Beiträge von Arran

    Hallo


    Soeben erreicht mich ein Mitteilung von Arran Broadband:

    Code
    1. Hi Bruno, This is a network wide issue regarding the outgoing emails. Some rules were set up on the Main Firewall Router at the network Backbone to increase overall network security, However in doing so we appeared to have blocked a few things. We are now in the process of changing these rules so you should beable to send emails shortly. I will let you know when that has been resolved. Thanks, Darren

    Damit sind alle Klarheiten beseitigt. Was ich allerding wirklich hinterlistig und schlimm finde ist die Tatsache, dass diese Meldung erst gekommen ist, als ich gemeckert habe.

    Ja, alles andere funktioniert absolut tadellos. Internet, zwar etwas verlangsamt in den letzten 2 Wochen, aber mit ca 15mb immer noch genug schnell, die Mails trudeln freundlich ein.
    Ich habe von Anfang an gedacht, dass es nicht TB betrifft, weiss aber, dass hier ein ausserordentlich grosses Lager an Wissen ist und man schon mal eine Frage ausserhalb des Rahmens beantworten konnte.

    Interessant ist ja auch, dass das Versenden auf dem Laptop auch nicht funtioniert.

    Ich warte mal noch einen, zwei Tage ab und melde mich nochmals.

    Dazu bedanke ich mich auch nochmals ganz herzlich für die Mithilfe was da schief gelaufen sein könnte.

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Zuerst zum Router: Wie gesagt, es handelt sich um einen TP-Link mit der Modellbezeichnung TL-Wifi841N. Den haabe ich sein dem ArranBroadband-Anschluss vom Februar 2017 ohne irgendwelche Probleme.


    Und das Resultat von Telnet:

    Code
    1. arran@kubu-14-04:~$ telnet auth.smtp.1and1.co.uk 587
    2. Trying 212.227.15.179...
    3. Trying 212.227.15.163...
    4. telnet: Unable to connect to remote host: Connection timed out
    5. arran@kubu-14-04:~$

    Sieht nicht gerade gut aus?

    Ich glaube es nicht. Nach einem etwa eineinviertel Stunde dauerndem Telefongespräch mit 1and1 UK bin ich keinen Schritt weitergekommen. Hauptgrund ist das zwei Personen die total unterschiedliche Muttersprachen haben sich in einer Drittsprache unterhalten müssen. Dazu kommt, dass die Angestellten aus dem fernen Osten sind und für mich eine grässliche Aussprache haben. Ich habe dem Kerl etwa 4 x gesagt, dass ich Linux habe (Kubuntu) und trotzdem kommt dann eine Screensharing Version die mir sage, Linux werde nicht unterstützt. Da habe ich ihm kurz gedankt für diese total verlorene Stunde und abgehängt.

    Die Links und Anleitungen von Schligo habe ich probiert, komme allerding mit Telnet überhaupt nicht klar was ich machen muss.


    Meine Internet-Verbindung ist momentan bei etwa 10mb down und 5 up, sollte allerdings wieder auf 25 down und 5 up steigen, wenn einige neue elemente installiert werden können. (Wir haben kein Fiber-Kabel, sonder ein neue Art, die auf WhiteSpaceTV basiert und alle Verbindungen via Highspeed Wifi an eine Zentrale geschickt werden, von wo sie dann per normalem Wifi an die einzelnen Abonennten gehen. Benötigt 1 Antenne zum Versand und Empfang (Highspeed) in der Zentrale, 1 Antenne in den Gebieten Empfang, Konvertierung und Weiterleitung (und umgekehrt) sowie eine kleine Antenne pro Modem bei den Abonennten. Ideal und Kostengünstig für rurale Gebiete. Bei Verwendung als Kommerzieller Betreiber sollten etwa 20 Abos a € 20/Monat genug sein, bei einer Verwendung als NonProfit genügt die Hälfte.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.9.1
    • Betriebssystem + Version: Kubuntu 14.04.5
    • Kontenart (POP / IMAP): pop
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): 1+1
    • Eingesetzte Antiviren-Software: keine willentlichz
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): keine willentlich
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): TP-Link


    Hallo


    Seit gestern kann ich keine Emails mehr absenden. Empfang geht. Wenn ich etwas versenden will, kommt folgende Meldung:

    Code
    1. Senden der Nachricht fehlgeschlagen.


    Die Nachricht konnte nicht gesendet werden, weil die Verbindung mit dem SMTP-Server

    Code
    1. auth.smtp.1and1.co.uk ihre Ablaufzeit (Timeout) überschritten hat. Versuchen Sie es nochmals.


    Wenn ich dann die SMTP-Einstellungen betrachte, wird bei Server «auth.smtp.1and1.co.uk» angezeigt.

    Bei Port steht in der Wahlbox 25 und danach Standard: 587


    Fragen:

    · Soll ich den Standard anwählen oder muss ich mich mit den 1+1 Helfern herumschlagen?

