günstige keys von Zertifizierungsstelle

  • Hallo, wenn ich mir selber ein Zertifikat anlege und damit Mails signiere, bekommt mein Gegenüber ja eine Meldung, dass die mail nicht vertrauenswürdig ist. Ergo muss ich wohl ein Zertifikat z.B. von http://www.verisign.de kaufen. Geht das vielleicht auch günstiger als bei verisign?


    Lg, burner2000

  • Hi burner2000,


    aber klar doch.
    Die Frage ist, was du mit dem Zertifikat bezweckst. Willst du damit deine Steuererklärung oder einen Vertrag über ein Haus oder ein Auto usw. rechtskräfig signieren - ja dann wirst du dir wohl ein Signaturgesetzkonformes qualifiziertes Zertifikat (auf Chipkarte) kaufen dürfen. Das macht man nicht so nebenbei ... .


    Etwas anderes ist es, wenn du dir ein so genanntes "einfaches" Zertifikat zulegst. Dieses bekommst du sogar "als Freundschaftsdienst". Zum Beispiel von http://www.trustcenter.de oder thawte oder cacert. Rein rechtlich gesehen, kannst du diese natürlich vergessen (bevor ich Kritik ernte: ich weiß, es gibt ein Web of trust, Notare usw. Aber ich habe bewusst das Wort "Recht" benutzt.).
    Aber ein derartiges Zertifikat ist trotzdem keinesfalls sinnlos. In einem begrenzten Freundeskreis kannst du damit wunderbar deine Mails verschlüsseln und signieren. Einmal per Telefon den Fingerprint der Zertifikate ausgetauscht - und schon könnt ihr euch darauf verlassen, dass die Mail wirklich von dem befreundeten Absender stammt. Und das ganze (fast) genau so sicher, wie bei einem kostenpflichtigen fortgeschrittenen oder gar qualifizierten Zertifikat.


    Es gibt noch einen "Mittelweg".
    Es soll Leute geben, denen man in gewissen Kreisen (zum Bsp. in einem Forum) vertraut. Und wenn diese jetzt wieder für Freunde nach entsprechender Identifizierung der Person (= Registrierung) Zertifikate ausstellen, dann vertraut man denen auch.
    Aber Vertrauen ist etwas, was man sich erst erarbeiten muss ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!