Persönliche Unterordner in Konten weg

  • Hallo User,


    habe seit zwei Tagen am Mac und PC das Problem, dass alle selbst angelegten Unterordner leer sind. Im Profile Ordner sind sie zu finden, (könnte Bild anhängen, aber wie). Die Dateien ohne Endung haben in der Regel 4 kb, die .msf stattliche Größen bis 46 MB. Nur die Ordner in Thunderbird spiegeln das nicht wieder - leer.


    Habe von ähnlichen Problemen andere hier gelesen, trotzdem die Frage,
    kann man das Programm doch noch überzeugen die unsichtbaren Inhalte wieder anzuzeigen? das Merkwürdige ist nämlich, dass neue Mails in diesen persönlichen Ordnern wieder sichbar sind.


    Viele Grüße


    Detlef

  • Hallo,
    anhand der Größe der *.msf könnte man meinen, dass die einen Knacks hat.
    Lösche mal alle in Frage kommenden *.msf.
    Hilft das nicht, beende TB, und kopiere die nicht mehr existierenden (in TB) Dateien ohne Namen (im Profilordner) in den Ordner Local Folders.
    Wenn du TB jetzt öffnest, befinden sie die vermissten Ordner jetzt in Lokaler Ordner?
    Hattest du schon jemals die Ordner komprimiert?
    Damit kann man u.a. verhindern, dass so etwas passiert.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • hallo zurück,
    danke erst einmal für die Reaktion.
    Also die persönlichen Ordner sind in TB nicht weg, sondern leer. Die Größe der .msf ist übrigens ok und hat damit nichts zu tun. Die Inbox hat bei mir auch immer einige 100 mb und der trash nicht anders. Wenn ich den Trash leere, dann bleibt die trash.msf Größe im Profil trotzdem mit der gerade vorhanden mb-Größe bestehen. Wenn ich jetzt vergleiche ZB persönlicher Ordner Druckerei ist leer aber druckerei.msf hat noch 7 MB. Sie wächst solange, bis ich sie händisch (im Profil-wie dein Vorschlag) lösche oder eben komprimiere. Das war bei Netscape schon so und ist bei TB so geblieben!
    Die dort abgelegten Mails sind also noch nicht ganz gelöscht, weil zB nicht komprimiert wurde! Wenn ich deinen Rat jetzt befolge, dann lösche ich doch theoretisch und praktisch meine letzte Chance zur Wiederherstellung!! Gibt es eine Chance?


    Der Hilferuf bleibt also bestehen. Trotzdem Danke und schönen Abend


    Detlef

  • Zitat

    Die Inbox hat bei mir auch immer einige 100 mb und der trash nicht anders. Wenn ich den Trash leere, dann bleibt die trash.msf Größe im Profil trotzdem mit der gerade vorhanden mb-Größe bestehen.


    Wenn du komprimieren würdest/könntest wäre genau das nicht der Fall.
    Du hast die MSF wie von mir empfohlen schon gelöscht? Wenn du es nicht tust, wird dein Problem nicht gelöst.
    Die Eigenheiten der Profildateien sind dir wohl nicht ganz klar.
    Lies dazu die Dokumentation zum Thema Profile.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo Detlef,


    da die Struktur der Maildateien relativ robust ist, würde ich dir empfehlen die entsprechende mbox-Datei vor dem Komprimieren einfach zu sichern. Sollte der unwarscheinliche Fall eintreten, dass die Maileintäge das gelöscht-Flag haben, kannst du die Mails immer noch mit mbox2eml aus dem Backup heraus ziehen oder mit meinem kleinen Tool ers_mbox_tb die Flags auf nicht gelöscht setzen lassen (sofern du Windows als OS hast).


    Aber wie mrb schon sagte - in der Regel reicht komprimieren wenn dir mal nicht mehr alles angezeigt wird. In der Regel ist der Virenscanner nicht ganz unschuldig daran - daher schau auch hier mal ob alles richtig ausgeschlossen ist. (siehe auch mein Link in der Signatur "Probleme vermeiden")


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Guten Morgen an die Spezialisten.


    Habe eure Ratschläge so gut ich konnte befolgt und aus einem auf zweiter interner Platte abgelegten 14 Tage alten Backup die Daten importieren können. Da ist mir doch ein Stein vom Herzen gefallen.


    Hauptursache für Datenverluste seien zu große bzw. nicht komprimierte Unterordner. Es hat aber leider auch die kleinen erwischt. Und was die Virensoftware als Hauptübeltäter angeht. Ich sitze überwiegend am Mac ohne Virensoftware. Da sollte es dann wohl doch noch eine programminterne Übeltäterquelle geben.


    Liebe Grüße aus Magdeburg


    detlef

  • Zitat

    Da sollte es dann wohl doch noch eine programminterne Übeltäterquelle geben.


    Meistens ist es aber die externe menschliche Fehlerquelle, die sich darauf verlässt, dass ein Computer und ein Programm immer sauber und zuverlässig arbeiten, die Hauptursache für Fehler.
    Ein weiterverbreiteter Trugschluss. Bei einem Computer zählen Aussagen wie "es lief doch schon jahrelang" eben nicht, sondern hier greift meistens Murphy's Gesetz.
    Wenn man sensible Dateien ohne Sicherung liegen lässt, ist man immer selbst schuld.
    Maildatenbanken sind nun mal sensible Speicher, weil sie dauernden Veränderungen wie füllen, leeren, komprimieren aushalten müssen und dann noch dem Abscannen von Virenscannern/Firewalls permanent ausgesetzt sind.
    Stürzt Windows beim Mailabfragen ab, sind oft die Mails im Posteingang futsch. U.U. lässt sich auch TB nicht mehr starten.
    Trotzdem muss ich TB zubilligen, dass Datenverlust selten vorkommt, wenn man die Tipps in der Dokumentation berücksichtigt.
    Ein sehr sicheres Format für Mails sind übrigens die *.eml Dateien, weil sie reine Textdateien sind. Du kannst alle Mails mit Hilfe von Add-ons in diese umwandeln, nicht nur das, auch jede empfangende und versendete Mail kann sogar automatisch in EML konvertiert werden.
    Du solltest daher unbedingt diese Links lesen:
    http://www.thunderbird-mail.de…-_Grund_f%C3%BCr_Probleme
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Ordner_komprimieren
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://sicher-ins-netz.info/wuermer/mailbox.html


    Ach ja, ich mach übrigens zweimal täglich ein Backup aller Mails auf eine externe Festplatte. Dafür gibt es jede Menge kostenloser Tools.



    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw