Kann plötzlich keine Emails mehr abrufen

  • Moin,


    bisher wählte ich mich immer mit einer alten Fritz Card ins Internet ein und nutzte Thunderbird ohne Probleme. Vor einigen Tagen wechselte ich dann jedoch zu einem "FRITZ!Box Fon 5140" Router. Am Tag der Einrichtung lief Thunderbird noch ohne Probleme und zwar ohne, dass ich Ports oder ähnliches freigeben musste.


    Am nächsten Tag erhielt ich jedoch bei sämtlichen Konten nurnoch die Fehlermeldung "Zeitüberschreitung der Verbindung...". Weder die Freigabe der Ports (110 und 25), noch die Erhöhung des Timeouts oder das Deaktivieren von AntiVir und/oder DSL Protect konnte hier bisher Abhilfe schaffen (Windows Firewall ist natürlich deaktiviert).
    Mit Telnet erhalte ich zu keinem der Konten eine Verbindung.


    Achja verwende Thunderbird 2.0.0.16 und Windows XP


    Jemand ne Idee was ich noch versuchen könnte? :flehan:

  • Hallo und willkommen im Forum!
    Eigentlich machen Fritzbox DSL Router nie Probleme mit Mailports, weil diese wohl schon intern freigegeben sind.
    Wenn allerdings der Telnetbefehl überall negativ ist, kann das Problem nicht an TB liegen.

    Zitat

    oder das Deaktivieren von AntiVir und/oder DSL Protect konnte hier bisher Abhilfe schaffen


    Wozu brauchst du DSL Protect. So weit ich mich erinnere dient das doch nur dazu, wenn man die fritzbox nicht als Router sondern nur als DSL-Modem benutzt.
    Welche Mailprovider benutzt du? Und gib mal bitte einen Telnetbefehl und dessen Antwort hier wörtlich wieder.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw