Thunderbird lädt keine Mails mehr von Googlemail

  • Moin,


    ich hatte bis gestern für mehrere Monate keinen Internetzugang und daher
    hatten sich natürlich so einige Mails angesammelt (ok, einige ist untertrieben,
    ca 20k sinds). Die ersten ca 1500 hat Thunderbird (1.5.0.12) auch problemlos
    heruntergeladen, doch irgendwann tat sich dann gar nichts mehr. Es gibt
    auch keine Fehlermeldung oder ähnliches, Thunderbird verbindet mit dem
    Server, "behauptet" aber es seien keine neuen Nachrichten vorhanden (sind
    es aber mit absoluter Sicherheit, nock ein paar tausend alte und auch
    regelmässig neue).


    Woran kann das liegen, bzw was kann ich tun um das Problem zu beheben?

  • Hallo und willkommen im Forum.
    Mann sollte solche Mengen nicht in einem Ruck herunterladen, da können sich die Datenbanken verschlucken, besonders wenn der Posteingang zu groß wird.
    Ich kann dir leider keinen exakten Tipp geben, da das Verhalten von TB bei solchen Mengen nicht bekannt ist.
    Ich würde so vorgehen:
    Den Posteingang nach dem ersten Schub leeren, komprimieren und den Index zurücksetzen. Bei deiner Version musst du dazu die diesem Ordner entspr. *.msf im Profil suchen und löschen. TB muss dabei vorher beendet sein.
    Bedenke, dass die max Größe einen mbox-Datei (Datenbank von TB) bei 2 GB liegt. Ich würde die nicht mal 200 MB groß werden lassen.
    Beachte weiter, dass beim Löschen oder verschieben von Mails der Ordner nicht kleiner wird. Das wird er erst dann, wenn er komprimiert wird.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw