Beiträge von jobisoft

    Mapenzi


    Nachdem ich nun ein paar Tage über das Mapping nachgedacht habe, hab ich mich für folgende Lösung entschieden: Einfach mehr E-Mail Adressen syncen, damit das Mapping egal wird.




    Man kann jetzt bis zu 9 Emails speichern, die auch alle zum Server gesynct werden. Das ist ein erster Schritt, ich muss aber an einigen Stellen noch nacharbeiten (die zusätzlichen Adressen werden nicht in der Detailansicht angezeigt).


    Wenn du das ausprobieren willst, wie üblich:


    - Konto deaktivieren

    - Beta Addons updaten (bzw. installieren)

    - Konto aktivieren

    Hm, ich hab es jetzt mit 2 Synology Test-Servern ausprobiert und auch nicht hinbekommen. Weder mit der Base URL noch mit der URL des eigentlichen Adressbuchs.


    Synology ist aber auch ein Problemfall. Für TbSync musste ich da auch einige Extrawürste einbauen, damit es geht. Perfekt funktioniert es aber immer noch nicht. Bei HTTPS kriegen wir Übertragungsfehler, HTTP geht. Sehr doof.

    Zitat

    Was die Prioritäten bei mehreren E-Mail-Adressen angeht, dazu kann ich wenig beitragen, da ich keine Ahnung von Adressbûchern und möglicherweise bestehenden Normen habe. Spontan würde ich eine private E-Mail-Adresse an die erste Stelle setzen, aber wie handhabt man dann zwei oder drei private E-Mail-Adressen oder zwei private und eine berufliche E-Mail-Adresse?

    Ja, das ist genau die Frage. Aber das ist ein generelles Problem und nicht auf iCloud beschränkt. Ich denke den iCloud Test können wir jetzt als erfolgreich beendet betrachten. Ich werde mir bzgl. des Mappings noch ein paar Gedanken machen.


    Nochmals vielen Dank für dein Feedback.

    @ BetaInstaller: Achso, ja, ich hab den BetaInstaller nicht mehr verlinkt, weil er auf einigen Systemen nicht funktioniert hat. Das manuelle Installieren der drei XPI geht aber immer. Da ich hier weitere Fehlerquellen ausschließen wollte, hab ich ihn entfernt, obwohl er so schön bequem ist.


    @ E-Mails: Ja, mehr als zwei geht im Augenblick nicht.


    Aber jetzt hab ich mal ne ganz allgemeine Frage: Würdest du erwarten, das die Felder „Primäre E-Mail“ und „Sekundäre E-Mail“ in TB bestimmte Bedeutungen haben, z.B primär = Privat, sekundär = Arbeit?


    Wenn ein Kontakt dann keine Private aber z.B zwei Arbeit-E-Mails hat, sollte dann auch die primäre Adresse leer bleiben und nur eine der beiden Arbeit-E-Mails angezeigt werden?


    Oder sollte ich einfach priorisieren (also sortieren), z.b PREF > HOME > WORK > INTERNET > OTHER und aus der resultierenden Liste die ersten beiden Adressen nehmen und als primäre bzw. sekundäre E-Mail in TB eintragen? Hierbei würde die Anzahl der angezeigten Adressen maximiert werden (und es wäre sehr einfach ein 3. E-Mail Feld einzufügen), aber es ist dann nicht mehr möglich auf den E-Mail Typ rückzuschließen. Außer ich schreib es dran. Ahhhh ist das kompliziert....

    Wenn ich in meinem Beitrag als auch in deinem Zitat auf den Link klicke, öffnet sich meine github Seite mit Erklärungen zum Beta Channel. Hier klappt ja garnichts mehr :-(

    *puh*


    Mapenzi Dein Datensatz hat jetzt tatsächlich geholfen noch 2 böse Fehler zu beseitigen. Es ist eine neue Beta draußen.


    Wie üblich:

    - Konto deaktivieren

    - Beta neu einspielen* (du bist ja jetzt auf Stable, also geht ein einfaches Update nicht)

    - Konto reaktivieren

    - Syncen


    * Die Beta gab es hier:

    https://tbsync.jobisoft.de


    Danke für deine Hilfe!

    Ich hab es jetzt doch reproduzieren können, nachdem ich deinen Kontakt nochmal sauber in iCloud importiert habe.


    *grummel*


    Sorry für die Zeitverschwendung. Ich melde mich.

    Owl und TbSync ergänzen sich. Owl mach Email, TbSync macht Kontakte und Kalender.


    Owl nutzt OWA und EWS, TbSync nutzt EAS.


    Owl hat die Nutzer von Enterprise Exchange im Blick (sog. "on premises Exchange server"), bei denen die Admins IMAP und SMTP deaktiviert haben und Email daher über die Exchange-Protokolle abgerufen werden müssen.


    TbSync hat da noch eine offene Flanke, es fehlt noch EWS Support und es kann daher nicht alle Features dieser Enterprise Server nutzen. Z.B. freigegeben Kalender. Auch die EAS Unterstützung ist noch nicht perfekt, alles rund um Meetings klappt noch nicht 100%. TbSync hat derzeit eher den Heimanwender im Blick.


    Ich geb mein bestes...

    Um ein neues CalDAV & CardDAV Konto in TbSync einzurichten, klicken Sie zunächst auf Konto Aktionen -> Neues Konto hinzufügen -> CalDAV & CardDAV:




    Danach erscheint ein Auswahlbildschirm:



    Neben einigen vordefinierten Anbietern, wo nur noch Benutzername und Passwort angegeben werden müssen, gibt es zwei Optionen für allgemeine Server. Der Discovery Service funktioniert mit den meisten ownCloud, Nextcloud und anderen sabre/dav Servern. Hier muss meist nur die Basisadresse des Servers angegeben werden, z.B. cloud.meinserver.de. Es ist meist die gleiche Adresse, unter der man auch das WebInterface des Serves erreicht.


    Sollte das nicht funktionieren, können über die Benutzerdefinierte Konfiguration die konkreten Adressen der CalDAV und CardDAV Server eingetragen werden:



    TbSync unterstützt auch die Erkennung von freigegebenen Ressourcen und zeigt auch an, ob auf eine Ressource evtl. nur Lesend zugegriffen werden kann:



    Derzeit synchronisiert TbSync nicht automatisch bei Änderungen. Sie können aber einen Intervall einstellen, zu dem TbSync das Konto regelmäßig mit dem Server abgleicht.


    Technischer Hinweis: Da Lightning bereits eine vollumfängliche Implementierung für CalDAV hat, habe ich diese nicht erneut implementiert. Nachdem TbSync die Kalender gefunden hat, fügt es diese einfach zu Lightning hinzu und überlässt es Lightning, diese zu synchronisieren.

    Um ein neues ActiveSync Konto in TbSync einzurichten, klicken Sie zunächst auf Konto Aktionen -> Neues Konto hinzufügen -> Exchange ActiveSync:




    Danach erscheint folgender Dialog:




    Die meisten ActiveSync Server unterstützen die automatische Konfiguration, d.h. Sie müssen nur ihren Benutzernamen (meist eine E-Mail Adresse) und Ihr Passwort angeben. Den Kontonamen können Sie frei wählen.


    Sollte die automatische Konfiguration nicht funktionieren, wählen Sie bitte die Benutzerspezifische Konfiguration aus und geben die Adresse Ihres ActiveSync Servers an, den Sie bestimmt bei Ihrer IT Abteilung erfragen können.


    Nach erfolgreicher Einrichtung können Sie das Konto aktivieren und festlegen, welche Ressourcen mit Thunderbird synchronisiert werden sollen:




    Derzeit synchronisiert TbSync nicht automatisch bei Änderungen. Sie können aber einen Intervall einstellen, zu dem TbSync das Konto regelmäßig mit dem Server abgleicht.

    Was ist TbSync?

    TbSync ist eine zentrale Benutzeroberfläche zur Verwaltung von Cloud-Konten und zur Synchronisierung ihrer Kontakt-, Aufgaben- und Kalenderinformationen mit Thunderbird. Zum Beispiel:

    • outlook.com
    • Office 365
    • Exchange
    • fruux.com
    • Nextcloud
    • ownCloud
    • iCloud

    und viele mehr. Das Hauptziel von TbSync liegt in der Vereinfachung des Einrichtungsprozesses.


    Bis jetzt musste man Konten meist mehrfach und an unterschiedlichen Stellen eintragen und verwalten. DAV Konten zum Beispiel direkt in Lightning, dann nochmal im SOGo-Connector oder in CardBook. Bei Google muss man sein Konto bis zu 4 mal eintragen (Email, Kontakte, Kalender, Aufgaben). Exchange Konten wurden wieder an einer anderen Stelle eingetragen. Das war alles ziemlich kompliziert und unübersichtlich.


    Weiterhin versucht TbSync die Einrichtung dahingehend zu vereinfachen, dass es selbst alle Ressourcen auf dem Server findet und man nicht mehr die URLs für die einzelnen Ressourcen raussuchen muss.



    Wie kann ich TbSync installieren?

    TbSync gibt es ganz offiziell als Add-On für Thunderbird. Sie können einfach im Thunderbird Add-on Manager nach TbSync suchen und es aus der Ergebnisliste heraus installieren.


    Neben der offiziellen Version unterhalte ich auch einen Beta Release Channel, der die neusten Features enthält.

    CardBook vs. TbSync

    Ich möchte direkt an dieser Stelle erwähnen, das TbSync keine Konkurenz für CardBook ist. Auf diese Diskussion möchte ich keine weiteren Resourcen verschwenden. Es ist korrekt, das TbSync seine eigene Implementierung der CardDAV Kontakt-Synchronisation für das Standard Adressbuch mitbringt, einfach weil dieses Standard Adressbuch keine native Unterstützung für CardDAV hat. Es gibt aber definitiv eine Nutzergruppe, die mit genau diesem Standard Adressbuch arbeiten möchte.


    Es ist unbestritten, das mit CardBook viel mehr der vCard Features genutzt werden können als das mit dem Standard Adressbuch möglich ist. Ich arbeite mit Hochdruck daran, direkte CardBook Unterstützung in TbSync einzubauen: D.h. CardBook ist für TbSync dann neben dem Standard Adressbuch einfach ein weiterer Adressbuch Typ, in das hineinsynchronisiert werden kann und der Anwender kann einfach auswählen, welches Adressbuch er nutzen möchte. Bis dahin müssen CardBook Anwender ihr Adressbuch weiterhin von Hand in Cardbook einrichten.

    Unterstütze Protokolle

    Derzeit unterstützt TbSync die folgenden Protokolle:


    An der Unterstützung für Google wird gearbeitet.

    Das gleich Problem: nur die erste E-Mailadresse wird angezeigt.


    Verrückt. Ich synce den identischen Kontakt wie du und bei mir funktioniert es. Ich habe hier erstmal keine weitere Möglichkeit das zu untersuchen. Außer du hast den Antrieb ein paar Optionen in Thunderbird zu aktivieren und eine intensivere Untersuchung durchzuführen. Dann würde ich 1-zu-1 sehen, was bei dir passiert (aber auch alle deine Kontaktdaten). Ich kann aber verstehen, wenn dir dafür der Aufwand zu hoch ist, besonders da du ja CardBook benutzt.


    Die Beta Version ist seit gestern offiziell die neue/aktuelle Version. Alle Beta-User sollten automatisch nach und nach auf die Stable wechseln.


    Vielen Dank für deine Hilfe. Ich schätze das sehr!

    Das ist schade. Ich hab mit deinem Mapenzi Kontakt getestet und ich sehe jetzt 2 der 3 Email Adressen (mehr geht ja nicht). Hast du das account einmal disabled on re-enabled um die neue Frunktion zu aktivieren?


    Sind die Adressen online noch da? Nicht da da was kaputt gegangen ist...


    *grübel*