Problem beim Entschlüsseln mit OpenPGP [erledigt]

  • Hallo,


    ich habe ein Problem beim Entschlüsseln einer Nachricht mit OpenPGP. Vielleicht ist ja jemand so freundlich mir zu helfen.


    Angezeigte Fehlermeldung: "Fehler - geheimer Schlüssel wird zur Entschlüsselung benötigt; klicken Sie bitte auf das Zeichen mit dem Schlüssel für Details":



    Die Konsole sagt:



    Der Absender hat meinen öffentlichen Schlüsseln erhalten, ich seinen öffentlichen ebenso. Benutzer-Vertrauen habe ich auf "volles Vertrauen" festgelegt.


    Ich nutze Thunderbird Version 2.0.0.6 (20070728) (Linux) / Enigmail 0.95.6


    Was läuft falsch? Weiß jemand Rat?

  • Hallo,


    laut der Fehlermeldung wird kein passender secret key gefunden. Wurde die Email eventuell mit dem falschen public key verschlüsselt, zu dem Du keinen secret key hast? Bist Du im Besitz eines Schlüsselpaares mit der "ID soundso" ?


    Karla

  • Hallo Karla,


    und danke für Deine Unterstützung.


    "Karla" schrieb:

    Hallo,


    laut der Fehlermeldung wird kein passender secret key gefunden. Wurde die Email eventuell mit dem falschen public key verschlüsselt, zu dem Du keinen secret key hast? Bist Du im Besitz eines Schlüsselpaares mit der "ID soundso" ?


    Nein, die angegebe ID gehört nicht zu meinen Schlüsseln.


    Zitat

    gpg: verschlüsselt mit 2048-Bit ELG-E Schlüssel, ID XXXXXXXX, erzeugt 2008-01-
    28


    Würde in der o. a. Zeile dann unter XXXXXXXX die ID MEINES Schlüsseln stehen müssen oder des geheimen Schlüssels des Absenders?


    Meinen öffentlichen Schlüssel habe ich ihm natürlich per Mail zugeschickt und eigentlich gehe ich davon aus daß er ihn verwendet hat.

  • Hallo,


    "Silberdrache" schrieb:

    Würde in der o. a. Zeile dann unter XXXXXXXX die ID MEINES Schlüsseln stehen müssen oder des geheimen Schlüssels des Absenders?


    Da sollte die ID deines Schlüssel(-paares) stehen.
    [edit] Wie ich vorhin übersehen habe, ist der Schlüssel mit der ID XXXXXX auf die Emailadresse "max@mustermann.abc" ausgestellt. Das sollte deine Adresse sein. [/edit]


    Wie Du der Fehlermeldung entnehmen kannst, wurde die Nachricht mit dem Schlüssel mit dieser ID verschlüsselt, das Problem kann also nichts mit dem geheimen Schlüssel des Absenders zu tun haben.


    Grüsse
    Karla

  • Hallo,


    und *Hüstel* ! :gruebel:
    Da wurde also "mal wieder" nicht der Fingerabdruck gegenseitig überprüft. [<--WICHTIG! ]
    Ansonsten wäre das Problem an sich gar nicht entstanden!
    {Ich weiß ja, daß ich jetzt wieder als übervorsichtiger Meckerer da stehe; aber IMCO ist Verschlüsselung halt eben *nur* mit einem Mindestmaß an Ernsthaftigkeit durchführbar!; wie man ja hier wieder sieht ...}


    Silberdrache gehe mal ganz simpel & logisch vor:
    Zunächst verschlüsselst Du irgend eine x-beliebige Datei auf Deinem PC und entschlüsselst sie auch wieder.
    Klappt das dann sende DIR selbst eine verschlüsselte e-mail, die Du dann (hoffentlich) auch wieder erfolgreich entschlüsseln kannst.


    Sodann hast Du zumindest ein Schlüsselpaar das funktioniert. :top:
    Den public-key gibst Du dann großzügig weiter und überprüft [bitte] mit *jedem* Kontakt später den "fingerprint". ;)


    So einfach ist es!
    MfG ... Vic

  • Danke nochmal für die Unterstützung.


    Inzwischen hat es geklappt, der Fehler lag wohl nicht bei mir sondern bei meinem Kommunikationspartner.

  • Hallo Silberdrache,


    ja Verschlüsselung ist etwas was nur mit einem "funktionalen" Gegenüber klappt! :knuddel: - Gut, daß es jetzt geht.


    Danke für Deine Rückmeldung und das Kennzeichnen des Threads als *erledigt*!


    MfG ... Vic