TB minimiert starten ohne Aufblitzen

  • Hallo Leute.


    Es geht mir umd das kurze Aufblitzen von TB, wenn er minimiert gestartet wird.


    - ich habe im Forum gesucht
    - ich habe in den FAQ gesucht
    - ich habe gegooglet
    - ich habe MinimizeToTray + MinimizeToTray Enhancer ausprobiert
    - ich habe Thunderbird-Tray 1.2 ausprobiert


    In allen Beiträgen wurden immer wieder Möglichkeiten zum Minimieren und zum minimierten Starten für TB gesucht. Das Gleiche suche ich auch. Aber, wie schon oben geschrieben, suche ich eine Lösung, bei der TB beim minimierten Starten NICHT kurz aufblitzt.


    Mit aufblitzen meine ich, dass das Hauptfenster, bzw. blasse Teilbereiche davon für einen kurzen Augenblick auf dem Bildschirm erscheinen, wenn TB minimiert im Tray gestartet wird.


    Wie kann man das Aufblitzen abstellen?


    Gibt es eine Erweiterung, oder ein Zusatztool, oder ein Update, mit dem man TB ohne Aufblitzen minimiert im SysTray starten kann?


    Gibt es einen Schalter (Startparameter) für TB, mit dem TB ohne jegliche Extentions oder Add-ons minimiert gestartet werden kann? (Bitte nicht schreiben: "Verknüpfung -> Ausführen: minimiert". Denn das funktioniert nicht bei TB 2.X)


    Oder ist jemand in der Lage, etwas (gemeinsam mit mir) zu programmieren? Mir selbst fehlt der Einstieg in das Programmieren von Extentions und mit einem externen Tool lässt sich das nicht so leicht bewältigen.


    Gruß,
    Guido.

  • Hi Guido,


    durchaus nicht untergegangen ist deine Anfrage hier oben oder dein "verzweifeltes Hilfeersuchen" hier

    "Guido" schrieb:

    ch wünschte, auf meine Anfrage "TB minimiert starten ohne Aufblitzen" würde mir mal jemand Hilfestellung geben! Gepostet vor vier Tagen, und keine Antwort.

    vermutlich auch von vielen Usern und Forenhelfern gelesen und verstanden, von dir selbst hinreichend recherchiert und doch ohne Erfolg geblieben.


    Warum? Nun, ich habe keine Ahnung, ob und wie man das Abstellen kann und ich bin im Tal der Ahnungslosigkeit scheinbar nicht allein.


    Allein, ich gesteh es, ich kann mir den Hintergrund nicht so ganz vorstellen, denn mich würde das kurze "Aufblitzen" nicht sonderlich stören. Aber das ist ja eine andere Sache. :)

  • Hallo rum.


    Danke für die Antwort! Es sieht aus, als ob es derzeit keine Lösung für das Problem gibt!?


    "rum" schrieb:

    Allein, ich gesteh es, ich kann mir den Hintergrund nicht so ganz vorstellen, denn mich würde das kurze "Aufblitzen" nicht sonderlich stören. Aber das ist ja eine andere Sache. :)


    Tja, Kleinvieh macht auch Mist! Da ist dann der Thunderbird, der mit Hilfe von TB-Tray maximiert erscheinen soll, wenn er denn sichtbar gemacht wird, aber eigentlich unsichtbar (d. h. im SysTray) gestartet werden soll, aber stattdessen über einen großen Bereich des Bildschirms aufblitzt; da ist ein CPU-Temperaturmonitoring-Tool namens SpeedFan, das in der Bildschirmmitte komplett erscheint, dann animiert in die Taskleiste minimiert und dann ins SysTray verschwindet; dann ist da ein Helfer-Tool mit Namen ClickOff zum Automatisieren von kleinen Abläufen, das über einen größeren Bereich am rechten Bildschirmrand aufblitzt und dann ins SysTray verschwindet; dann ist da der SplashScreen von AntiVir, der sich in der Freeware-Version nicht abstellen lässt und sich in der Mitte des Bildschirms breit macht; dann ist da das Backup-Programm, das ...


    Du kannst dir vorstellen, was das ein Gewippere und Gewappere ist! Und dabei hat das mal so harmlos angefangen, mit einem einzigen Fensterlein, das da kurz aufblitzte! *seufz*


    Alles zusammen ist schon eine Belastung für meine (Seh-)Nerven.


    Gruß,
    Guido.

  • Dafür habe ich eine einfache Lösung: ich komme ins Büro, starte den PC und dann gehe ich mir einen Tee kochen und lass die Kiste rödeln... :mrgreen: 
    Alternativ kann man den Monitor erst nach x MInuten einschalten (wobei dann meine System-Passwortabfrage nicht zu sehen wäre)
    *duck und weg*

  • <...und mit einem externen Tool lässt sich das nicht so leicht bewältigen...>
    Das sollte eigentlich kein großes Problem darstellen, vorausgesetzt, man will sich unbedingt die Mühe machen...


    Und auch für manches 'Kleinvieh' gibt es Abhilfe. So läßt sich z.B. AntiVir auch ohne SplashScreen starten: ...\avgnt.exe -nosplash


    MaP

  • Hallo MaP.


    "MaP" schrieb:

    <...und mit einem externen Tool lässt sich das nicht so leicht bewältigen...>
    Das sollte eigentlich kein großes Problem darstellen, vorausgesetzt, man will sich unbedingt die Mühe machen...


    "Mühe machen" ist zwar ein anderer Ausdruck für "nicht so leicht bewältigen", aber es ist eben das, was ich gemeint habe. Der von mir geschätzte Aufwand übersteigt den Nutzen. Und ich wäre an sich schon bereit, einen gewissen Aufwand zu betreiben. Aber halt keinen solch unverhältnismäßig hohen! (Hatte sogar schon angefangen.)


    "MaP" schrieb:

    Und auch für manches 'Kleinvieh' gibt es Abhilfe. So läßt sich z.B. AntiVir auch ohne SplashScreen starten: ...\avgnt.exe -nosplash


    Das ist ja schon mal ein guter Hinweis! Du hast nur eine winzige Kleinigkeit vergessen zu erwähnen. *Sarkasmus-auspack* Nämlich wo der Parameter anzugeben ist.


    Deshalb hier für diejenigen, die schon verzweifelt gesucht haben:
    Mit Regedit die Registry öffnen und zu fogendem Pfad gehen:


    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run


    Dort den Wert 'avgnt' um den nosplash-Parameter ergänzen. Beispiel:


    "C:\Programme\Avira\AntiVir PersonalEdition Classic\avgnt.exe" /min /nosplash


    Zurück zu MaP:
    Juhu! Es funktioniert! Ein Kleinvieh weniger!


    Vielen Dank,
    Guido.

  • Hallo Toolman.


    "Toolman" schrieb:

    probiere mal die Splash! - Erweiterung ... In Thunderbird kannst du nach Installation der Erweiterung den Startbildschirm deaktivieren.


    Ääääh, öööh, ... wie soll ich das jetzt sagen!? :gruebel: . In Thunderbird habe ich noch keinen Splashscreen zu Gesicht bekommen (war auch nicht Thema dieses Threads). Und einen Splashscreen einzubauen um ihn dann hinterher ausschalten zu können ist irgendwie nicht sehr sinnvoll. Oder habe ich was falsch verstanden?


    Dennoch danke für den Beitrag!


    Gruß,
    Guido.

  • Hallo rum


    "rum" schrieb:

    Dafür habe ich eine einfache Lösung: ich komme ins Büro, starte den PC und dann gehe ich mir einen Tee kochen und lass die Kiste rödeln... :mrgreen:


    Du wirst lachen, aber ich mache das tatsächlich ähnlich. Beim ersten PC-Start des Tages schalte ich ein, und lass ihn rödeln (Backup usw.).


    Danach funktiert das allerdings nicht mehr. Zum Beispiel wenn ich Programme schreibe, oder mit solchen arbeite, bei denen Neustarts und Neulogins nötig sind. Und soooviel Tee kochen ist dann auch nichts! *smile*


    Gruß,
    Guido.