storage.sdb verschieben?

  • Hallo allerseits :hallo:


    Ich würde gerne meine storage.sdb verschieben. An sich kein Problem, allerdings müsste ich dann irgendwo ändern können, wo Thunderbird nach der Datei sucht. Weiß jemand ob / wie das geht?


    Hintergrund: Ich möchte Windows XP und Ubuntu auf einem Rechner benutzen. Eine dritte Partition (FAT32) soll für Dateien dienen, auf die beide Betriebssysteme zugreifen können.
    Dahin möchte ich meine storage.sdb haben, weil ich mir einbilde, dass ich dann unter Windoof und Linux die selben Mails, den selben Kalender etc hätte.


    Ich benutze bislang nur Windows XP Home, ThunderbirdPortable 2.0.0.14, mit Lightning (0.8 )


    Wär toll wenn mir jemand helfen könnte ;)

  • Hi Ianus,


    und willkommen im Forum.
    Wenn ich nicht erst gestern und heute ausführlich beschrieben hätte, wie einfach bei einem Multibootsystem das komplette Profil von mehreren OS gemeinsam genutzt werden kann - dann würde ich es "gern" zum 5. mal eintippen ... .


    Genau vor deinem linken Auge befindet sich unsere Suchfunktion.
    Dann findest du zum Bsp. das hier: http://www.thunderbird-mail.de…1913&hilit=Ubuntu#p181913


    Wenn du aus kaum nachvollziehbaren Gründen lediglich deine Kalenderdatei mehrfach nutzen willst, dafür helfen unter Linux so genannte Links.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke Peter!
    Tut mir leid, ich hab mit der Suche echt nichts passendes gefunden, wahrscheinlich weil ich nach der Datei gesucht habe und nicht nach dem ganzen Profil...tut mir leid.


    Hinterher ist man schlauer =) Vielen Dank!

  • Ist schon ok ... .
    Du solltest es auf alle Fälle vermeiden, das Profil auseinander zu reißen. Dafür gibt es wirklich keinen Grund.
    Und es gibt auch keinen richtigen Grund, für die Datenpartition FAT-32 zu verwenden. Die Vorteile des eigenen Betriebssystemes spielen die beiden OS auf NTFS und ext2, 3 usw. aus. Und wenn du deine Daten (noch) nicht unter Linux auf einer "Linux-Partition" speichern willst, dann sollst du wissen, dass jedes moderne Linux ausgezeichnet mit NTFS zurecht kommt. Lesen konnte der Tux ja schon lange, und das Schreiben auf NTFS gilt schon eine ganze Weile als "stabil".


    Also, nur Mut. Und wenn Fragen auftreten, sind wir zur Stelle (zumindest bei Usern, bei denen wir ein gewisses Maß an Eigeninitiative - Doku gelesen und verstanden ... - erkennen können).


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!