Posts by Sehvornix

    Hm. Bitte trotzdem das Verhalten im Abgesicherten Modus testen - mit dem Profil, dass o.g. Fehlermeldung ab dem zweiten Start bringt.


    Das Problem ist inzwischen wohlbekannt und auch wenn Du keine Add-ons siehst oder Dir keiner Add-ons bewußt bist, geht es ziemlich sicher darauf zurück. Deshalb bitte den Test mit dem Abgesicherten Modus durchführen. Mehrmals. Wichtig ist hier, ob es dann dauerhaft im Abgesicherten Modus von Thunderbird funktioniert.


    Kannst Du bitte einen Screenshot vom Inhalt des Ordners extensions zeigen?


    Das mit dem 'neuen Profil' geht insofern daneben, weil Du mit dem dann nachfolgen Kopiervorgang des alten Profils auch wieder das alte Problem mitbringst.


    Ich seh schon, Du experimentierts auch mal. Aber ich empfehle Dir, da jetzt nicht vorschnell und wild drauflos zu machen. Es wird nicht besser, wenn Du ohne Plan mit Deinen Daten rumschiebst. Zumindest ist dann vor weiteren Experimenten eine vollständige Sicherung des Thunderbird-Profils als Rückversicherung notwendig.


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo Susanne,

    Aber ich kann es reproduzieren:

    Interessant. Hier bei mir kann ich das mit Deiner 4-Punkte-Anleitung allerdings nicht reproduzieren. Egal wie und wo ich in den Entwurf eine Zeile mit Zeilenumbruch einfüge oder die so geschaffenen Zeilenumbrüche auch wieder entferne, bekomme ich kein anderes als das oben dokumentierte Verhalten. Der Entwurf bleibt ohne Zeilenumbrüche an unerwünschter Stelle und der Umbruch folgt auch weiter fließend der Breite des Verfassen-Fensters.


    Hallo graf.koks,

    Naja - ich hatte noch einen zweiten Parameter erwähnt, mit dem man den Umbruch ausschalten kann, Überprüf den mal bitte.

    Richtet sich Deine Antwort und Prüf-Bitte an mich oder an den TE? Da das Problem bei mir nicht auftritt, kann ich das auch nicht testen. Aber ich hab gedanklich notiert, dass es diese Einstellmöglichkeit gibt. Danke dafür.


    Gruß

    Sehvornix

    Was passiert denn wenn ihr einfach einen Text als Text E-Mail speichert und im Entwurf anschaut?

    Das:


    Auch beim wiederholten Aufruf und erneuten Abspeichern, ändert sich die Darstellung nicht. Eingestellt ist hier trotz Rein-Text-Mail eine Proportionalschrift. Aber man sieht ja gut, dass beim Verfassen und im Status Entwurf noch nichts bei 72 Zeichen umbrochen wird.


    So kommt es in Outlook an:


    Da Outlook sich hier wieder eine Extrawurst brät, hier noch mal das Ergebnis, wenn der Empfang einer solchen Mail mit Thunderbird erfolgt:


    Hier hatte ich zur besseren Nachvollziehbarkeit die Schriftart außerdem auf 'Feste Breite' geändert. Dabei kommt eine courier-artige Schrift zum Einsatz. Jedenfalls in Thunderbird wird ersichtlich, dass der Umbruch erst mit dem Absenden erfolgt und dann auch beim Empfänger sichtbar ist, wenn sich das Programm an die Vorgabe der Mail hält.


    Dein erster Screenshot zeigt Zeilen mit 72 Zeichen. Woher der Umbruch im zweiten Screenshot bei 60 und 'n Keks Zeichen kommt ... im Moment keine Idee.


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo c303,


    vorweg, so ein Problem habe ich nicht und wenn es öfter vorkäme, wären mir vermutlich auch ein paar einschlägige Beiträge bekannt. Was hat denn die Suchfunktion für Dein Problem ergeben?


    Der automatische Zeilenumbruch nach ~66 Zeichen (eigentlich sind es 72 Zeichen) deutet für mich erst mal auf eine Einstellung für ausschließlich Text-Mails hin. Keine HTML-Mails. Trifft das zu?


    Falls die Einstellung für Rein-Text-Mails gesetzt ist: Je nach dem, wie man die Einstellungen zum Verfassen von eMails gesetzt hat, wird dieser Umbruch bei 72 Zeichen nicht gleich sichtbar. Ändern kann man das meines Wissens auch nicht. Falls doch, musst Du warten, ob sich noch jemand anderer dazu äußert. Jedenfalls erfolgt der Umbruch bei Rein-Text-Mails erst beim Versenden. Darstellung beim Verfassen ist wie gesagt ggf. anders.


    Generell ist es problematisch, den Zeilenumbruch beim Empfänger schon als Absender festlegen zu wollen. Am besten klappt das immer noch, wenn man gar nicht versucht, den Zeilenumbruch zu steuern, sondern das komplett der Software überlässt. Die ENTER-Taste ist schließlich auch nicht wie bei der Schreibmaschine für den Wagenrücklauf zu einer neuen Zeile gedacht, sondern am PC für einen neuen Absatz.


    Gruß

    Sehvornix


    P.S.: Die Screenshots habe ich mir übrigens nicht angeschaut. Gibt es einen Grund, warum Du die nicht direkt hier in Deinen Beitrag eingefügt hast? So ist das problematisch, da ich für meinen Teil nicht auf solche externen Links klicke und das auch von anderen hier weiß und außerdem werden die Screenshots irgendwann nicht mehr verfügbar sein, was Deinen Beitrag dann nicht mehr nachvollziehbar macht. Im Gegensatz dazu wären die Screenshots wenn hier direkt eingebunden, dauerhaft im Kontext Deines Beitrags nachvollziehbar.

    Hallo makeitsimple,

    Mein sreenshotvon #21 zeigt die letzten Zeilen der besagten Inbox an

    Damit ist klar, dass es wirklich die INBOX ist und der in Thunderbird angezeigte Posteingang auf diese Datei zeigt.


    mit dem von euch empfohlenen Notepad

    Ja, ok. Kleine Korrektur: Notepad Notepad++ oder auch NPP. Warum? Wenn Du nur 'Notepad' schreibst, geht jeder vom einfachen Texteditor unter Windows aus. Die empfohlene und durchaus auch weit bekannte Software heißt eben Notepad++ oder auch NPP.


    Die ersten Zeilen deuten aber darauf hin, dass die Inbox bei 2011 beginnt, also dem Zeitpunkt, wo meine Eingangs-Emails abhanden gekommen sind.

    Na, das klingt doch schon mal gut. Mit hilfe der Suchfunktion könntest Du auch mal von Mail zu Mail springen, wenn der Suchbegriff 'X-Mozilla-Status:' ist. Die Zeile kommt pro Mail nur 1 x vor. Also springt die Suchfunktion dann von Mail zu Mail. So sollte es möglich sein, auch schneller und stichprobenartig weiter zu klären, ob da alle Mails drin sind.


    Vielen Dank für eure Bemühungen und eure Hilfe. Ihr dürft ehrlich sagen, wenn es nervt und der Fall oder ich hoffnungslos bin.

    Weder noch. Es ist nur etwas mühseliger, die Infos zu gewinnen, die zur Lösung führen. Wir müssen halt deshalb etwas pingelig auf klare und eindeutige Informationen bestehen. Zum Beispiel das


    ist so gesehen ein kleines Problem.


    Wenn Du das so schreibst, dann geht man auch erst mal davon aus und spekuliert nicht auf dem Screenshot rum, ob das nicht doch vielleicht die INBOX ist.


    Aber wir sind quasi schon ganz dicht vor der Lösung. Mit den letzten beiden Screenshots ist klar, wieso Du bei dieser INBOX-Datei in Thunderbird nichts angezeigt bekommst.


    Ok, ist jetzt nur eine Mail und eine Zeile 'X-Mozilla-Status', aber ich gehe schon sehr davon aus, dass bis auf eine Mail (die noch in Thunderbird propagiert wird), alle anderen den Status 0009 haben. Wie auch immer das zustande kam.


    Der Trick wird jetzt sein, in der Kopie der INBOX alle Zeilen mit dem Inhalt

    Code
    X-Mozilla-Status: 0009

    durch

    Code
    X-Mozilla-Status: 0001

    zu ersetzen und anschließend diese INBOX-Datei wieder ins Profil zurückzustellen (vorherige Sicherung einer unveränderten INBOX ist hoffentlich kar). Bei geschlossenem Thunderbird. Und dann kommt der spannende Augenblick.


