Absenderadresse

  • Hallo liebe Forumsmitglieder,


    Was ich vorhabe:
    Nach wirklich jahrelanger Nutzung von Arcor-Pop3 mit Thunderbird möchte ich auf ein IMAP-Konto umsteigen. Ich habe ca. 2 GB an Offline-Mails, welche Teil des Online-IMAP-Bestandes werden sollen. Aufgrund dieser Datenmenge muss ich mich wohl gezwungenermaßen für Googlemail entscheiden (Aktuell 7 GB Speicherplatz). Zum Vergleich Arcor: nur 50 MB in der kostenlosen Version... Meine Arcor-Adresse ist relativ spamfrei und vor allem unter all meinen Kontakten bekannt, sodass ich auf keinen Fall eine neue Mail-Adresse verbreiten möchte. Dazu kommt, dass bei googlemail wirkliche jede sinnvolle Kombination meines Vor- und Nachnamens bereits vergeben ist...


    Ich möchte also eine Weiterleitung von Arcor zu Googlemail einstellen, Googlemail als IMAP-Konto in Thunderbird (2.0.0.19) nutzen (über die Portierung der Offline-Emails mache ich mir später Gedanken) und vor allem als Absenderadresse weiter die alte Arcor-Adresse benutzen. Es soll dabei beim Empfänger nur die Arcor-Adresse sichtbar sein (also keine Veränderung für alle Kontakte), obwohl meine Verwaltung komplett über Googlemail erfolgen soll.


    Was ich wissen möchte:
    Ich denke, dass man in Thunderbird als Absenderadresse einstellen kann, was man will (oder?) - inwieweit lässt sich denn beim Empfänger zurückverfolgen, von welchem Account die Mail denn wirklich kam? Kann ich so vorgehen?


    Vielen Dank und viele Grüße!
    Simon

  • Hallo Simon,


    selbstverständlich kannst du in den Konteneinstellungen und auch in den Einstellungen für "weitere Identitäten" jede beliebige Absenderadresse einstellen. (Vorausgesetzt sie entspricht den geltenden Konventionen für eMailadressen.)


    Ob dein Provider (nach erfolgreicher und gültiger Anmeldung am Server!) eine derartige gefakte Absenderadresse akzeptiert, liegt einzig und allein an ihm. Aus gutem Grund (Spamvermeidung) prüfen viele Provider ob die Adresse aus ihrem Pool stammt. Du kannst das also nur testen. Der Test dauert eine Minute ... .


    Ob man als Empfänger die gefakte Absenderadresse oder den Absendeaccount erkennen kann? Ein DAU nicht, jeder andere: ja. Zumindest kann ich sehen, welcher Provider die Mail vom Client angenommen hat.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!