    · Oder ist es gar möglich dass das mit einem Upgrading der Broadband-Installation zusammenhängt?


    Interessant ist auch, dass im Facebook (Firefox) im Bereich Messenger «Statusfeld konnte nicht angezeigt werden» seit gleicher Zeit gezeigt wird.

    Ansonsten habe ich im FB keine Fehlbedienungen festgestellt, ebensowenig wie im Thunderbird

    Kann mir da jemand helfen?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: die neueste
    • Betriebssystem + Version: Kubuntu 14.04
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): 1+1
    • Eingesetzte Antiviren-Software: ?
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): ?
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): ?


    Hallo

    Lange, lange ist es her, dass ich ein eintreffendes Mail weiterleiten wollte. Früher gab es dafür einen Knopf den ich anklicken musste und gut war es.
    Weiss jemand wie ich das auf einfachste Weise weiterhin machen kann?
    Vielen Dank.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: neueste
    • Betriebssystem + Version: Kubuntu 14.04
    • Kontenart (POP / IMAP):
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software:
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:

    Hallo
    Ich liege mit gebrochenem Fuss nun etwa 5 Wochen im Gips zuhause.
    Also habe ich mir vorgenommen, die Filter vermehrt anzuwenden. Allerdings weiss ich nicht, was ich im Feld «From» eingeben muss; die Emailadresse (also xxz@abc.com) oder den Klartextnamen (also Arran)?

    Ich habe beide Varianten geprüft und habe unterschiedliche Resultate bekommen.

    Link auf eine Seite mit den Filteranleitungen nehme ich gerne an.

    Für mich kann ich das zu 99.9% ausschliessen, da mein Blick immer zuerst auf die Grösse des Mails fällt. Und da ich viel Zeit in die Verhinderung von echtem Scam und von ungewollter Werbung gesteckt habe, indem ich dutzende von Filtern geschaffen habe, landen eigenlich eher wenig Mail bei mir.


    Ich stelle auch fest, dass immer mehr Firmen die «Unsubscribe» Order berücksichtigen.


    Aber, wie gesagt, seit wenigen Tagen geht alles wieder.

    Also das verstehe ich jetzt nicht, Den Rechner habe ich vor etwa 6 Stunden heruntergefahren und und vor 10 wieder angestellt. Und jetzt ist das rote Icon gleich wieder da.

    Zu Deiner Frage, Ich verwende die Version 52.5.2. Nachdem ich bemerkt habe, dass Kubuntu das Dezember upgrade bis jetzt verschlafen hat, suchte ich mir eine PPA.

    Version 5.1


    Darf ich davon ausgehen, dass das eigentlich an Kubuntu liegt?

    Hallo Zusammen

    Ich habe gerade gesehen, dass da noch eine offene Pendenz herumliegt. Aufgrund Eurer Hilfe habe ich das ganze nun schon sein Monaten gelöst. Wie vorgeschlagen mit 2 Adressen die auf dem Laptop von meiner Frau und die von mir auf meinem Desktop. Funktioniert genau so gut, wie sie ihre Mails auch wirklich abruft.
    Also nochmals vielen Dank und ein tolles 2018.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.5.0
    • Betriebssystem + Version: Linux Kubuntu 14.04-5
    • Kontenart (POP / IMAP):
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software:
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hallo
    Schon sehr lange ärgert mich dass vor dem Absenden bei der Sprachkontrolle die unterschiedlichsten Sprachen aufgelistet sind, von denen ich weniger als die Hälfte wirklich benutzen kann: UK-Englisch, CH-Deutsch und FR-FR. Auf dem Screenshot kann man sehen, dass es einige zuviel hat. Leider kann ich keine Fenster offen halten, wenn ich einen Screenshot mache, also musste ich die Kamera dazu nehmen.

    Dann habe ich noch drei Screenshots gemacht, damit man sehen kann was automatisch installiert wurde und was ich selber installiert habe.

    Gibt es eine Möglichkeit, zumindest die Exoten zu löschen? Ich kann mir ja noch vorstellen, dass die CH-Version auf der DE-Version aufbaut, ebenso die UK auf der US basiert.





    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.5.0 (64-Bit)
    • Betriebssystem + Version: Kubuntu 14.04-5
    • Kontenart (POP / IMAP):
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):
    • Eingesetzte Antiviren-Software:
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:

    Hallo
    Seit dem letzten Upgrade hat sich bei mir zumindest ein Icon verändert, nämlich das von «Temporär für diese Nachricht erlauben» Add on. Es ist eine wirkliche «Verschlimmbesserung», denn bis dahin war es schnell findbar dank der grünen Farbe. Die ist nun in eine unklare dunkle quadratische Masse verändert worden, die man jedes Mal ausdrücklich suchen muss. Im Innern hat es etwas, das ein «S» oder eine Schlange sein könnte.
    Muss ich damit in Kuhzunft leben oder gibt es eine Möglichkeit dieses Icon zu wechseln?