    Eine Suchen-Ersetzen-Funktion ist in Notepad++ enthalten.


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo makeitsimple,


    der Pfad, der im Screenshot Deines Beitrages #6 zu sehen ist, könnte derselbe sein, der auch in Deinem Screenshot in Beitrag #17 abgeschnitten dargestellt wird. Es kommt aber gerade auf den abgeschnittenen Teil an. Da Deine Angaben teils missverständlich sind, möchte Mapenzi das bestätigt sehen und ich eigentlich auch. Sonst gehen wir von nicht zutreffenden Annahmen aus und landen schnell im Nirvana, ohne nachvollziehen zu können, wo man abgebogen ist.


    Bereits in Beitrag #9 hatte mrb geschrieben, das .mfs-Dateien keine Relevanz haben und außer Acht gelassen werden können. Meinerseits habe ich in #12 den Hinweis wiederholt, dass bei den gesuchten Daten nur Dateien ohne Dateiendung relevant sind. Insofern bringt uns Dein vorstehender Beitrag leider nicht weiter. Das ist schlicht die falsche Datei, in die Du da geschaut hast.


    Bei so großen Dateien arbeitet der eingebaute Texteditor von Windows nicht besonders gut. Deshalb die Empfehlung zu Notepad++. Muss natürlich nicht sein, aber dann brauchst Du ordentlich Geduld, weil das Scrollen im Windows Notepad bei der Dateigröße eine Qual ist.


    Es geht hier erstmal ausschließlich um eine Kopie der INBOX-Datei mit 543.485 KB, siehe Screenshot in Beitrag #8. Darin die Zeilen, die mit 'X-Mozilla-Status' beginnen. Ansonsten bin ich mir ziemlich sicher, dass Du außerdem genügend Klartextbereiche in der Datei vorfindest, um schon mal grob einzuschätzen, ob das die vermissten Daten sein könnten.


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo,


    um in eine >500 MB Datei schauen zu können, wäre Notepad++ ein geeigneter Texteditor. Z. B. von hier. Der Windows Texteditor 'Notepad' ist dafür nicht geeignet.


    Dafür bitte mit einer Kopie der INBOX-Datei arbeiten und diese bei geschlossenem Thunderbird kopieren.


    Spannend ist daran, ob in der fraglichen INBOX-Datei nicht doch noch all die vermissten Mails drin stehen, was man schon mal in Textform erkennen kann, wenn man die Datei raufscrollt (am Ende anfangen, neueste Einträge stehen am Ende der Datei).


    Weiter, wie an den jeweiligen Abschnitten pro Mail die Zeile 'X-Mozilla-Status' im s.g. Mail-Header aussieht.


    Beispiel:

    Das ist eine per POP3 empfangene Mail, die dann per SHIFT-ENTF gleich endgültig gelöscht wurde (ohne Umweg über den Papierkorb).


    Da müsstest Du mal schauen und ggf. auch durch Screenshots berichten. Dabei auf Anonymisierung achten, bevor Screenshots mit Mailadressen gepostet werden.


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo Andrea,


    1. + 2.: siehe anderer Thread. Meine Vermutung ist übrigens auch, dass es sich um ein IMAP-Konto handelt (obwohl Du schreibst, es sei POP3).


    3.: Ein Screenshot wäre hilfreich.


    4.: Dann geht das derzeit mit Thunderbird nicht wie gewünscht. Aber möglicherweise gibt es bald Abhilfe in Form von mailmindr. Es steht zumindest zu lesen, dass das Add-on für Thunderbird 78 fit gemacht wird. Ggf. hilft auch, selber mit dem Entwickler Kontakt aufzunehmen.


    5.: Direkt mit Thunderbird out of the box nicht. Aber auch hier helfen Add-ons, da gibt's ja mehrere. Wenn Du es allerdings 'genauso' wie in dem vorherigen Mail-Client haben willst, musst Du zum vorherigen Mail-Client zurück. Sonst ist möglicherweise etwas Umgewöhnung nötig. Und das wäre sicherlich nicht nur mit Thunderbird so.


    Schlagwörter:


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo,


    noch zwei Punkte:


    In C:\Users\<hier Dein Benutzername>\AppData\Roaming\Thunderbird gibt es eine Datei profiles.ini. Kannst Du uns den Inhalt dieser Datei zeigen?


    Obwohl ich die Inbox mit 543 MBan alle Stellen kopiert habe, läßt sich keine Mail blicken...

    Das hilft nicht wirklich weiter oder kannst Du im Nachhinein noch beschreiben, wo überall Du diese Datei hinkopiert hast? Hoffentlich wurde dabei keine vorhandene INBOX überschrieben.


    Gruß

    Sehvornix

    Kleine Anm.: Hm, ich weiß nicht, ob es genügend klar ist, dass eine Funktion die mit dem internen Kalender von Thunderbird geht, nicht automatisch auch mit Nextcloud, Owncloud oder CalDAV, TbSync oder Generalsync in Verbindung mit einem der üblichen Anbieter gehen muss. Im Gegenteil.


    Hallo Susanne,

    Outlook kann E-Mails sogar auf mehrere Arten in Aufgaben umwandeln. Man kann z.B. wählen, ob man die gesamte E-Mail inklusive der Anhänge darin übernehmen möchte oder nur Kopf und Nachrichtentext.

    Ah, auch gefunden. Sieht zunächst merkwürdig aus, wie die eMail dort als Anhang in der Aufgabe dargestellt wird. Funktioniert aber.


    Mir ist bekannt, dass es dazu mindestens eine Erweiterung gibt. Aber nativ kann der Thunderbird das nicht. Oder hab' ich das nicht mitbekommen?

    Ich weiß nicht, vielleicht denke ich auch nur zu einfach an der Stelle. Ist denn nicht das gemeint:


    ?


    Und für die andere Variante gibt es aktuell das Add-on XNote++ (kompatibel mit TB 78), was natürlich eine proprietäre Vorgehensweise darstellt, für die es keine Zukunftsgarantie gibt.


    Gruß

    Sehvornix

    Hilft vielleicht auch noch.

    Durchaus. Der Spezialist für derartige Profil-Probleme ist Mapenzi.


    Vorab soviel: es sieht so aus, dass das Thunderbird-Profil einen Schaden hat. Das führt zu den fortlaufend hochgezählten prefs.js.


    Bitte diese Dateien nicht löschen! Die können noch sehr wertvoll für die Klärung werden.


    In Gebrauch ist die prefs.js mit Datum von heute. Dann sieht man, dass das Profil am 22.04.2020 beschädigt war und das System sich eine neue prefs.js generiert hat. Die alte Datei wurde zu prefs-1.js. Das gleiche passierte wieder am 13.09.2020 und am 23.12.2020. Möglicherweise immer Zeitpunkte, an denen ein Update von Thunderbird gelaufen ist, aber natürlich sind die Updates nicht die Ursache.


    Gruß

    Sehvornix

    :...Ist das keine Datei?

    Doch, natürlich. Aber Du hast es selber verkürzt, in dem Du vom Ordner 'inbox' geschrieben, aber 'inbox.sbd' gemeint hast. Es ist halt so, dass es auch die Datei INBOX (ohne Dateiendung) gibt und das ist normalerweise der Posteingang. Eine inbox.sdb taucht dann auf, wenn der Posteingang noch Unterordner hat - wenn man also in Thunderbird im Posteingang Unterordner erstellt. Für ein als POP3 eingerichtetes Konto definitv. Bei IMAP hängt es von der Konfiguration des Servers ab, ob das mit Posteingang direkt geht.


    Ich sichere nur meine Daten auf externen Festplatten, aber leider nicht die Systemeinstellungen.

    Reichen diese Infos?

    Beschreibe es bitte genauer, welche Daten kommen auf die externe Festplatte? Wenn das nämlich u. a. die Windows-Benutzer-Profildaten sind (Dokumente, Bilder, Favoriten, Downloads, ...), dann könnten da durchaus die im Benutzer-Profil liegenden Thunderbird-Profildaten dabei sein. Es hängt schon genau davon ab, was Du sicherst und vielleicht auch wie Du vorgehst.


    Außerdem sind da erheblich große Dateien, wie mrb ja auch schon geschrieben hat. Auch in dem .eu-Ordner. Geht immer um die Dateien ohne Dateiendung. Wir können den Dateien aber aus der Ferne nicht ansehen, was drin steht. Nur soviel: eine INBOX von 543 MB kann eigentlich nicht nur Mails von Dezember bis jetzt enthalten. Oder bekommst Du überwiegend Mails mit Fotos und anderen Speicherplatz beansprunenden Inhalten?


    Allerdings passen die oben zu sehenden Datein aus dem .eu-Ordner zu der weiter oben gezeigten Struktur in Thunderbird. Nämlich keine Unterordner, sondern nur die Standard-Systemordner.


    In Lokale Ordner ist also alles vorhanden? Es fehlen Dir Daten und Struktur oben beim .eu-Konto, zu sehen im dritten Screenshot von Beitrag #6?


    Gruß

    Sehvornix

    Bitte noch Screenshots ergänzen:


    - Inhalt von Inbox.sbd

    - Inhalt von 'Local Folders'

    - Inhalt von webpack.hosteurope.de


    Von wann ist das letzte Mozbackup? Auch wenn man das nicht mehr zur Wiederherstellung durch Mozbackup nehmen sollte, lassen sich daraus eventuell noch Daten extrahieren und auch wieder eingliedern. Dann ist zumindest schlimmstenfalls nicht alles weg, sondern nur ab dem Zeitpunkt des letzten Mozbackup.


    Oder gibt es vielleicht noch ein anderweitiges Backup von dem (ganzen) PC?


    Gruß

    Sehvornix


    P.S.: Bitte auch nicht wieder 2 Monate mit einer Antwort warten ....

    Ahoi,

    Danke für eure Antworten, jetzt muss ich wohl doch nochmal über Outlook nachdenken!

    Welches mindestens genauso 'ausgereift' ist, wie Thunderbird ;)

    Als wenn bei Outlook alles Gold wäre. Das ist albern. Tatsächlich kann es viele Dinge, für die Thunderbird nicht gemacht ist. Aber umgekehrt gilt das auch, das Outlook Funktionen und Fähigkeiten nicht hat, die gerade Thunderbird sehr attraktiv machen.


    Mir ging es gerade um die Sache mit den Mails als Aufgaben oder Wiedervorlage.

    Na ja, und das geht in Outlook? Ah ja, da gibt's so ein "zur Nachverfolgung kennzeichnen". Aber einen Termin oder eine Aufgabe macht das aus der Mail nicht.


    Eigentlich finde ich, dass mit den Antworten bisher das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Zum einen kam ja schon der Vorschlag und die Beschreibung, dass man Mails tatsächlich als Anhang an einen Termin oder eine Aufgabe hängen kann. Leider nicht sehr komfortabel, aber es würde vermutlich funktionieren.


    Außerdem hat Thunderbird doch tatsächlich im Rechte-Maustaste-Menü eine Funktion "Umwandeln in ..." .. Termin oder Aufgabe. Wow! Funktioniert 1a. Und wer hätte es gedacht, man kann dann sogar aus einem Termin oder einer Aufgabe wieder mit diesem Rechte-Maustaste-Menü und der Funktion "Umwandeln in ..." eine Nachricht erstellen und sogar versenden. Das ist doch ziemlich genau, was Du und ccf und MikeyFFB suchen, oder? Diese Möglichkeit kannte ich bisher nicht. Aber das finde ich gerade ziemlich praktisch implementiert.


    weiteres Problem, da ich vom vorigen Programm gewohnt war, meinen Mails Notizen anhängen

    Und das soll nicht gehen? Vielleicht beschreibst Du mal, wie Du das versucht hast, denn mir erschließt sich gerade nicht, was Dich davon abhalten sollten, irgendwelche Notizen an Mails anzuhängen.


    Zudem habe ich gerade versucht, statt dessen Schlagwörter anzulegen und dabei jetzt Schlagwörter offenbar an der falschen Stelle (über eine Email statt im Schlagwortmenü) angelegt, die sich jetzt nicht mehr löschen oder bearbeiten lassen, weil sie im entsprechenden Menü gar nicht auftauchen.

    Auch das klingt merkwürdig. Wenn Du interessiert bist, das aufzuklären, wirst Du schlicht mehr Informationen liefern müssen und ich bin mir sicher, wir können Dir näher bringen, wie man mit Schlagworten arbeiten bzw. die, die Du jetzt gesetzt hast, zügänglich zu machen.


    Ich wusste nicht, dass TB noch so dermaßen unausgereift ist.

    Na, ich auch nicht. Vermutlich liegt einer von uns beiden daneben :sporty: .


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo Tom,


    vielen Dank für die umfangreiche Bereitstellung Deiner Scripte und Informationen, sogar inklusive Quelle! Klasse.


    Bei der Thread-Erstellerin ist das Problem mit dem Kalender nur bedingt gebannt. Zwar konnten wir alle Termine und Aufgaben wieder sichtbar machen und das wurde dazu genutzt, einen komplett neuen Kalender aufzubauen, aber die Nachschau hat zwischenzeitlich auch schon wieder gezeigt, dass weiterhin etwas im Code für Kalender und Aufgaben Amok läuft. Soll heißen, es findet nach wie vor ein unerklärlicher Aufwachs von Einträgen in der Datenbank statt. Das ist in einem so frühen Stadium jetzt nur noch nicht wirklich spürbar. Soll heißen, letzte Woche waren es durchaus schon dutzende, aber eben auch noch weit entfernt von >30.000.


    Bei irgendeiner Gelegenheit im Zusammenhang mit dem Verschieben eines Eintrags könnte sich dass dann möglicherweise wieder wie schon einmal erlebt, auswirken. Unzählige bereits erledigte Einträge werden reaktiviert und fluten die GUI mit Erinnerungsmeldungen. Das sind dann auch wieder nicht nur die eigentlichen Einträge, sondern ein vielfaches davon durch die interne Vervielfachung der Einträge. Dann verlangsamt sich Thunderbird zunächst spürbar und im Laufe der Zeit massiv um am Ende nach Wochen oder Monaten auch wieder zu crashen, weil Thunderbird die Ressourcen zur Abbildung der ganzen Einträge ausgehen.


    Es bleibt zu hoffen, dass das bereits angekündigte Release 78.8.0 mit Fixes in diesem Bereich wirklich noch einiges mehr an Problemen mit Kalender, Aufgaben, Erinnerungen und Wiedervorlagen abräumt.


    [Task "Show" filtering broken in 78.6.1 - recurring tasks are all being marked incomplete (Bug 1686466)] Danke an HomerB für den Link zu dem Bug.


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo Heinz,

    "Kaffee einschenken"
    Schade, dass es so läuft. Ist wie überall: Die Arbeitsbienen haben am wenigsten von ihrer Arbeit.

    Diese Einschätzung teile ich nicht. Es ist richtig viel Arbeit, so ein Forum zu betreiben und kostet auch ordentlich Miete für die Technik und die Lizenzen. All das steht uns, Dir, mir, allen Besuchern, kostenfrei zur Verfügung. Außerdem ist Thunder auch in vielfacher Hinsicht mit Rat und Tat sowie als Entwickler eines Add-ons aktiv. Wenn Du das über den symbolischen Kaffee sponserst, landet es genau bei der richtigen Person. Meiner Meinung nach.


    Gruß

    Sehvornix

    Hallo zusammen,


    also hier arbeitet web.de einwandfrei. Kontinuierlich den ganzen Tag bisher ohne irgendeine Störung.

    Wenn ich mich dort einlogge, bekam ich diesen Hinweis, Login vorübergehend nicht möglich. Das Einloggen unter Ihrer aktuellen IP-Adresse xxxxxx ist für 2:05 h nicht möglich.

    ^ Deswegen wird es wohl eine andere Ursache haben. Eher so etwas wie durch eine neu zugewiesene IP-Adresse im Router zuhause eine aus dem Pool erwischt, die aktuell bei web.de geblacklisted ist. Oder schlimmer, tatsächlich geblockt wg. eigener verdächtiger Aktivitäten. Letzteres würde aber wohl auch bemerkbare Auswirkungen am eigenen PC haben, denn dann müsste da etwas aus dem Ruder gelaufen sein. Ggf. einfach mal den Router ausknipsen und nach ein paar Minuten wieder einschalten. Der sollte dann eine andere IP bei der Einwahl bekommen haben und wohlmöglich wird der Login dann nicht mehr verweigert.


    Gruß

    Sehvornix