Empfangsbestätigung

  • Thunderbird neueste Version.


    Wenn ich eine von einem externen Partner verlangte Empfangsbestätigung mit OK bestätige, erhält der Kunde eine Bestätigung folgender Darstellung:


    =?ISO-8859-15?Q?treten_im_Grossen_Rat_=5D?=
    To: Juerg Schwarz <info@xxxxxh.ch>
    References: <4961E0AE.3060905@info@xxxxxh.ch>
    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: multipart/report; report-type=disposition-notification;
    boundary="------------mdn070004050103000500050203"


    --------------mdn070004050103000500050203
    Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
    Content-Transfer-Encoding: 8bit


    Dies ist eine EmpfangsbestÀtigung fÌr eine Nachricht, die Sie an folgenden EmpfÀnger gesendet haben: [English] This is a Return Receipt for the mail that you sent to: name.vorname@domain.tld


    Beachten Sie: Diese EmpfangsbestÀtigung sagt nur aus, dass die Nachricht am Computer des EmpfÀngers angezeigt wurde. Es gibt keine Garantie, dass der EmpfÀnger die Nachrichteninhalte gelesen hat. [English] Note: This Return Receipt only acknowledges that the message was displayed on the recipient's computer. There is no guarantee that the recipient has read the message contents.


    --------------mdn070004050103000500050203
    Content-Type: message/disposition-notification; name="MDNPart2.txt"
    Content-Disposition: inline
    Content-Transfer-Encoding: 7bit


    usw.


    Was mich stört, ist der Obere Teil. Ein Test unter anderen Benutzern (ebenfalls Thunderbird) ergibt eine "Standardkonforme" Einleitung mit dem "Dies ist eine Empfangsbestätigung..."-Text. Woher kommt der Unterschied?



    EDIT: ich habe die Mailadressen verfälscht, um Spam-Robots die Freude zu nehmen. Sollte ich gegen Dein Interesse gehandelt haben, wofür ich mich dann schon jetzt im voraus entschuldige, kannst Du mit "Ändern" den alten Zustand wieder herstellen! Mod. rum

  • Hallo,
    das siehst ja so aus, als wenn der Empfänger dir die Mail als Quelltext (strg+U) gesendet hat. Ist das so? Welcher obere Teil stört dich?
    Welchen Mailklienten benutzt der Versender?


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Der obwere Teil = der mit dem =?ISO-8859-15?Q?treten_im_Grossen_Rat_= usw.


    Also der ursprüngliche Maillschreiber sendet seine Mail wohl mit dem Outlook. Ich benutze Thunderbird. Aber auch wenn Ich von mir aus eine Mail an dieselbe Adresse mit meinem Thunderbird sende, bekomme ich diese unästhetische Empfangsbestätigung. Bei eineer anderen Adresse ist alles ok. Es handelt sich also immer um denselben Client, der die Empfangsbestätigung "verhuntzt".

  • Hallo,
    wo die genaue Ursache liegt kann ich dir nicht sagen.Man müsste das dann auch mit verschiedenen OL-Versionen probieren. Es scheint so, dass als wenn die Mail nicht richtig deklariert ist. Das könnte ich aber erst sagen, wenn ich den gesamten Quelltext lesen könnte.
    War die Mail in Rein-Text geschrieben?
    Was den Zeichensatz angeht, überprüfe deine Einstellungen unter Extras, Einstellungen, Ansicht, Formatierung, Schriftarten und Kodierung wird kein Haken gesetzt bei den unteren beiden Kästchen.
    "Nachrichten erlauben andere Schriftarten zu erlauben", sollte angehakt sein. Welchen Standardzeichensatz (=Standardzeichenkodierung) hast du eingestellt?
    Außerdem sollte unter im Hauptfenster unter Ansicht, Zeichenkodierung, "Automatisch bestimmen" auf "universell" stehen.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw