gmx- login failed- zeitüberschreitung alles und nichts

  • hello,


    ich hab mich seit rund 3 stungen durch euer forum gelesen, alles sehr informativ, hab viel ausprobiert aber jetzt weiß ich einfach nicht weiter..


    benutze die version 2.0.0.6
    habe zwei konten das 1. läuft einwandfrei
    das zweite für gmx läuft zwischendurch mal...


    Die Einstellungen:


    server: pop.gmx.net
    port: 110
    benutzername : kundenummer
    verschlüsselung: nie


    *muss ich bei meiner mailadresse auch die kundennummer eintragen?*


    ich hab den telnet test für den pop-server gemacht und bekomme dies " OK. MR Popper 1.1.0 (...) Pop3Session (...) Verbindung zu Host verloren


    mein Problem


    Zwischendurch holt er mails von gmx ab- bricht dannaber ab und sagt mir
    1. Zeitüberschreibtung
    und gleich danach
    2.´login failed proxy- error



    so, kann mir jemand dieses chaos erklären? vielen dank
    habt einen schönen tag
    m.

  • Hallo loeki,

    Zitat


    " OK. MR Popper 1.1.0 (...) Pop3Session (...) Verbindung zu Host verloren "


    Das ist nicht der pop-Server von GMX. Proxy (oder sowas)?

    Zitat

    *muss ich bei meiner mailadresse auch die kundennummer eintragen?*


    Nein. Gruß, m.

  • Stell mal auf Port 995 und SSL Verschlüsselung. Bei Benutzername kommt die Kundennummer rein.


    Gruß P

  • "Panther999" schrieb:

    Stell mal auf Port 995 und SSL Verschlüsselung. Bei Benutzername kommt die Kundennummer rein. Gruß P


    Nun, Zufälle gibt es immer wieder ... .
    Aber ich halte mich (persönlich und bei meinen Ratschlägen im Forum) immer noch an die alte Regel, dass man ALLES, was irgendwie stören könnte, deaktivieren sollte, wenn Probleme auftreten. Und wenn es mit einer unverschlüsselten Verbindung nicht funktioniert, dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass es mit Verschlüsselung klappt. Und so ganz ohne ist die Verschlüsselung mit TLS bzw. SSL auch nicht.


    Das mit der Kundennummer (als Benutzername) ist bei gmx so gut wie Pflicht. Es geht zwar auch mit dem Benutzernamen, aber mit der KN gibt es erfahrungsgemäß die wenigsten Probleme. Es geht hier wohlgemerkt um die Authentifizierungsdaten bei der Anmeldung am Server, nicht um die Mailadresse ... .


    Ich bin davon überzeugt, dass muzel mit seinem Beitrag schon auf der richtigen Spur ist ... . Warten wir mal loekis Antwort darauf ab.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!