Zusammenspiel zwischen Thunderbird und Firefox

  • Hallo Zusammen,


    Erstmals wende ich mich an Euch, in der Hoffnung, daß mein Problem gelöst wird.
    Folgendes:
    Auf meinem 2.t-Computer (1,66-Dualcore-Notebook, Januar 2007) lasse ich die neuesten Versionen von Firefox und TB laufen (ansonsten, 2GHz-Singlecore, Commodo-Firewall) die 1-er Versionen.


    Wenn ich jetzt in einer email oder einem Feed von TB (STANDARD-Prg. für emails und RSS-Feeds) einen Link aufrufe, sollte sich Firefox (STANDARDBROWSER) öffnen und den Inhalt anzeigen.
    Die Verknüpfungen sind einwandfrei.
    Aber es rührt sich garnichts! Er bietet mir nur Kopieren des Links an.


    Ebenso kostet das Laden von TB bei geöffnetem Firefox locker 2-3 Minuten!
    Auch, wenn ich die Firewall (GData) abschalte, ändert sich nichts.
    Gibt es eine Einstellung, die das Zusammenspiel regelt???


    Grüße,
    Gerd

  • "gero1" schrieb:

    Gibt es eine Einstellung, die das Zusammenspiel regelt???


    Dafür sind die Systemeinstellungen von Windows zuständig.


    FAQ:Links öffnen nicht


    Gruß
    Werner

  • "wm44" schrieb:


    Dafür sind die Systemeinstellungen von Windows zuständig.


    FAQ:Links öffnen nicht


    Gruß
    Werner


    Danke Werner, aber der Browser UND Thunderbird sind als STANDARD eingestellt. Ein weiteres email-Prg. ist NICHT installiert.


    Jetzt versuche ich es noch mit Wechsel zwischen IN-Explorer und Firefox.
    Ich glaube nicht, das es klappt...


    Servus,
    Gerd

  • Es gibt Ratschläge, zuerst die Kleinweich-Produkte in «Fenster» als Standard einzustellen, den Rechner runterzufahren, neu zu starten, dann FeuerFuchs und DonnerVogel wieder als Standard-Programme zu definieren und wieder runterfahren/hochfahren.


    Probier das mal.

  • "Arran" schrieb:

    Es gibt Ratschläge, zuerst die Kleinweich-Produkte in «Fenster» als Standard einzustellen, den Rechner runterzufahren, neu zu starten, dann FeuerFuchs und DonnerVogel wieder als Standard-Programme zu definieren und wieder runterfahren/hochfahren.


    Das hat Gerd sicher schon versucht, so steht das nämlich auch unter "Vorgehen bei weiter bestehenden Problemen" im FAQ-Beitrag den ich verlinkt habe. :wink:


    Gruß
    Werner