Passwortabfrage beim senden [erledigt]

  • Moin moin Gemeinde,
    ich bin der Neue mit einem heftigen Probelm beim senden von E-mails.Bevor wieder Fragen kommen, ja,ich hab's schon mit SuFu probiert,bin aber nicht schlauer als vorher.Aber nun zu meinem Probelm


    Wenn ich E-mails senden will,fragt mich TB immer nach meinem Passwort.Wenn ich das Passwort eingebe,dauer es nur wenige Sekunden bis das Fenster wieder aufgeht und ich es erneut eingeben soll.Im Passwort-Manager sind keine Passwörter gespeichert,auch wenn ich dem Fenster "Passwort speichern" anklicke,geht das Fenseter immer wieder auf.Meine SMTP-Einstellung sind wie folgt:



    Beschreibung: meine E-mail Adresse
    Server : mail.gmx.net
    Port : 465 (Standart 465)


    Hab mir mein TB erst vor wenigen Tagen aus dem Netz gezogen.Natürlich von der Mozzila-Seite.Die Version ist Thunderbird 2.0.0.14


    Ich benutze TB schon länger,aber nach meinem "Rechner-Crash" hab ich die o.g. Version aus dem Netz gezogen.
    Mit meinem ersten TB hatte ich diese Probleme nicht.


    Ich bitte um Hilfe,bin echt bald am verzweifeln. :( 
    Schreibt es aber bitte so das ICH es auch verstehe.Danke.


    Gruß der Hausmeister

  • Hi Hausmeister,


    und willkommen im Forum.


    "Hausmeister" schrieb:

    Bevor wieder Fragen kommen, ja,ich hab's schon mit SuFu probiert ... .


    Und da du nicht nur das, sondern auch noch das Problem schön beschrieben und auch die Einstellungen gepostet hast, helfen wir dir gern.


    "Hausmeister" schrieb:

    Schreibt es aber bitte so das ICH es auch verstehe.


    Ich gebe mir die größte Mühe :-)


    Der Mailserver antwortet dir und verlangt ein Passwort. Das sagt mir folgendes:
    - er wird auch von deinem Rechner erreicht, also kein Problem mit "Firewall" usw.
    - wenn in der Fehlermeldung der richtige Servername auftaucht, hast du diesen auch in den Kontoeinstellungen richtig eingetragen
    - der Server ist mit deinem Benutzernamen und/oder mit deinem Passwort nicht einverstanden. (Das PW wird erst dann gespeichert, wenn beides gestimmt hat.)


    Mein Vorschlag: Verwende bei gmx immer deine Kundennummer als Benutzername.
    Meist ist das Problem damit gelöst.


    Weitere Tipps: (nicht zwangsläufig bei deinem Problem!)
    - Verwende bis alles funktioniert keine Verschlüsselung der Verbindung (SSL/TLS => NIE)
    - teste mit den Standardports (smtp: 25, außer bei AOL, die sperren den)
    - deaktiviere zum Test sämtliche "Sicherheits-"Software, Virenscanner, "Firewall"


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Hausmeister,


    hast du es schon mit Port 25 probiert? (einfach mal von SSL auf Nie stellen - Benutzername und Passwort speichern aktiviert und als Benutzername deine Kundennummer eintragen, wenn nicht schon geschehen).


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Morgen,


    ich danke Euch,hab bei meinem Benutzernamen meine GMX-Nummer eingetragen und schon ging es.
    Danke Leute! :zustimm: :zustimm: :zustimm:




    Gruß,der Hausmeister