe, Gesendet etc) fehlen.


    Wenn ich TB auf anderen PCs oeffne (selbes Profil) geht alles.
    Habe Einstellungen des Kontos ueberprueft, alles ist identisch.
    Ich habe eine US-Mail Adresse bei Yahoo, da geht POP nicht soweit ich weiss, daher die IMAP Loesung, die jahrelang auf allen PCs ging (XP, VISTA, Win7).


    Ich weiss nicht mehr weiter, wer hat eine Erklaerung bzw Loesung, danke!
    mw