Mails automatisch sichern mit TB AutoSave?

  • Ich verwende Thunderbird 1.5.0.12, Windowes XP SP2.
    Heute habe ich die Erweiterung TB AutoSave entdeckt: http://www.erweiterungen.de/detail/298/ 
    Man kann damit alle Mails eines TB-Ordners (lokal oder IMAP) einzeln als eml-Dateien in inen beliebigen Ordner abspeichern. Funktioniert auch wunderbar.
    Meine Frage: kann man durch irgendwelche Konfigurationseinstellungen TB oder diese Erweiterung auch dazu bringen, Folgendes zu tun:
    Beim Start von TB werden dem Programm gleich mehrere parameter mitgegeben, die ihm sagen, welche TB-Ordner wohin gespeichert werden sollen. Alte Mails sollen dabei überschrieben und neue hinzugesichert werden.
    Quasi eine automatische Backup-funktion bei Start von TB. Sehr günstige wäre auch gleiches verhalten beim Beenden des Programmes.
    Hintergrund: Bei Virenbefall --> Boot-CD mit Virenscanner --> infozierte Datei löschen --> der ganze Posteingang ist weg. Aber die eml-Dateien dsind noch da (bis auf die infizierten, und die brauche ich eh nicht).


    Besten Dank für Tipps.


    lg Josef

  • Hallo carnap,


    Wenn du deinem Virenscanner verbietest, das Profilverzeichnis zu überwachen wirst du auch nie in die Verlegenheit kommen, dass dir der Virenscanner deinen Posteingang löscht.


    Siehe dazu auch die Hinweise in der Doku bzw. meinen Sig-Link "Probleme vermeiden" der direkt dahin verlinkt.


    Zum Backup würde ich lieber ein entsprechendes Script nutzen das du einfach vor dem Start des Thunderbirds laufen läßt... Z.B.


    #####################################


    xcopy "%appdata%\thunderbird\*.*" %homedrive%\tbbackup\*.* /E /C /H /D


    start "%Programfiles%\Mozilla Thunderbird\Thunderbird.exe"


    ######################################



    Den Text zwischen den #-zeichen einfach hier raus kopieren und in eine neue textdatei speichern - diese als Thunderstart.cmd abspeichern (Endungen im Explorer deaktivieren damit das klappt).


    Die Systemvariable %Homedrive% ggf. noch anpassen - Standard ist im Homebereich bzw. ohne Anpassung C:\ - über Eigenschaften>System (Systemsteuerung oder rechte Maustaste auf Arbeitsplatz und dann Eigenschaften) hat man Zugriff auf die Systemvariablen.


    Der Vorteil gegenüber deiner Lösung, du musst nicht erst wieder importieren sondern kannst das Backupprofil sogar direkt starten


    "%Programfiles%\mozilla Thunderbird\thunderbird.exe" -p "%homedrive%\tbbackup"


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • "Toolman" schrieb:

    Wenn du deinem Virenscanner verbietest, das Profilverzeichnis zu überwachen wirst du auch nie in die Verlegenheit kommen, dass dir der Virenscanner deinen Posteingang löscht.


    Das halte ich für keine gute Idee, stell dir unbedarfte User vor, die wild herumklicken, deren OS schütze ich besser mit einem Virenscanner, der eingehende Mails daraufhin überprüft, ob sie im Anhang Schadsoftware haben. Soll gleich gelöscht werden, sobald erkannt. Klappt auch sehr gut.


    Der Hintergrund: ich habe Bekannte, die reine User sind ohne bes. Kenntnisse und sich um Sicherheit nicht kümmern. Außer das, was ich ihnen vorschreibe (nicht mit Admin-Rechten, Virenscannerr anlassen, automatische Updates). Alles, was nicht automatisch eingestellt ist, wird nicht durchgezogen. Denen habe ich eine CD für den Notfall gegeben (Knoppicillin 5.2). Die sollen sie einlegen und von ihr booten, wenn sie den Verdacht haben, dass ihr System korrumpiert worden ist. Rechner bootet, 3 Virenscanner aktualisieren ihre Signaturen und scannen die Festplatten durch. Wird ein Virus gefunden, wird die Datei gelöscht. Und wenns die Mbox ist: Pech gehabt. Sicherung auch der Mbox wird täglich durchgeführt, per Batch-Skript.
    Wenn ich nun aber automatisch in einem Ordner alle Mails extra als Datei auch noch habe, kann mir die Mbox wurscht sein, ich habe alle nicht-infizierten Mails in Dateiform und spiele diese anschließend wieder mit dem Plugin händisch zurück, 1 Klick.


    Zitat


    Zum Backup würde ich lieber ein entsprechendes Script nutzen das du einfach vor dem Start des Thunderbirds laufen läßt... Z.B.


    Nicht schlecht, ich arbeite mit robocopy. Das Problem: infizierte Mail in der mbox-Datei. Danke für die Ausführungen!
    Angeblich soll ein vorgeschalteter Mailserver wie Hamster tgenau das machen, was ich will. Falls es interessiert, werde ich hier berichten, obs funktioniert so wie ich das will.


    lg Carnap

  • "carnap" schrieb:


    Das halte ich für keine gute Idee, stell dir unbedarfte User vor, die wild herumklicken, deren OS schütze ich besser mit einem Virenscanner, der eingehende Mails daraufhin überprüft, ob sie im Anhang Schadsoftware haben. Soll gleich gelöscht werden, sobald erkannt. Klappt auch sehr gut.
    lg Carnap


    Du kannst das Profilverzeichnis vom Virenscanner ausschließen und trotzdem eingehende Mails auf Viren überprüfen lassen. Das ist kein Widerspruch!
    http://www.thunderbird-mail.de…eitere_Hinweise_und_Tipps

  • graba ,


    manche sind halt beratungsresistent. Ich würde ja bei solch einem Rat von ganz allein auf die Idee kommen mal in der FAQ oder der Dokumentation zu lesen - ob das da auch drin steht. Aber was soll's...



    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro