Fehler beim Port 25

  • Hallo,


    ich bin wirklich kein Experte was den detaillierten Umgang mit PC und Programmen angeht, deshalb suche ich hier um Rat. Ich habe folgendes Problem, seit kurzen funktioniert Thunderbird 2 nicht mehr mit unserem T-Business Account. Der Empfang der Mails über Pop3 funktioniert ohne Probleme, nur das Senden über den smtp-Server (smtp.webpage.t-com.de) funktioniert nicht mehr. Es kommt ständig die Meldung, dass der Server nicht erreicht werden kann.


    Ich habe zum Test auch mal andere Programme versucht, z.B. FoxMail, dort funktioniert es allerdings mit dem Smtp-Server. Aber ich würde gerne bei Thunderbird bleiben und es hat auch eigentlich alles Funktioniert bis mal der Smtp-Server von T-com eine Störung hatte. Habe daraufhin mal mit der Telekom telefoniert, dort konnte man mir auch nicht weiterhelfen, das anpingen hat wohl geklappt, aber das Senden geht immer noch nicht.


    Wir haben 1 PC mit Windows XP Professional, einen mit Windows Vista. AntiVir Personal Edition und gehen über einen Netgear Router ins Internet. Als Provider haben wir T-Business.


    Bei keinem PC funktioniert das Versenden, den Port 25 habe ich auch schon im Router extra freigegeben. Habe im Internet leider keine passende Lösung gefunden.


    Vielen Dank für die Antworten.


    Greetz Blaze

  • Hi Blaze,


    und willkommen im Foprum.
    Dein Problem gehört zu den "beliebtesten", deshalb solltest du auch mit Hilfe der Forensuche etwas finden ... .


    Ich würde jetzt:
    1. mich noch einmal auf der Webseite von tonline überzeugen, ob der verwendete Server wirklich der richtige ist. Ich nutze tonline nicht, und weiß es deswegen nicht. Gehört habe ich von "smtp.webpage.t-com.de" noch nichts, aber das hat ja nichts zu sagen,
    2. bei der Gelegenheit dort auch nach dem zu verwendenden Port sehen und ob der Provider vielleicht in diesem Tarif Verschlüsselung (TLS/SSL) fordert oder verbietet. Kann ja sein ... .
    3. mit Hilfe des telnet-Befehles (=> FAQ) versuchen, den Server zu erreichen. Das ist der sicherste Test, was die Erreichbarkeit von Servern betrifft,
    4. es mal mit dem alternativen Port 587 versuchen. Schaden kann das nichts


    Und dann solltest du auf dem Router den Port 25 wieder dicht machen. Du musst dort nur Ports freigeben, wenn du selbst Dienste anbietest. Raus ins Internet kommst du mit den üblichen "Baumarkt-Routern" immer. Die Portweiterleitung ist nach innen.


    Habt ihr sonst noch irgendwas installiert? Evtl. auf allen Rechnern irgend eine "Sicherheitssoftware" o. ä. Dann sollten wir es schon wissen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!